23. Juli 2017

Druckansicht

Kreisgruppe Heilbronn: Begegnungsfest auf dem Gaffenberg

Es ist das 43. Mal, dass im Rahmen dieser Veranstaltung der Gedanke von Richard Siemiatkowski-Werner – Zeit und Raum zur Begegnung für Einheimische und Aussiedler zu schaffen – in die Tat umgesetzt wird. Die Kreisgruppenvorsitzende Ines Wenzel begrüßte alle aufs Herzlichste, darunter den Oberbürgermeister Harry Mergel, den Heilbronner Politiker und Kandidaten für die Bundes- tagswahl, Alexander Throm (CDU), das Gemeinderatsmitglied Thomas Randecker, den stellvertretenden Landesvorsitzenden unseres Verbandes, Helge Krempels, mit Ehegattin ­sowie den Ehrenvorsitzenden unserer Kreisgruppe, Ernst Schmidts.
Dieter Steiner, evangelischer Pfarrer der Martin-Luther-Kirchengemeinde Neckarsulm, wurde für seine Bereitschaft, den Festgottesdienst zu halten, gedankt. Auch dankte die ­Vorsitzende dem Posaunenchor der Gesamtkirchengemeinde Heilbronn unter Pia Benz, dem Liederkranz unter Melitta Wonner für die alljährliche Bereitschaft, die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes zu übernehmen, und unserem Orchester unter der Leitung von Uwe Horwath, das für gute Laune und Tanzmusik gesorgt hat. Die Trachtenträger der Siebenbürgisch-Sächsischen ...Die Trachtenträger der Siebenbürgisch-Sächsischen Kinder- und ­Jugendgruppe Heilbronn und der Siebenbürgischen Jugendtanzgruppe Heilbronn bereicherten das diesjährige Begegnungsfest auf dem Gaffenberg. Foto: Jürgen Binder „Verändern – Erneuern – Wiederfinden“ – das Motto des diesjährigen Heimattags steht wie kaum ein anderes für die geschichtliche und gesellschaftliche Entwicklung unseres Volkes. Ines Wenzel unterstrich in ihrem Grußwort, dass unsere Identität auf einer festen, jahrhundertealten Verankerung im kulturellen Selbstverständnis unserer Vorfahren fußt, in der auch grundlegende Haltungsmuster für die Anforderungen unserer Zeit enthalten sind. Beides, die Verankerung im Mitgebrachten und die Offenheit gegenüber Neuem, waren eine Grundvoraussetzung für die Überlebensfähigkeit unserer Vorfahren, wozu an vorderster Stelle ihr Glaube gehörte. Erkenntnis und Differenzierung befähigten sie, als Einzelne wie auch als Gemeinschaft in den Stürmen der Geschichte zu bestehen. Die Zahl derer, die sich heute auf ihre kulturellen Wurzeln besinnen, wird jährlich größer. Gleichzeitig ermutigen die bereits in zweiter und dritter Generation in Deutschland Geborenen aus dieser neuen Perspektive heraus oftmals ihre Familien und Freunde dazu, eine verborgen geglaubte Quelle der Identität wiederzufinden. Gemeinsam entdecken sie bei Besuchen die angestammte Heimat, suchen die Orte auf, die sich ihnen vorher nur aus Erzählungen erschlossen. Abschließend dankte Ines Wenzel allen Teilnehmern, Organisatoren und den unzähligen ehrenamtlichen Helfern, die dieses Fest möglich machen, und wünschte allen Gästen einen schönen Aufenthalt auf dem Gaffenberg mit angenehmen Begegnungen und guten Gesprächen.

Beliebt sind am Gaffenberg die Veranstaltungen unserer Kulturgruppen. Dieses Jahr wurde das kleine Bühnenstück „En sachsesch Med wid net verkuft“ von Susanna Riemesch-Wachsmann unter ihrer Regie aufgeführt. Die Rollen waren mit einer bunten Mischung von Landsleuten besetzt. Renate Herrmann, Edda Nemenz, Stefanie Fuss, Andrea Greger, Alwin Bretz, Bernhard Lang und Raimund Depner, der in letzter Minute für den verletzten Patrick Welther eingesprungen war, spielten gut und wurden mit viel Applaus belohnt. Hervorzuheben ist die Leistung von Sonja Herrmann, die ein besonderes Händchen für das Gestalten und Bemalen der Kulissen gezeigt hat. Umrahmt wurde das Stück vom Auftritt der Kinder- und Jugendgruppe Heilbronn unter der Leitung von Stefanie Fuss, Tamara Gall und Petra Probsdorfer, die begeistert „Auf der Jagd“ und „Michel Finnegan“ tanzte, und der Jugendtanzgruppe unter der Leitung von Bernhard Lang und Patrick Welther, die mit ihrer bunten Tracht und flotten Tanzfolgen die Zuschauer beeindruckten.

Das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Das zeigten zum Schluss die leeren Töpfe, Pfannen und Kuchenteller. Abschließend möchten wir den Kuchenspendern, Organisatoren und Helfern danken, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Gerlinde Schuller

Schlagwörter: Heilbronn, Gaffenberg

Nachricht bewerten:

12 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Februar 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

13. März 2019
11:00 Uhr

5. Ausgabe vom 25.03.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz