Kommentare zum Artikel

6. März 2015

Kulturspiegel

Dr. Hellmut Klima vor 100 Jahren geboren

364 Ortsmonografien aller siebenbürgisch-sächsischen Dorfgründungen - 55 unveröffentlichte Typoskripte - eine unveröffentlichte Landler-Festschrift - die „Geschichte der Landler in Siebenbürgen“ - die Monografie Neppendorfs - 118 Neppendorfer Familienchroniken (insgesamt 6222 A4-Seiten) - 81 112 Karteikarten mit Aufzeichnungen - etwa 2400 Karteikarten zur „Chronologie siebenbürgischer Geschichte“ - 9677 Karteikarten über Siebenbürgen (Persönlichkeiten/Sonstiges) - Tagebuchaufzeichnungen von 1929–1990. Der Mann, aus dessen Nachlass diese Schriftstücke stammen, wurde vor 100 Jahren geboren: Dr. Hellmut Klima, Historiker, Heimatforscher und Pfarrer. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 4 mal kommentiert.

  • bankban

    1bankban schrieb am 06.03.2015, 16:51 Uhr (um 16:52 Uhr geändert):
    Vielen Dank für den sehr informativen und interessanten Artikel. Kann man wissen, ob die Tagebücher Klimas eventuell mal veröffentlicht werden (bzw. ob eine Veröffentlichung schon geplant ist)?
    Eine Anmerkung: "eine der größten Privatbibliotheken bestehend aus ca. 6000 Werken": bin zwar kein Bibliothekswissenschaftler, aber ich halte diese Zahl nicht für außerordentlich hoch und glaube, dass es sehr wohl etliche andere Bibliotheken gab, die viel größer waren. Das ist aber Privatmeinung.
  • orbo

    2orbo schrieb am 06.03.2015, 19:47 Uhr:
    Herzlichen Dank für den Rückblick.
    "Er selbst konnte nur eine geringe Ernte einfahren, doch seiner Nachwelt hat er einen unermesslichen Schatz hinterlassen, den es größtenteils noch zu heben gilt!"
    Wohl wahr...
    Meines Wissens fanden Klimas Datensammlung zu den Ortschaften Siebenbürgens Eingang in Hermann Fabinis "Atlas der siebenbürgisch-sächsischen Kirchenburgen und Dorfkirchen".
  • JIRG

    3JIRG schrieb am 07.03.2015, 20:56 Uhr:
    Für bankban: In den ´90er Jahren erschienen 2 umfangreiche Bücher/Tagebücher von Dr. H. Klima: 1930-1945 und 1946-1990.
    Dazu, 6000 Werke als Privatbibliothek in Siebenbürgen das ist nicht wenig. Seinesgleichen müßte man erst mal finden, auch unter Pfarrern, wohlgemerkt privat.
  • bankban

    4bankban schrieb am 08.03.2015, 08:56 Uhr:
    @ Jirg: Danke für die Info zu den Tagebüchern.

    Zu der Frage der Bibliothek: es kommt halt drauf an, in welchen Kreisen man/du verkehrte(st).

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.