26. November 2016

Folkloregruppe Junii Sibiului auf Gegenbesuch in Deutschland

Anfang August dieses Jahres sind eine gemischte Tanzgruppe und eine Blaskapelle des Landesverbandes Bayern im Rahmen des Folklorefestivals „Cântecele Munţilor” (Lieder der Berge) in Hermannstadt aufgetreten (siehe Bericht in Folge 14 vom 15. September 2016, Seite 3). Der Gegenbesuch der bekannten Folkloregruppe „Cindrelul – Junii Sibiului“ aus Hermannstadt erfolgte Anfang Oktober mit Gastauftritten in Landshut, Ingolstadt und Nürnberg.
Der Auftakt der deutsch-rumänischen Kulturwoche 2016 in Landshut, der Partnerstadt von Hermannstadt, fand am 3. Oktober im Theaterzelt in Landshut, der Partnerstadt von Hermannstadt, statt und wurde von der Jugendtanzgruppe der Kreisgruppe Geretsried eröffnet. Das Publikum erlebte einen rasanten Abend mit feuriger Musik und schwungvollen Tänzen aus acht Regionen Rumäniens, dargeboten von attraktiven Tänzerinnen und Tänzern in farbenfrohen Gewändern. Die Organisatoren, der Freundeskreis Landshut-Sibiu/Hermannstadt mit seiner Vorsitzenden Dorith Wegmann und Oberbürgermeister Hans Rampf, auf dessen Initiative es zur einwöchigen Einladung der Folkloregruppe in die Partnerstadt gekommen war, waren ebenso wie die zahlreich erschienenen Besucher begeistert von dem fröhlichen Abend mit dem Flair eines Heimat- bzw. Familienfestes.
Den kulturellen Abennd mit der Folkloregruppe ...
Den kulturellen Abennd mit der Folkloregruppe Junii Sibiuliu in der Nibelungenhalle bei ­Ingolstadt eröffneten die Tanzgruppen der Kreisgruppe Ingolstadt. Foto: Anneliese Böhm
Der Gastauftritt in Ingolstadt fand am 5. Oktober statt. Dazu wurde die Nibelungenhalle in Großmehring dank vieler freiwilliger Helfer in einen mit den rumänischen Farben geschmückten Saal verwandelt. Mit typisch sächsischem Gebäck (Dank an Frau Kloos) wurden die Junii Sibiului herzlich empfangen. Die Volkstanzgruppe Ingolstadt eröffnete, verstärkt durch die Jugendtanzgruppe Ingolstadt, den Abend mit zwei Tänzen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Werner Kloos, Vorsitzender des Landesverbandes Bayern, konnte das Spektakel beginnen. Was das Publikum an diesem Abend jedoch nicht ganz schaffte, das vermochten die Junii Sibiului mit ihrer mitreißenden Musik und den spektakulären Tänzen zu bewerkstelligen: den Saal bis in den letzten Winkel zu füllen. Das Programm enthielt Tänze und Musikstücke aus unterschiedlichen Gegenden in Rumänien. Die Musiker, die wunderschönen, aufwändigen Trachten sowie die Tänzer, die sich mit Eleganz, und Durchhaltevermögen bewegten, machten den Abend zu einem einmaligen Erlebnis. All dies hat uns nicht nur die rumänische Kultur näher gebracht, sondern auch die Freundschaft zwischen den Siebenbürger Sachsen und den Junii Sibiului gestärkt. Eine Basis, die auch für künftige Generationen ein fruchtbares Fundament darstellt. Wir bedanken uns herzlich bei den Sponsoren Walter Kloos und der Michael Schmidt Stiftung für die finanzielle Unterstützung.

Ein weiterer Auftritt der Junii Sibiului fand am 6. Oktober in Nürnberg statt in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Nürnberg. Aus unerklärlichen Gründen war die Resonanz leider enttäuschend (obwohl in Nürnberg viele ehemalige rumänische Staatsbürger leben). Den Anwesenden wird dieser Abend – wie in Landshut und Ingolstadt – als ein kultureller Genuss in Erinnerung bleiben. Es bleibt zu hoffen, dass dieser verbindende Kulturaustausch auch weiterhin stattfinden und vom Publikum durch höhere Besucherzahlen unterstützt wird.

Vanessa Wagner

Schlagwörter: Junii Sibiului, Tournee, Deutschland, Nürnberg, Landshut, Ingolstadt

Bewerten:

10 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.