3. Dezember 2019

Druckansicht

Forschungsstipendien des IKGS

Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München (IKGS) hat ein neues Konzept für sein Stipendienprogramm entwickelt. Die neuen Richtlinien ermöglichen einen flexibleren und individualisierten Forschungsaufenthalt und gelten ab sofort.
Die Stipendien richten sich an Promovierende und Postgraduierte und ermöglichen die Recherche in der Spezialbibliothek oder im Archiv des IKGS. Während des Forschungsaufenthalts stehen die wissenschaftlichen Mitarbeiter des IKGS für inhaltliche Beratung zur Verfügung. Eine Altersgrenze besteht nicht.

Voraussetzungen
• geistes- oder sozialwissenschaftlicher Studienabschluss (Diplom, Staatsexamen, Magister, Master oder äquivalenter Abschluss bzw. Promotion);
• enger Bezug zu den Forschungsschwerpunkten des IKGS;
• Benutzung der Bestände der Spezialbibliothek bzw. des Archivs des IKGS;
• sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache.

Höhe und Laufzeit der Stipendien
Es können Stipendien für unterschiedliche Zeiträume – abhängig vom Forschungsvorhaben – zwischen drei Tagen und einem Monat beantragt werden. Die Höhe der Stipendien für Promovierende (mit Diplom, Staatsexamen, Magister, Master oder äquivalentem Abschluss) beträgt 350 Euro/Woche, für Postgraduierte (mit Promotion) 450 Euro/Woche. Bei kürzeren Aufenthalten wird die Höhe des Stipendiums anteilig festgesetzt.
Reisekosten mit dem am günstigsten zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel werden gemäß Bundesreisekostengesetz einmalig bis zu einer Höhe von 200 Euro getragen. Weitere Kosten können vom IKGS nicht übernommen werden.

Bewerbungsfrist
Bewerbungen werden laufend angenommen. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet der Vorstand des IKGS.

Bewerbungsunterlagen
• kurzes Motivationsschreiben mit den vollständigen Privat- und Dienstadressen;
• inhaltliche Skizze (Exposé) des Forschungsprojekts mit kurzem Arbeits- und Zeitplan (ca. zwei Seiten);
• tabellarischer Lebenslauf;
• für Promovierende: Empfehlungsschreiben eines promovierten Hochschullehrers (ca. eine Seite);
• Kopie des universitären Abschlusszeugnisses/Promotionszeugnisses;
• ggf. Publikationsliste.

Bewerbung
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe des Programms (Forschungsstipendien des IKGS) per E-Mail mit allen erforderlichen Unterlagen an Dr. Angela Ilić: ilic[ät]ikgs.de

Alle Informationen zu den Forschungsstipendien des IKGS finden Sie hier.

Schlagwörter: IKGS, München, Stipendien, Wissenschaft, Südosteuropa, Ausschreibung

Nachricht bewerten:

12 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz