17. November 2007

Einladung zur 22. Siebenbürgischen Akademiewoche

Studium Transylvanicum, der offene Kreis Studierender und Jungakademiker, veranstaltet vom 28. Dezember 2007 bis zum 2. Januar 2008 die schon traditionelle Siebenbürgische Akademiewoche in Morsbach bei Eichstätt in Deutschland. Das diesjährige Thema lautet: „Der Donau – Karpatenraum und Europa“.
Der EU-Beitritt Rumäniens, verbunden mit der Wahl Hermannstadts (Sibiu/Nagyszeben) zur Europäischen Kulturhauptstadt 2007, gemeinsam mit dem Großraum Luxemburg, haben den „Raum“ Europa nicht nur in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht entlang der Donau und um die Karpaten erweitert, sondern auch die Frage des schwer zu bestimmenden „europäischen Gehalts“ des neuen Raumes einmal mehr aufgeworfen. Welches die Bezüge dieser europäischen Übergangsregion sind, die auch Sie­benbürgen umfasst und die seit jeher in Kontakt mit ihren Nachbarregionen, West- und Osteuro­pa sowie der Balkanregion steht, gilt das Augen­merk der diesjährigen Akademiewoche.

Gibt es verallgemeinerbare Formen der kollektiven Reaktionen auf von außen kommende Neuerungen? Welche Rolle spielt das „Eigene“ in dieser Situation? Welches ist der Wandel, der in den nachbarschaftlichen „Beziehungsge­schichten“ im Laufe der Jahrhunderte zu verzeichnen ist? Fragen über Fragen, die wir auch heuer zwar wiederum von vielen Blickwinkeln betrachten werden, aber mit Sicherheit nicht mit letztgültiger Bestimmtheit klären werden.

Es werden in Referaten und Seminaren historische, kunst- und kulturgeschichtliche, religions- und wirtschaftsgeschichtliche Zugänge zum Thema unternommen werden. Dem Konzept des offenen Kreises und auch der ungewöhnlichen Jahreszeit entsprechend, werden neben Wissenschaft und Gespräch auch Unterhaltung, Spiel und Tanz nicht zu kurz kommen.

Die Unterbringung im Selbstversorgerheim und die gemeinsame Gestaltung des Sylvester­abends mit Büfett bieten darüber hinaus die Möglichkeit, durch nicht geistige Arbeit zu Aus­gleich zu gelangen – Freizeitangebote aus dem Teilnehmerkreis selbst tun ein Übriges in dieser Richtung.

Anmeldungen bis spätestens zum 10. De­zember und Fragen zum Programm nehmen wir gerne unter den folgenden Adressen entgegen: Bernhard Heigl, E-Mail: bernhardheigl [ät] gmx.at, Thomas Şindilariu, E-Mail: sindilariu [ät] yahoo.de.

Schlagwörter: Jungakademiker, Landeskunde, Jugend

Bewerten:

2 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.