23. August 2020

Neue Biographien im Personenlexikon des AKSL

Als weiterwachsendes Lexikon sind zwischenzeitlich im Personenlexikon auf der Homepage des Arbeitskreises für Siebenbürgische Landeskunde (AKSL) vier weitere Beiträge aus unterschiedlichen Disziplinen freigeschaltet worden.
Andrei von Schaguna, Aufnahme aus dem Album von ...
Andrei von Schaguna, Aufnahme aus dem Album von Schievert 1871, Bibliothek der Orthodoxen Theol. Fakultät Hermannstadt
Regionalbischof Dr. Johann Schneider, dessen kirchenhistoriographische Studie ihn als ausgewiesenen Kenner des Hermannstädter rumänisch-orthodoxen Metropoliten ausgewiesen hat, steuerte nun eine informative Kurzbiographie über Andrei von Schaguna bei; erstmals ist jetzt eine rumänische Persönlichkeit im Lexikon vertreten. Aus der Feder von Prof. Dr. Haino Uwe Kasper stammt ein aufwändig recherchierter Artikel, der den Naturwissenschaftler Lucas Friedrich Zekeli würdigt, der als „akatholischer“ Pfarrer und habilitierter Geologe mit wegweisenden, international vergleichenden Studien an der Wiener Universität glücklos blieb und nach Berlin ging. Dr. Gudrun Ittu beleuchtet das Leben und vielseitige Werk des aus Kärnten nach Siebenbürgen zugewanderten Schäßburger Porträtmalers, Graphikers, Fotopioniers und Pädagogen Ludwig Friedrich Schuller, der – neben Carl Dörschlag – ein Wegbereiter der modernen Kunst in Siebenbürgen geworden ist. Über den Historiker und Pionier der akademischen Sonderpädagogik und kulturell, sozial und wissenschaftlich engagierten Zeitgenossen Prof. Dr. Andreas Möckel liegt nun eine knappe Biographie von Dr. Ulrich A. Wien vor. Alle Beiträge sind – wie üblich – mit einem Porträt und einer Auswahl-Biblio­graphie versehen und können eingesehen werden unter https://aksl.de/startseite/personenlexikon/.

Ulrich A. Wien

Schlagwörter: AKSL, Persönlichkeiten, Lexikon, Online, Biographie, Wissenschaft, Geschichte

Bewerten:

18 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.