14. Juli 2019

Konzert in München: "Vom Reichtum der deutschen Seele"

Am Freitag, dem 19. Juli, um 16.00 und 19.00 Uhr findet im Haus des Deutschen Ostens (HDO) in München eine jeweils einstündige Veranstaltung zum Gedenken an die deutschen Opfer der Vertreibung statt. Zu diesem Gedenktag singt die französische Sängerin Isabelle Kusari Lieder und Hymnen aus dem kostbaren Kulturerbe der Vertriebenen aus Ostpreußen, Westpreußen, Pommern, Nieder- und Oberschlesien, Böhmen, Mähren, Siebenbürgen, Banat, Baltikum u.a.
Hier ­einige Lieder aus ihrem Repertoire: „Land der dunklen Wälder“, „Ännchen von Tharau“, „Auf der Lüneburger Heide“ von Hermann Löns, „In einem kühlen Grunde“, Siebenbürgenlied, Hymne der Donauschwaben u.a. Das Haus des Deutschen Osten, Am Lilienberg 5, ist mit allen S-Bahnen, Haltestelle Rosenheimer Platz, zu erreichen. Das Konzert findet im Saal 202/204 statt. Der Eintritt ist frei.

Eventuelle Fragen zum Konzert, das die Sängerin selbst organisiert, beantwortet gerne Isabelle Kusari unter Telefon (0172) 2666232 oder per E-Mail: info [ät] isabelle-kusari.de. Weitere Infos auf der Homepage www.isabelle-kusari.de.
Die französische Mezzosopran-Sängerin Isabelle ...
Die französische Mezzosopran-Sängerin Isabelle Kusari bietet ein Konzert im Haus des Deutschen Ostens in München.

Schlagwörter: Konzert, Heimatlieder, Vertriebene und Aussiedler, München

Bewerten:

10 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.