4. Mai 2020

Kreisgruppe Herten: Corona-Spezial-Grüße

Täglich erreichen uns traurige Nachrichten in Zusammenhang mit Corona. Über die persönlichen Sorgen hinaus ist auch die Arbeit unserer Gruppen durch die Einschränkungen der Probenarbeit und den Ausfall von Veranstaltungen betroffen. Bei alledem wollen wir den Mut nicht verlieren – und schicken Ihnen heute einen Gruß des Vorstandes. Erika Thomae, Vorsitzende der Siebenbürger Frauengruppe: „Gerne haben wir uns zum Frühlingskaffee getroffen oder Ausflüge unternommen. Die Vorbereitungen der Veranstaltungen ruhen zurzeit. Doch sobald die Rahmenbedingungen es erlauben, treffen wir uns wieder – dann starten wir wieder durch. Wir freuen uns auf Sie und euch!“
Heiko Ginsel, Kapellmeister der Siebenbürger Blaskapelle Herten: „Wir vermissen das wöchentliche Musizieren und die Geselligkeit – und stellen fest, dass die momentane, sehr dramatische Entwicklung auch neue Formen der Kommunikation bringt. Wir beteiligen uns an Online-Angeboten zum gemeinsamen Musizieren mit Freunden und Fremden – so entstehen neue und unvermutete Kontakte. Und wenn wir wieder eine gewisse Normalität haben, treffen wir uns für das nächste Fest!“

Tim Holzträger, Vorsitzender der Siebenbürger Volkstanzgruppe Herten: „Es ist schade, dass unsere wöchentlichen Proben aktuell entfallen müssen. Eine gute Idee sind da neue Angebote wie der Online-Tanzkurs unserer kanadischen Freunde, an dem wir gerne teilnehmen. So fühlen wir uns weiterhin untereinander und auch mit den anderen Tanzgruppen verbunden. Nach Corona tanzen wir wieder ‚live‘ und sind bei unseren Veranstaltungen aktiv.“

Sylvia Weißner, Vorsitzende des Siebenbürger Hauses der Jugend: „Es ist still geworden um uns herum. Wir nutzen die Zeit für einige anstehende Reparaturen und Reinigungsaktionen. Und freuen uns darauf, wenn es mit unseren Veranstaltungen wieder losgehen kann.“

Hildegard Ginsel und Susanna Hartig, Nachbareltern: „Wir bedauern, dass die sozialen Kontakte momentan sehr eingeschränkt sind. Wir haben die persönlichen Besuche durch Grußkarten oder Telefonate ersetzt. Gerne stehen wir natürlich für weitere Telefonate bereit.“

Margret Grotzki, Betreuerin der Heimatstube: „Da aktuell keine Besuche in unserer Heimatstube stattfinden können, bringen wir momentan gemeinsam mit dem Museumsportal den Internet-Auftritt voran. In Kürze können Sie also auch digital bei uns vorbeischauen. Und wenn alles vorbei ist, freuen wir uns wieder auf Ihre Besuche!“

Karin Roth, Vorsitzende der Kreisgruppe Herten: „Nichts ist mehr wie es war, unser aller Leben ist komplett auf den Kopf gestellt. Da macht es Mut zu sehen, an wie vielen Aktionen sich unsere Gruppen beteiligen und wie sehr alle die Zukunft im Blick haben. Die gelebte Solidarität und die große Kreativität geben Hoffnung.“ Bis dahin passen Sie auf sich auf – bleiben Sie gesund!

KR

Schlagwörter: Herten, Kreisgruppe, Corona

Bewerten:

16 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.