Kommentare zum Artikel

30. März 2017

Kulturspiegel

Spektakuläre Aktionskunst in der Münchner Fotoausstellung von Jürgen van Buer

Die Ausstellung „Eine feste Burg … Kirchenburgen in Siebenbürgen“ des Fotografen Jürgen van Buer fand nach der vielbeachteten Präsentation in der Nürnberger Vesperkirche eine nächste Bleibe in München. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Künstler, der von der Tiny Griffon Gallery präsentiert wird, anschließend in den Räumen des Generalkonsulats von Rumänien in München ausgestellt wird. Es ist eine große Ehre für den Künstler. Prof. Dr. Jürgen van Buer hat diese Ehre erwidert, indem er aus Berlin anreiste, um am 10. März an der Vernissage teilzunehmen. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

  • getkiss

    1 • getkiss schrieb am 30.03.2017, 10:34 Uhr:
    "präzisen Dramaturgie: Jürgen van Buer hängte das besagte Bild ab. Das Schwarzweißfoto wurde aus dem Rahmen genommen und durch ein Farbfoto ersetzt; anschließend wurde er mit dem neuen Inhalt zurückgehängt."
    Das nenne ich eine richtige Performance.
    Der Künstler hängt das Bild ab....anschließend wurde er...zurückgehängt.
    Und wenn er weiter so agierte, hängt er noch heute da herum...grins.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.