11. August 2017

Druckansicht | Empfehlen

Kreisgruppe Zollernalb: Von der Alb nach Schloss Horneck

Am 24. Juni waren wir mit 40 unternehmungslustigen Mitgliedern unseres Vereins wieder auf Achse. Unser Jahresausflug führte uns nach Gundelsheim am Neckar, für die meisten war es der erste Besuch auf Schloss Horneck.
Bei Sonnenschein ging die Reise los. Einige Schwierigkeiten ergaben sich bei der Anfahrt zum Schloss, da einige Straßen wegen des Stadtfestes gesperrt waren. Dann konnten wir die „Sachsenburg“ betreten, wo wir freundlich empfangen wurden und einen Einblick in deren Geschichte bekamen. Der erste schriftlich erwähnte Besitzer Konrad von Horneck schenkte 1254, also keine 30 Jahre nach der „Vertreibung“ der Ritter des Deutschen Orden aus dem siebenbürgischen Burzenland, seine Burg über Gundelsheim eben diesem Orden. Nach dem II. Weltkrieg wurde auf dem Schloss eine Lungenheilstätte eingerichtet. 1960 wurde es vom Hilfsverein der Siebenbürger Sachsen „Johannes Honterus“ erworben, dessen Bibliothek und Museum zur bedeutendsten siebenbürgischen Kultureinrichtung außerhalb Rumäniens heranwuchsen. Eine Spendenaktion der Siebenbürger Sachsen und Freunde ermöglichte den Kauf am 1. Oktober 2015 durch das Siebenbürgische Kulturzentrum „Schloss Horneck“ e.V. Reisende der Kreisgruppe Zollernalb besuchten ...Reisende der Kreisgruppe Zollernalb besuchten Schloss Horneck. Foto: Edith Gökeler Eine Führung durch das Schloss, den prunkvoll renovierten Festsaal usw. konnten wir gemeinsam genießen. Nebenan im Museum wurden wir in zwei Gruppen geteilt und der ehemalige Leiter des Museums, Dr. Volker Wollmann, sowie der aktuelle Leiter Dr. Markus Lörz lieferten uns fachmännische Erklärungen. Uns kam zugute, dass gerade die Ausstellung über die Volksgruppe der österreichischen Transmigranten unserer Landsfrau Dr. Irmgard Sedler zu sehen war, so dass wir viel Interessantes zu den „Landlern“ erfahren konnten. Als wir uns im Hof wieder trafen und austauschten, war so mancher der Meinung, dass jeder, der echtes Interesse an der Kultur und 850 Jahre alten Tradition der Siebenbürger Sachsen hat, hier genau an der richtigen Stelle ist. Nach einem köstlichen Mittagessen in einem guten Lokal begaben wir uns wieder auf das Schloss, wo wir den Darbietungen der siebenbürgischen Blaskapelle „Karpaten-Express“ und der siebenbürgischen Volkstanzgruppe Stuttgart-Schorndorf beiwohnen konnten.

Dank der Flexibilität von Hannelore Schnabel und der Leiterin der Bibliothek, Ingrid Schiel, konnten wir vor und nach der Musik- und Tanzdarbietung die Räumlichkeiten besichtigen und wurden in die Struktur der Bibliothek mit ihren unendlich vielen Büchern, Zeitungen, Karten, Dokumenten etc. eingeweiht. Es ist erfreulich zu erfahren, dass auch die Bibliothek in Zukunft mehr Platz zur Verfügung haben wird.

Wie im Fluge war die Zeit vergangen, ein Tag, der uns ein Stückchen der alten Heimat näher gebracht und vieles in Sachen Siebenbürgen und seiner Völkerschaften vertieft hat.

Günter Orendi

Schlagwörter: Zollernalb, Ausflug, Schloss Horneck, Gundelsheim

Nachricht bewerten:

11 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Dezember 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

10. Januar 2018
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz