Kommentare zum Artikel

14. Oktober 2009

Kulturspiegel

Von der Securitate überwacht: Hellmut Seiler

Zum Auftakt der Herbsttermine der Landes­gruppe Baden-Württemberg im Haus der Hei­mat fand am 25. September Vortrag und Lesung von und mit dem Schriftsteller Hellmut Seiler statt. Das Thema in der von Alfred Mrass und Sieg­fried Habicher ausgegebenen Einladung machte neugierig: „Der Wahnsinn als Methode – die Illu­sion der totalen Überwachung“, ließ aber erahnen, dass es sich dabei um die Arbeitsmethoden der Securitate in Rumänien handeln würde. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 83 mal kommentiert.

  • Armin_Maurer

    1Armin_Maurer schrieb am 14.10.2009, 08:11 Uhr:
    Hoch interessanter Artikel. Besonders aufhorchen lässt die Passage, in der es über den maßgeblichen Securitate-Spitzel heißt: „... dass der Protokollant eine gebildete Person gewesen sein muss (…) wirft die Frage auf, ob es jemand aus unserer Volksgruppe war.“

    Diese Fragestellung sollte m.E. eingehender verfolgt werden. Ich will hier keineswegs zu einer Hexenjagd aufrufen, aber die folgenden Fragen müssen doch erlaubt sein:

    [1.] Welche Personen, die bereits in Rumänien in öffentlichen Schlüsselstellungen (etwa bei Zeitungen wie: „Neuer Weg“, „Banater Post“, „Karpathenrundschau“) standen, – bei denen die Wahrscheinlichkeit enorm groß ist, dass sie zumindest ein rumänisch nationalkommunistisches Parteibuch besaßen –, konnten nach ihrer Ausreise in die Bundesrepublik Deutschland als führende Mitarbeiter der Landsmannschaften der Siebenbürger Sachsen und der Banater Schwaben Fuß fassen? Wurden sie vorher seitens des deutschen Verfassungsschutzes überprüft?

    [2.] Wie groß war (und ist?) deren Einfluss auf die Politik unserer Verbände?

    [3.] Wird die Forderung nach der Restitution der während des rumänischen Nationalkommunismus konfiszierten Häuser und Grundstücke von diesem Personenkreis, der vermutlich immer noch vom Securitatenetzwerk gesteuert wird, gezielt torpediert?

    [Beitrag am 14.10.2009, 08:25 von Armin_Maurer geändert]
  • Schiwwer

    2 • Schiwwer schrieb am 14.10.2009, 09:49 Uhr:
    " ... dass sie zumindest ein rumänisch nationalkommunistisches Parteibuch besaßen ..."

    Sind Sie naiv oder haben Sie tatsächlich keine Ahnung wie das war mit der Mitgliedschaft?
    Wahrscheinlich haben Sie keine Ahnung, wenn Sie als Kind ausgewandert sind.
  • gehage

    3gehage schrieb am 14.10.2009, 10:11 Uhr:
    armin maurer, genau das was sie unter punkt 1. schreiben, ist der grund, weswegen ich die sib. zeitung seit den frühen `90 jahre NICHT mehr beziehe...
  • Armin_Maurer

    4Armin_Maurer schrieb am 14.10.2009, 10:17 Uhr:
    @ Schiwwer:
    Das Parteibuch halte ich für weniger problematisch als das Lied, welches diese Leute weiter singen. („Wes Brot ich ess', des Lied ich sing'.“)

    @ gehage:
    Freilich führt das dazu, dass viele Siebenbürger Sachsen zumindest unsicher sind, ob sie sich guten Gewissens dem Verband der Siebenbürger Sachsen anschließen und seine Zeitung abonnieren können, oder ob sie besser auf Distanz bleiben, was unsere ohnehin recht kleine Gemeinschaft (es handelt sich doch um eine Völkerschaft in der Größenordnung einer Kleinstadt!) immer weiter schrumpfen lässt. (Ne-au nimicit băieţii!)

    [Beitrag am 14.10.2009, 10:34 von Armin_Maurer geändert]
  • Bäffelkeah

    5 • Bäffelkeah schrieb am 14.10.2009, 11:16 Uhr:
    Es muss furchtbar schwer sein, wenn man derart verbittert ist (wie ein Herr Maurer es in seinen Kommentaren zu jedwedem Thema zum Ausdruck bringt), nicht verblendet die Dinge und Menschen unserer Tage zu sehen und zu bewerten. Das aus solcher Bitterkeit erwachsende Misstrauen, die Vor- und Pauschalverurteilung, all dies kann nie und nimmer fruchtbar und konstruktiv wirken. Hier drängen sich Parallelen auf zu einem Carl Gibson, der noch bei jedem Thema einen Bezug hergestellt hat zu seiner Kampagne gegen Müller und Wagner und stets sein eigenes Anliegen in den Vordergrund gerückt hat. Das hat schon manische Züge. Nichts für ungut!
  • Armin_Maurer

    6Armin_Maurer schrieb am 14.10.2009, 11:22 Uhr:
    @ Bäffelkeah:
    Auch das hat Methode: Menschen, die „systemkritische“ Positionen einnehmen als vom Wahnsinn gekennzeichnet zu stigmatisieren.
  • Erhard Graeff

    7Erhard Graeff schrieb am 14.10.2009, 11:39 Uhr:
    Sehr geehrter Herr Maurer,
    angeblich wollen Sie hier nicht zu einer Hexenjagd aufrufen, tun es dann aber leider doch. Sie unterstellen durch die Suggestivfragen, „führenden Mitarbeitern der Landsmannschaften der Siebenbürger Sachsen (…)“ aktuell („und ist“) unter dem Einfluss der Securitate zu stehen und von diesen gesteuert die Forderung auf Restitution „gezielt zu torpedieren“. Dieses ist eine unglaublich infame Unterstellung, die wir für alle führenden Mitarbeiter unseres Verbandes zurückweisen. Die führenden Mitarbeiter unseres Verbandes (mich eingeschlossen) leben seit ihren Kinder- und Jugendjahren in Deutschland und brauchen sich als Personenkreis derartige Unterstellungen von Ihnen nicht bieten zu lassen. Unser Verband geht jedem ersten Hinweis auf entsprechende Vorwürfe sehr genau nach. In den Jahren seit Aufnahme meiner Tätigkeit als Bundesgeschäftsführer im Jahre 1994 ist kein einziger Hinweis auf entsprechende Verdachtsmomente bei unserem Verband eingegangen. Ich fordere Sie daher auf, entweder entsprechende Vorwürfe konkret und mit Argumenten bei der Geschäftsstelle des Verbandes anzumelden, damit wir diesen nachgehen und gegebenenfalls die selbstverständlichen Konsequenzen einleiten können, oder aber solche Unterstellungen zu unterlassen. In unserem Internetforum bieten wir Ihnen ab sofort keinen Raum mehr dafür.
    Mit freundlichen Grüßen
    Erhard Graeff
  • Bäffelkeah

    8 • Bäffelkeah schrieb am 14.10.2009, 11:45 Uhr:
    Die Kunst der Übertreibung - wie kommen Sie auf Wahnsinn? Ich habe Ihnen Verbitterung unterstellt, nicht Wahnsinn. Mir ist sehr daran gelegen, dass Sie mir nicht das Wort "im Munde" umdrehen. Meine Wahrnehmung Ihres Diskussionsverhaltens basiert übrigens nicht ausschließlich auf Ihren jüngsten Beiträgen, sondern ist eine Langzeit-Wahrnehmung. Das Prädikat "verbittert" scheint mir treffend für Ihre zum Ausdruck gebrachte Haltung. Mit "manisch" wollte ich (in vielleicht zu umgangsprachlicher Weise) betonen, wie reflexartig und regelhaft Sie immer wieder Ihr Anliegen nach vorne bringen. Das geschieht bei unterschiedlichsten Themen. Nennen Sie es nun krampfhaft oder fast schon zwanghaft, es ist auffällig, daher habe ich es hervorgehoben.

    [Beitrag am 14.10.2009, 11:49 von Bäffelkeah geändert]

    [Beitrag am 14.10.2009, 11:50 von Bäffelkeah geändert]
  • Fu-Tu-Lai

    9Fu-Tu-Lai schrieb am 14.10.2009, 12:01 Uhr:
    @ Elhard Glaeff

    Mein Fleund Almin_Maulel, del gespellt wulde, bittet mich, ihnen den folgenden Blief zu schicken:

    Sehr geehrter Herr Graeff,

    dann lauten wohl die Anworten auf meine „ungeheuerlichen“ Fragen:

    [1.] Personen, die bereits im nationalkommunistischen Rumänien in öffentlichen Schlüsselstellungen standen konnten nach ihrer Ausreise in die Bundesrepublik Deutschland als führende Mitarbeiter der Landsmannschaften der Siebenbürger Sachsen nicht Fuß fassen.

    [2.] Es gibt keinen uns bekanneten Einfluss solcher Personen auf die Politik unseres Verbandes.

    [3.] Die Forderung nach der Restitution der während des rumänischen Nationalkommunismus konfiszierten Häuser und Grundstücke wird von unserem Verband nicht gezielt torpediert, sondern im Gegenteil: gefördert.

    Diese Antworten finde ich beruhigend und ich schreibe es meiner unsachlichen Wahrnehmung zu, dass ich von anderen Tatsachen ausgegangen bin.

    Freundliche Grüße,

    Armin Maurer

  • Joachim

    10Joachim schrieb am 14.10.2009, 12:02 Uhr:
    Ich habe mich bewusst die ganze Zeit mit Kommentaren zu Herrn Maurer, auch der ähnlichen Vorgehensweise wie der Carl Gibson, (nur zu einem ganz anderen Thema) des lieben Frieden willens zurückgehalten. Letztendlich hat es mich wirklich nur noch genervt.
  • bankban

    11bankban schrieb am 14.10.2009, 12:05 Uhr:
    Ich glaube, es ließe sich ganz leicht herausfinden, ob Futulai und Maurer die selben IPs haben.
  • Joachim

    12Joachim schrieb am 14.10.2009, 12:09 Uhr:
    Das ist doch gar nicht so wichtig bankban.
  • bankban

    13bankban schrieb am 14.10.2009, 12:12 Uhr:
    Vor meiner Antwort war noch eine Wortmeldung des Futu drin, wonach man wolle hier wohl nur unter sich allein sein. Darauf war eigentlich mein Satz gemünzt.
  • 7

    147 schrieb am 14.10.2009, 12:37 Uhr:
    Maurers ständige Unterstellungen und das Missbrauchen dieser Plattform hier für seine Zwecke war einfach nicht mehr zu ertragen. Dass der Verband ihm dafür keinen Raum mehr bieten will ist lobenswert und war eigentlich auch schon längst überfällig.
  • 7buerger

    157buerger schrieb am 14.10.2009, 12:44 Uhr:
    Die Ansicht von 7 vertrete ich auch. Menschen, die ständig nur stänkern, haben hier nichts verloren. Wo kämen wir denn hin, wenn jeder unserem Verband Dinge unterstellen würde, um ausschließlich seine egoistischen Ziele durchzusetzen!

    P.S.: Kann man denn nicht die Beiträge dieses "Armin_Maurer" hier und im Forum einfach löschen? Sie sind doch wirklich ein echter Schandfleck für uns alle!

    [Beitrag am 14.10.2009, 12:49 von 7buerger geändert]
  • Lavinia

    16Lavinia schrieb am 14.10.2009, 12:49 Uhr:
    @bankban, solcher Art "Überlegungen" sollten wir uns möglichst gründlich nochmal überlegen, gell? ;-)
  • bankban

    17bankban schrieb am 14.10.2009, 13:28 Uhr:
    Na ja, an sich schon, aber "gründlich"? Ich meine, es war nicht ein Pipifax, was er da unterstellte. Das war kein Teeniescherz, sondern fast ein Vorwurf und Beschuldigung. Wenn er jetzt als koreanischer Karate Kid dort weitermacht, wo er als Maurer aufgehört hat...
  • ZEN-zi

    18ZEN-zi schrieb am 14.10.2009, 19:50 Uhr:
    Also über Restitution werde ich hier bestimmt nie wieder auch nur eine Silbe verlieren. Und Fragen werde ich auch keine mehr stellen.

    Schöne Grüße,

    Armin Maurer

    P.S.: Löschen Sie doch bitte meine Beiträge, wenn diese so unzutreffend sind & an der Sache vorbei gehen. Ich will hier doch niemanden ärgern. Der obige Artikel schien mir meine Fragen bereits vorweg zu nehmen. Sorry!!!


    [Beitrag am 14.10.2009, 20:06 von ZEN-zi geändert]
  • Kokeltaler

    19Kokeltaler schrieb am 14.10.2009, 20:20 Uhr:
    Auf dieser Internetplattform gab es eine vom Verband gestartete Umfrage (Nr. 93): "Für wie wahrscheinlich halten Sie die Einflussnahme der Securitate auf die rumäniendeutschen Landsmannschaften während des Kalten Krieges?" Das für die Landsmannschaften verheerende Ergebnis ist nicht repräsentativ, weil man mehrfach abstimmen konnte. Doch auch die frischgebackene Nobelpreisträgerin Herta Müller behauptet, so hab’ ich’s verstanden, die Landsmannschaften – speziell die Banater LM – seien von Spitzeln unterwandert (gewesen).

    Dass Armin Maurer wegen seinen kritischen Fragen gesperrt wurde, finde ich lächerlich und irritiert mich gewaltig. Denen, die sich über die Sperre freuen, schreibe ich: Ihr könnt Armin Maurer nicht das Wasser reichen!
  • Schiwwer

    20 • Schiwwer schrieb am 14.10.2009, 20:49 Uhr:
    Hatten wir das nicht schon mal?
    Der Kandidat kann nur das Thema "Würmer".
    Er zieht das Thema "Der Elefant"
    Er stellt sich dem Thema: "Der Elefant ist groß, hat große Ohren, Stoßzähne und eine dicke Haut.
    In der Haut sind viele Poren. Da können Würmer schmarotzen.

    Die Würmer....blablablaballaballaballa..."
    Und die Moral von der Geschicht:
    Der Kandidat schreit "Mordio", weil er für das Thema die Note "ungenügend" erhält, obwohl er doch so schön zum Thema referiert hat.
    Leider zum falschen.


    Lieber Hellmuth Seiler, verzeihen Sie den lieben sächsischen Zeitgenossen, dass sie sich immer noch verkehrt herum kratzen.

    [Beitrag am 14.10.2009, 20:51 von Schiwwer geändert]
  • ZEN-zi

    21ZEN-zi schrieb am 14.10.2009, 20:51 Uhr:
    @ Kokeltaler:
    Danke für die Schützenhilfe!

    @ meine Landsleute in & außerhalb Siebenbürgens:

    Es ist vermutlich nicht hilfreich, so blindlings Vermutungen anzustellen, wie ich das getan habe. Ich weiß auch wirklich nicht, ob hinter diesen Vermutungen auch nur ein Quäntchen Wahrheit steckt. Ich hoffte durch meine vielleicht allzu kritischen Kommentare hier gewisse zukunftsweisende Prozesse im Verband der Siebenbürger Sachsen anzustoßen, die auch dem Staate Rumänien letztlich zugute kommen.

    Ob diese Prozesse vielleicht hinter den Kulissen bereits angelaufen sind, kann ich weiterhin nur hoffen. Jedenfalls würde ich mich nicht „exkommunizieren“ lassen.

    Ich bin Mitglied des Deutschen Forums von Schäßburg und werde es bleiben (es sei denn, man wirft mich hinaus). Ich besitze die deutsche und die rumänische Staatsbürgerschaft und fühle mich als rumänischer und deutscher Patriot (mit starker Abneigung gegen Nationalismus).

    Ich bin ganz & gar nicht diplomatisch, das ist leider wahr. Aber ich will es auch nicht sein, weil die Diplomatie zu viele Hintertürchen offenhält, was der Geradlinigkeit schadet.

    Aber ich werde künftig mehr Rücksicht auf andere nehmen, die auch schon berufsbedingt diplomatisch sein müssen. Persönliche Verletzungen wollte ich niemandem zufügen und ich bedauere es, wenn das trotzdem geschen sein sollte.

    Herzliche Grüße,

    Armin Maurer

    [Beitrag am 14.10.2009, 20:56 von ZEN-zi geändert]
  • Schiwwer

    22 • Schiwwer schrieb am 14.10.2009, 21:25 Uhr:
    "Aber ich werde künftig mehr Rücksicht auf andere nehmen, die auch schon berufsbedingt diplomatisch sein müssen."

    Quatsch. Schon wieder schieben Sie den Schwarzen Peter denen zu, die "diplomatisch" sein müssen.

    Ihre eigene Diplomatie? Nie der Gedanke gekommen, dass es auch an Ihnen liegen könnte? Wenn Sie ein wichtiges (!) Thema als nervige Telefonschleife servieren - was erwarten Sie da Aufmerksamkeit von denen, die gerade eben an einem anderen Thema interessiert sind? Die wahrscheinlich gar nicht die richtigen Ansprechspartner für ihre Belange sind?

    Sie haben es gründlich verbockt. Sie allein.



    [Beitrag am 14.10.2009, 21:26 von Schiwwer geändert]
  • Lavinia

    23Lavinia schrieb am 14.10.2009, 21:32 Uhr:
    Ich empfinde das Verhalten des Armin_Maurer als nichts als höhnisch.

    [Beitrag am 14.10.2009, 21:38 von Lavinia geändert]
  • martini295

    24martini295 schrieb am 14.10.2009, 22:39 Uhr:
    Leute! Der Mann ist und bleibt eine Nervensäge.

    Diplomatie, Relativierung, Wenn und Aber, Vielleicht...
    All das wird keinen wachrütteln.
    Ein Querulant wie Armin Maurer, provoziert, regt zum Denken an, ist unbequem, aber eines muß man Ihm lassen:
    Er spricht Themen an, die lange als Tabu galten und wir würden gut daran tun, wenn wir alle darüber nachdenken.


    Einerseits bewundere ich ihn wegen seiner Hartknäckigkeit,Penetranz und seine Wortgewandtheit.
    Dumm ist er aber auf keinen Fall. Er stellt sich nur dumm an.
    Andererseits trifft der Spruch, wie schon von Schiwwer geschrieben, "Thema verfehlt. Setzen! Sechs", am besten auf ihn zu.
    Wenn man schon konsequent sein will, dann sollte man nicht nur den Account sperren, sondern die IP, damit er gar kein Selbstdarstellungsforum mehr hat.
    Die Frage ist nur, wie er dann seine Tage verbringt.
    Vielleicht verprügelt er dann aus lauter Langeweile seine Frau oder die Kinder :-)
    (Gelle Hr. Maurer, das tun Sie nicht. Evtl. haben Sie weder Kinder noch `ne Frau.)
    Man sollte das Wissen und die Energie eines so klugen Köpfchens nur richtig kanalisieren, dann könnte man vielleicht sogar als Verband davon profitieren.
    Statt Ihn hier auszusperren, sollte man ihn vielleicht mal persönlich sprechen.
    Er scheint ja nicht unbelehrbar zu sein, wie man seiner Reumut gegenüber Herrn Machat, nach deren Gespräch unter vier Augen, entnehmen kann.

    Hr. Maurer!
    Angagieren Sie sich doch im Verband. Senken Sie dadurch den Schnitt der ehemaligen Securitate-Verbindungsleuten im Vorstand. Gehen Sie nach Bukarest. Schlagen Sie mit der Faust auf den Tisch und verlangen das Haus mit dem Hirschgeweih zurück.
    Wenn Sie dann, nach glorreichem Sieg, wieder in Deutschland sind, stimmen wir Ihnen ein Loblied an und feiern mir Ihnen eine große Party.
    Und noch was: Ihr Rückzug mit eingeklemmtem Schwanz, egal ob beim Thema Machat oder hier beim Thema Verband, ist erbärmlich und passt nicht zu Ihnen.
    Entweder sie bleiben hart auf Ihrer Linie, oder lassen die Behauptungen bei Themen, die Sie nicht gründlich recherchiert haben.

    Respektvolle Grüße an alle Kritiker und Bewunderer dieses Sachsen-Nations-Spalters.
  • Anchen

    25Anchen schrieb am 14.10.2009, 22:52 Uhr:
    @martin295 .....nehme mal an das die Party dann in Schässburg stattfindet :Wenn Sie dann, nach glorreichem Sieg, wieder in Deutschland sind, stimmen wir Ihnen ein Loblied an und feiern mir Ihnen eine große Party.
  • martini295

    26martini295 schrieb am 14.10.2009, 22:57 Uhr:
    @ Anchen: Zu diesem Anlass würde ich mich sogar nach Schäßburg begeben. Bist Du dabei?
    Evtl. auch `ne Schässburgerin?
  • Walter_Panofsky

    27Walter_Panofsky schrieb am 15.10.2009, 08:22 Uhr:
    Sehr geehrter Herr Dr. Fabritius,
    werter Herr Graeff,

    die befremdlichen Ereigniss, denen ich im Zuge dieser Diskussion beiwohnen mußte, veranlassen mich, Sie um eine Erklärung zu bitten, weshalb jemandem, der sich nicht mehr zu Schulden macht, als unbequeme Fragen zu stellen, hier sogleich das Schreibrecht entzogen wird?

    Die Art und Weise, wie die Vorstandsetage des Verbandes der Siebenbürger Sachsen angesichts der äußerst sachlich formulierten Fragen des Herrn Armin Maurer (siehe Kommentar Nr. 1 weiter oben) reaggiert hat, erinnert an finsterste Zeiten und scheint in meinen Augen, die von ihm angedeuteten Vermutungen in hohem Maße zu bestätigen.

    In der Überzeugung, daß Sie entweder Ihre Maßnahmen gegen Herrn Maurer revidieren, - welcher hier bei weitem nicht nur über die Reizthemen "Restitution" und "Securitate" referiert hat -, oder aber eine plausiblere Erläuterung für Ihre strenge Entscheidung abgeben, entbiete ich Ihnen

    meine freundlichen Grüße,

    Ihr Walter Panofsky
  • Johann

    28Johann schrieb am 15.10.2009, 08:34 Uhr:
    Unterstütze die Forderungen und teile die Einschätzung von Walter_Panofsky!



    [Beitrag am 15.10.2009, 08:36 von Johann geändert]
  • Lavinia

    29Lavinia schrieb am 15.10.2009, 09:06 Uhr:
    Herr Walter_Panowsky, Ihnen scheint entgangen zu sein, dass Herr Armin_Maurer wiederholt verschiedene Menschen und Institutionen, darunter meine Wenigkeit, angegriffen und beleidigt hat. Ihm wurden keinesfalls seiner Fragen wegen die Schreibrechte entzogen bekam, auch nicht wegen seiner penetranten Art, das Thema Restitution in jeden thread reinzusetzen, auch nicht wegen seiner ständig wechselnden Meinungen, sondern wegen der Unwahrheiten, die er behauptete. Aber Sie können gerne, wenn Sie für Ihre Fragen auch nur den Hauch eines Anlasses/Belegs haben, auch stellen. Ich bin sicher, dass, wenn diese Frage nicht rhetorisch gemeint sind, sie auch auf ein offenes Ohr stoßen und Sie eine Antwort bekommen.
  • Fabritius

    30Fabritius schrieb am 15.10.2009, 09:18 Uhr:
    Sehr geehrter Herr Panowsky,

    die Gründe sind in dem Beitrag des Bundesgeschäftsführers Erhard Graeff zutreffend und ausreichend wiedergegeben. Der User Armin Maurer wurde mehrfach wegen beleidigender Unterstellungen verwarnt und hat - wie jetzt wieder - jedesmal "Besserung" angekündigt, dann aber noch heftiger weitergemacht. Dafür bieten wir in diesem Forum keinen Raum. Es hat einen anderen Zweck.

    User, die sich an die Regeln dieses Forums halten, sind gerne gesehen und können diese Plattform nutzen. Bei wiederholten Verstößen - wie im Falle Maurer - entziehen wir auch zukünftig zur Sicherstellung eines nicht verletztenden Umgangs miteinander die Nutzungsberechtigung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Fabritius

    [Beitrag am 15.10.2009, 09:20 von Fabritius geändert]
  • Schiwwer

    31 • Schiwwer schrieb am 15.10.2009, 10:02 Uhr:
    Man könnte sogar die Behauptung aufstellen:
    Will Maurer - "er ist ja nicht bleed" - der Sache zum Thema Restitution nicht bewusst schaden, indem er sie der Lächerlichkeit preisgibt und überall hineinsetzt, ob es nun Hellmut Seilers Biographie betrifft oder vielleicht das Vorkommen der Schachbretttulpe auf dem Lämpesch?

    Das Thema Restitution ist viel zu ernst und zu wichtig, als dass es dafür herhalten muss, Leser dieser Threads hier nervös zu machen, wenn die potentiellen Verbündeten bei diesem Wort höchstens nur noch ein müdes "Ach ja...seufz, die Restitution... schon wieder...jaa...nee..." übrighaben!

    [Beitrag am 15.10.2009, 10:09 von Schiwwer geändert]
  • getkiss

    32 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 10:19 Uhr:
    1. In diesem Forum werden alle Ansichten, die der linken Schickeria-Gruppierung nicht gefallen, systematisch und mit entschlossener Gemeinsamkeit bekämpft.
    Wenn man ebenso antwortet, schreien die, die selbst angreifen und beleidigen "Hilfe Mama!"

    2. Es ist tatsächlich wiederholt passiert, dass Leute, die der Verbandsleitung wegen allzu kritischer Fragen nicht passen, aus dem Forum entfernt wurden.

    3. Das kritische Fragen als "die sächsische Einheit spaltend" bezeichnet werden ist m.E. eine tief antidemokratische Haltung, die an vergangene, NS und Kommunistische Zeiten erinnert.

    4. Viele der linken Gruppierung sind von dem wiederholtem Bohren nach "Restitution" profund gestört.
    Sie sagen es auch.
    Die Frage steht im Raum: WARUM GESTÖRT?
    Wegen dem Thema, das gerade diskutiert wird?
    Nein. Weil sie grundsätzlich gegen Restitution sind. Dieses Thema passt einfach nicht in das linke Weltbild, denn es ist mit Eigentum verbunden. Und das Eigentum, dass passt den linken schon ganz und gar NICHT.

    5. Die Frage Maurer´s, gab es Spitzeln auch in den Reihen der Siebenbürger ist natürlicherweise provokant und gefährlich. Erstens für die Spitzeln selbst, zweitens für den Verband, der sich mit dieser Frage eigentlich längst außeinander setzen MÜSSTE.
    Meine Meinung, es ist nur eine Frage der ZEIT. Nicht der ZEITschrift. Die Zeit wird trotzdem kommen, wo die Außeinandersetzung kommen muss, den es wurden ZU VIELE GESCHÄDIGT.
    Nicht nur in Ihrem Eigentum.

    [Beitrag am 15.10.2009, 10:26 von getkiss geändert]
  • Schiwwer

    33 • Schiwwer schrieb am 15.10.2009, 10:23 Uhr:
    Schmarren, Getkiss
    Wer hat beleidigt, wer ist gegen Restitution?

    Was für ein Blödsinn:
    "Nein. Weil sie grundsätzlich gegen Restitution sind. Dieses Thema passt einfach nicht in das linke Weltbild, denn es ist mit Eigentum verbunden. Und das Eigentum, dass passt den linken schon ganz und gar NICHT."


    "2. Es ist tatsächlich wiederholt passiert, dass Leute, die der Verbandsleitung wegen allzu kritischer Fragen nicht passen, aus dem Forum entfernt wurden"

    Auch das ist Blödsinn. Nicht wegen kritischer Fragen, sondern Beleidigung - Ihr Satz oben ist so eine Unterstellung, die darauf zielt, andere zu beleidigen - soll ich jetzt, ganz nach Ihrer Manier hinzufügen: Sie in Ihrer RECHTEN ECKE?

    [Beitrag am 15.10.2009, 10:31 von Schiwwer geändert]
  • getkiss

    34 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 10:28 Uhr:
    Na dann, Guten Appetit, Zusammen!
  • Walter_Panofsky

    35Walter_Panofsky schrieb am 15.10.2009, 10:32 Uhr:
    Sehr geehrter Herr Dr. Fabritius,
    sehr geehrte Frau Lavinia,

    danke für Ihre prompten Antworten! Vermutlich habe ich nicht alle Streitigkeiten verfolgen können, die zu den genannten Sanktionen gegen Herrn Maurer geführt haben.

    Ich möchte Sie aber gerne beide auf eine Schilderug des leider 2004 verstorbenen "Schriftstellers und Schreiblehrers" Paul Schuster ("Fünf Liter Zuika") aufmerksam machen, welcher mir berichtete, dass Ende der 60er Jahre selbst innerhalb des rumänischen Parlaments jede Kritik - auch an Nicolae Ceausescu - erlaubt war, mit Ausnahme zweier Punkte:

    - Die Aufforderung "Herr Ceausescu, treten Sie zurück!"

    - Die Forderung nach Veröffentlichung der geäußerten Kritik

    Diese beiden Tabus zu verletzen, war allerdings tödlich.

    Die Parallele drängt sich mir angesichts des zweiten Tabus auf. Meines Wissens lassen sich Beleidigungen strafrechtlich verfolgen. Man kann sich allerdings auch wegen jeder Kontroverse beleidigt fühlen; - ich wüßte nicht, welche Kritikpunkte von Herrn Maurer so verletzend waren, dass Sie einen Maulkorberlass rechtfertigen.

    Kritik aber kann im Dilaog entkräftigt werden oder gar Impulsegeber sein. Helfen Sie mir aus den genannten Gründen bitte, Ihr so schönes Plädoyer für "Brücken in unserer Gesellschaft" auch dann zu verstehen, wenn Menschen, die um Brücken bemüht sind, von denselben gestoßen werden.

    Es grüßt Sie,

    Ihr höchst befremdeter

    Walter Panofsky

    [Beitrag am 15.10.2009, 10:35 von Walter_Panofsky geändert]
  • getkiss

    36 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 11:06 Uhr:
    Das ist der eklatante Unterschied, Herr/Frau Schiwwer!
    Ich bekenne mich dazu. Ich bin Mitte-Rechts orientiert.
    Nicht Links. Und gegen die Ausgrenzungsmethoden der Linken. Und unterschreibe dies mit meinem NAMEN, öffentlich, sichtbar im Profil und im Nick.
    Muss ich noch daran erinnern: Rechts kommt von Rechtens?

    Andere, hingegen?
    Noch immer in der "Untergrundbewegung?"
    Auch wenn´s nur "Meinungen" sind?
    Ich kenne nur eine sympathische Untergrundbewegung:
    Denn U-Bahnbau. Und U-Bahn-Fortbewegung anstatt stinkenden Abgasen.

    [Beitrag am 15.10.2009, 11:10 von getkiss geändert]
  • Schiwwer

    37 • Schiwwer schrieb am 15.10.2009, 11:41 Uhr:
    @ Beitrag von Getkiss
    NICHTS
    zum Thema Missbrauch eines threads für eigene Zwecke, die in Belästigung ausartet.
    Sie wollen doch nicht behaupten, dass Sie auf allen threads, egal wie sie formuliert sind, immer dasselbe hören wollen?
    So wie ich Sie einschätze, sicher nicht.
    Ihre oben genannten Zeilen lassen reflexartige Aversionen bestimmten Usern gegenüber vermuten.
    Schade.
    Ich habe mehr von Ihnen erwartet.

    Herr Panofsky, um welche Brücken der Gesellschaft hat sich Maurer bemüht?
  • Joachim

    38Joachim schrieb am 15.10.2009, 12:06 Uhr:
    Getkiss,
    Du bist soweit rechts, das Du schon bald wieder links rauskommst.
    Marx behüte uns davor !
  • getkiss

    39 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 12:31 Uhr:
    Genau, Joachim, grrrinns.
    Die Kommunisten haben DEN ja genug pervertiert!
    DIE bewegen sich immer noch im Kreis!
  • Administrator

    40Administrator schrieb am 15.10.2009, 13:02 Uhr:
    Hinweis: Bitte nicht wundern, wenn viele Profile nicht mehr einsehbar sind, der kürzlich von uns gesperrte User hat sich nach unseren Recherchen im Laufe der letzten Monate über 10 (!) weitere Profile unterhalb siebenbuerger.de angelegt, eins davon war auch "Walter_Panofsky". Sämtliche Profile dieses einen Nutzers wurden nun gelöscht. Wenn ein Profil bei Aufruf nicht mehr gefunden wird, bedeutet dieses, dass es wegen Useridentität mit einem gesperrten Nutzer ebenfalls gesperrt wurde.
  • Schiwwer

    41 • Schiwwer schrieb am 15.10.2009, 13:16 Uhr:
    Siehe oben:
    <<Will Maurer - "er ist ja nicht bleed" - der Sache zum Thema Restitution nicht bewusst schaden, indem er sie der Lächerlichkeit preisgibt und überall hineinsetzt?...<<

    Also doch.
    Und wie, bitteschön kann man Restitutionsfrage noch seriös behandeln?
    Der dumme-Jungen-Streich hat noch viel mehr verbockt, als seiner Mama wahrscheinlich lieb ist.

    Na ja, und etliche hier haben sich von ihm ganz schön manipulieren lassen, nicht wahr Getkiss und Johann?


    [Beitrag am 15.10.2009, 13:23 von Schiwwer geändert]
  • 7

    427 schrieb am 15.10.2009, 13:24 Uhr:
    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle Namen in den Kommentaren zu diesem Artikel angeklickt. Das bedeutet also, dass ein einziger User allein hier mit 5 verschiedenen Identitäten aufgetreten ist (Armin_Maurer, Fu-Tu-Lai, 7buerger, ZEN-zi, Walter_Panofsky)?
    Eins muss man aber sagen: Er hat das Spiel mit den vielen Identitäten wirklich überzeugend gespielt. Mir ist das nicht aufgefallen, nur wenn man das jetzt im Nachhinein nachliest, fallen einem die Schuppen von den Augen.
    Interessant finde ich, dass anscheinend selbst der Verbandsvorsitzende Fabritius nichts davon gewusst hat, schließlich hat er "Walter_Panofsky" auch noch ausführlich geantwortet. Schade um die vergeudete Zeit. Aber ein Dank an die Admins, die dieses Spielchen aufgedeckt haben.
  • getkiss

    43 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 13:31 Uhr:
    @Schiwwer:"Na ja, und etliche hier haben sich von ihm ganz schön manipulieren lassen, nicht wahr Getkiss und Johann?"
    Auch den Schmarrn können Sie selber essen, Herr/Frau Schiwwer.


  • getkiss

    44 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 13:35 Uhr:
    @Administrator:
    "Hinweis: Bitte nicht wundern, wenn viele Profile nicht mehr einsehbar sind, der kürzlich von uns gesperrte User hat sich nach unseren Recherchen im Laufe der letzten Monate über 10 (!) weitere Profile unterhalb siebenbuerger.de angelegt,..."

    Frage: ist dies eine EINSAME Eintscheidung, oder gilt dies FÜR ALLE Parrallelnicks?

    Wäre schön, mal richtig was positives, sogar nur eine Antwort:"wir arbeiten daran".

    Gruß,
    getkiss, (da Maurer&Co nicht mehr da sind)

    [Beitrag am 15.10.2009, 13:36 von getkiss geändert]
  • Fabritius

    45Fabritius schrieb am 15.10.2009, 13:41 Uhr:
    Sehr geehrter Herr (diverse Namen),

    wenn wir in diesem Forum auf Einhaltung der Regeln des guten und fairen Umganges achten, dann ist das weder eine Sanktion noch ein "Maulkorberlass".

    Ihre Vergleiche sind von der Sache her genau so falsch wie die ganzen Unterstellungen, die hier von der gleichen Person veröffentlicht und dann unter immer ändernden Usernamen selbst bestärkt und kommentiert wurden.

    @ 7: richtig, es war mir bis heute nicht bekannt. Das liegt daran, dass die Administration solche Untersuchungen nur anstellt, wenn Sie durch Verstöße und Sperrungen dazu Anlass hat. Es ist keine "einsame" Entscheidung, sondern eine die immer dann gilt, wenn eine Person gesperrt wird (vorher nicht).

    Es ist allerdings sehr befremdlich, wenn ich nun von unserer Internetadministration erfahre, dass der User "Armin_Maurer" mit weiteren 10 (!) Usern in diesem Forum identisch ist und damit ganze Diskussionslinien von einer einzigen Person stammen. Aufschlussreich auch, wer im Diskussionsstrang Restitution alles eine Person war...

    Weil die Entziehung der Schreibrechte die Person betrifft, werden alle von dieser Person genutzten Usernamen von der weiteren Nutzung dieser Foren ausgeschlossen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Fabritius
  • Schiwwer

    46 • Schiwwer schrieb am 15.10.2009, 13:50 Uhr:
    getkiss schrieb am 15.10.2009, 13:31 Uhr:
    "Auch den Schmarrn können Sie selber essen, Herr/Frau Schiwwer."
    So,so, das ist Ihr Beitrag zum Thema.

    Es muss Sie sehr schmerzen, sich nun der Frage zu stellen: "Wer ist ER und wenn ja, wie viele?"
    Vera...lbert wurden wir hier alle, aber Ihr Problem ist, dass Ihnen Maurer&Co und seine extremen Meinungen - soll ich sagen rechtsextremen? - fehlen werden, ich zitiere Sie:
    "Gruß,
    getkiss, (da Maurer&Co nicht mehr da sind)"



    [Beitrag am 15.10.2009, 13:52 von Schiwwer geändert]
  • Schreiber

    47Schreiber schrieb am 15.10.2009, 14:01 Uhr:
    Hab mir auch mal etwas Mühe gemacht. Werde Maurer auch unter seinen Namen Teja, Raţoiul cel bun und allen anderen nicht vermissen.

    Schade nur für den Schaden, den er hier zum Thema Restitution dadurch verursacht hat, dass er von Anfang an zu diesem Thema als Vertreter von Resro aufgetreten ist.

    (vgl. seine Zeichnung
    Armin Maurer
    -------------------------------------
    ResRo
    Interessenvertretung RESTITUTION in Rumaenien e.V.

    Armin Maurer
    Referent fuer digitale Medien"

    im Beitrag vom 2.1.2009, 15.40 zum Thema "Restitution/Europaeischer Gerichtshof fuer Menschenrechte")

    [Beitrag am 15.10.2009, 14:02 von Schreiber geändert]
  • Schiwwer

    48 • Schiwwer schrieb am 15.10.2009, 14:07 Uhr:
    So ist es, Schreiber.
    Eine Spekulation wäre noch, dass er sich nicht vor den Karren seiner Familie spannen wollte zwecks Restitution, nicht den Mut hatte, seiner Mutter seine Unterstützung zu verweigern, um dann hier eine Show abzuziehen und wenigstens sein Geltungsbedürfnis auszuleben.

    Oder ist die ganze Restitutionsgeschichte eine Luftnummer??

  • getkiss

    49 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 14:09 Uhr:

    Die Frage:
    "Frage: ist dies eine EINSAME Eintscheidung, oder gilt dies FÜR ALLE Parrallelnicks?"

    passt den Parallelnicks höchst wahrscheinlich nicht.
    Und den Anonymen auch nicht.

    Wobei, ADMINS, Herr Fabritius: das Außschließen der Anonymität eigentlich solche Parallelexistenzen von vorn herein auch außschließen würde.
    Ihre Entscheidung diesbezüglich könnte auch nicht angefochten werden, denn die Regeln der Anmeldung bestimmen SIE.
    Abgesehen davon, die Admins hätten weniger Arbeit.

    Das Argument, das Gesetz sieht das nicht vor, ist ein Scheinargument. DAS GESETZ SIEHT IN DEM ZUSAMMENHANG GAR NICHTS VOR!

    Also ist es freie Entscheidung des Betreibers.
  • Günther

    50Günther schrieb am 15.10.2009, 14:20 Uhr:
    @getkiss
    Meine persönliche Meinung zum dem Thema Anonymität in den Foren: Es wäre mit sehr viel Aufwand verbunden, wenn man das Forum nur Leuten zugänglich machen würde, die ihre Identität preisgeben. Es wird ja zudem auch in den verschiedensten Medien immer wieder empfohlen, im Internet nicht unter seinem realen Namen zu schreiben. Denn was einmal im Internet steht, ist kaum je wieder zu tilgen und es ist dann ein leichtes von bestimmten Personen Persönlichkeitsprofile zu erstellen. Aus diesen Gründen ist es absolut verständlich, dass die ein oder andere Person lieber anonym bleiben möchte.
  • getkiss

    51 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 15:18 Uhr:
    Wieso viel Aufwand?
    Was ist den gegen ein "anständiges" Persönlichkeitsprofil einzuwenden?
    Es verlangt doch niemand Adresse, Tel.-Nr.u.s.w., die dürfen selbstverständlich nicht ohne Einwilligung des betroffenen ausgehändigt werden. NUR DAS ist Gesetz.

    Und wieso könnt Ihr eigentlich, DURCH DAS ANMELDEFORMULAR nicht AUTOMATISCH EINEN MEHRFACHNICK VERHINDERN?

    Meine Frage bezüglich weiterer Existenz solcher Nicks hast auch nicht beantwortet...

    Die nicht mit dem Namen übereinstimmenden Nick´s erleichtern doch nur die Existenz von U-Booten, wie die Securitate sie auch verwendete...

    Aber mir soll´s Wurscht sein: Eure Seite, eure Boote, lach.

    [Beitrag am 15.10.2009, 15:27 von getkiss geändert]

    [Beitrag am 15.10.2009, 15:29 von getkiss geändert]
  • Fabritius

    52Fabritius schrieb am 15.10.2009, 15:36 Uhr:
    Hallo Getkiss.

    Ich habe sogar einmal die Meinung vertreten, dass die Schreibberechtigung hier an eine Mitgliedschaft im Verband geknüpft werden sollte. Dann müsste lediglich im Anmeldeformular eine gültige Mitgliedsnummer eingegeben werden, der Betreiber hätte die Sicherheit, nicht missbraucht zu werden und die Anonymität nach aussen wäre gewahrt.

    Ich habe mich aber dann von guten Argumenten gerade auch der Administratoren überzeugen lassen, dass die Möglichkeit einer breiteren Nutzung gerade auch durch Nichtmitglieder oder in Anonymität nach aussen (durch Fantasien-Nicks) zu einer Meinungsvielfalt und damit interessanteren Debatte führt und ein gutes Mittel gegen Selbstbezogenheit ist.

    Kehrseite ist dann leider die Möglichkeit eines solch krassen Missbrauchs, wie er heute hier leider offenbar wurde. Die Frage, wie solche Fälle zukünftig wirksamer verhindert werden können, werden wir noch zu besprechen haben.

    Grüße
  • Lavinia

    53Lavinia schrieb am 15.10.2009, 15:39 Uhr:
    @schiwwer: Geltungsbedürfnis bei Maurer? Glaub ich nicht...das wäre doch Johann, getkiss, Ado und den anderen, die hier ständig Zeter und Mordio schreien, aufgefallen.
    Auch die Forderungen nach Aufdeckung der Anonymität berührten keinesfalls auch nur eine der 10 Paralellanmeldungen eines Herrn Maurer. Die Anonymen, Halbanonymen und Namentlichen Anmeldungen des Herrn Maurer eckten wohl nicht an, bei einigen Usern. Sie gaben sich wie Autobahnen: breit, ausgebaut, schnurgerade und rechts halten...Aber davon auszugehen, dass die gefällige Denke der Grund sein könnte dafür, dass keiner der sonst so eifrig nach Abschaffung der Anonymität Schreienden, Anstoß nahm an 10facher Meinungsmache...???
    Nein, wenn ganz bestimmte Personen ständig konfrontiert werden mit dem Vorwand der Paralellanmeldungen, wenn denen mit wüstesten Unterstellungen alle möglichen Identitäten zugesprochen weren, wenn sie beschimpft werden...dann sind sie ja selber schuld, ne? Die sind halt die Geisterfahrer...Komisch nur, dass sie so viele Scheinwerfer von vorne blenden...

  • Schiwwer

    54 • Schiwwer schrieb am 15.10.2009, 15:44 Uhr:
    Hallo, Lavinia, hast du jetzt da oben an dich selber geschrieben und hier unten kommentierst du dich schnell mal? ;-D
  • Schiwwer

    55 • Schiwwer schrieb am 15.10.2009, 15:50 Uhr:
    Und hier was Passendes von Hellmut Seiler:

    "WWW.
    Weben gleich, doch nicht gewebt,
    noch gewoben, an allen Enden lebt

    Es, scheinbar, des Scheines und
    der Scheine wegen, leblos, wund;

    spleenige, spinöse fette Spinnen
    hängen darin gefangen, drinnen

    in ihren Facettenaugen strahlen
    Hologramme, besessene Zahlen,

    mitten in die Synapsen loser Fetzen:
    das einzige spinnende unter den Netzen."

    [Beitrag am 15.10.2009, 15:51 von Schiwwer geändert]
  • Lavinia

    56Lavinia schrieb am 15.10.2009, 15:53 Uhr:
    @schiwwer, genau das meine ich!
    Und, wie man am Beitrag von getkiss sieht, treibt die Paranoia wunderhübsche Blüten.
    Wenn wir dann die volle Überwachung eingeführt haben, das ganze Arsenal aufgefahren haben, wird auch endlich mal Ruhe im Karton sein, weil dann jeder auch weiß, was er sagen darf. Nämlich das Gleiche und ein und dasselbe. Und dann haben wir irgendwie unser Rumänien doch nicht verloren. Dann haben wir es endlich wieder heimelig. In unserem Dorf, wo jeder jeden kennt..

    [Beitrag am 15.10.2009, 15:57 von Lavinia geändert]

    [Beitrag am 15.10.2009, 16:03 von Lavinia geändert]
  • Anchen

    57Anchen schrieb am 15.10.2009, 16:43 Uhr:
    Also ich hätte gedacht, der Verband hätte sich schon längst mit diesem Thema, das nicht nur Armin_Maurer x 10 sondern z.Bsp. Hertha Müller (in einem Interview ) angesprochen haben, auseinandergesetzt. Vielleicht hat er ja ?

    Jeder deutsche Turnverein muss mit solchen Fragen leben, ob sie nun von oben oder unten von rechts und von links kommen. Das ist für mich auch ein Teil der Demokratie.

    Das mit den 10 Nicks wundert mich nicht und ich glaube auch nicht, dass er der Einzige mit vielen Nicks ist/war, aber er hat auch mit seinen richtigen Namen angegeben und konnte natürlich mit seinen anonymen entworfenen Nicks Diskussionen steuern, wie es vielleicht manche noch tun.

    Ich bin auch anonym unterwegs, aber nur 1x und ich meine wenn man genau hinschaut, sind hier viel weniger schreibende Menschen im Forum wie gedacht. ;)
  • getkiss

    58 • getkiss schrieb am 15.10.2009, 17:01 Uhr:
    @Anchen:
    "Das mit den 10 Nicks wundert mich nicht und ich glaube auch nicht, dass er der Einzige mit vielen Nicks ist/war, aber er hat auch mit seinen richtigen Namen angegeben und konnte natürlich mit seinen anonymen entworfenen Nicks Diskussionen steuern, wie es vielleicht manche noch tun.
    Ich bin auch anonym unterwegs, aber nur 1x und ich meine wenn man genau hinschaut, sind hier viel weniger schreibende Menschen im Forum wie gedacht. ;)"

    Genau, so ist´s Anchen.
    Man erkennt so einigen Eifrigen an seinem Schreibstil.
    Ist auch nicht "meine paranoide" Beschäftigung/Blüte, so wie hier irgendjemand schrieb. Denn meine Meinung war im Allgemeinen, also die 10 Maurer einschließend. Die waren ja nur "Aufhänger".

    @Fabritius
    Danke, die Antwort war klar. Hätte auch nichts dagegen, die Schreibberechtigung an die Mitgliedschaft zu binden, auch wenn ich davon betroffen wäre, lach.
  • Lavinia

    59Lavinia schrieb am 15.10.2009, 17:43 Uhr:
    Anchen, du bist also nur einmalig unterwegs?
    Nun, wenn du es sagst und weil du es sagst, stimmt das ja auch, nicht wahr?
    Es wäre auch ganz, ganz, ganz schlimm, Anchen, wenn du beispielsweise als Ado, S.Irene, getkiss oder gar Carl Gibson unterwegs wärest.
    Dann würde ich vielleicht getkiss antworten und dabei wärst du das!Und dann bekäme ich eine Antwort und würde sie lesen, als käme sie von getkiss und nicht als wäre sie von Anchen. Und dann würde ich darauf antworten, so als wäre es getkiss, anstatt dir zu antworten, als wärest du Anchen. Und bei der Antwort wüßte ich immer noch nicht, ob das denn nun getkiss kommt oder Anchen und ich würde mit einem Text antworten, der so wäre wie für getkiss und nicht mit einem Text der so wäre wie für Anchen und dabei wäre das vielleicht gar nicht getkiss, sondern Anchen und dann wüßte Anchen, oder auch getkiss mit dem Text nichts anzufangen, weil sich der ja nicht an getkiss, sondern an Anchen richtete oder vielleicht auch Anchen meinte und dafüt aber getkiss mit dem Text nicht viel anfangen könnte und dann...

    Ich wage es mir nicht vorzustellen, echt!

    [Beitrag am 15.10.2009, 17:51 von Lavinia geändert]
  • 7

    607 schrieb am 15.10.2009, 18:05 Uhr:
    Ich glaube eigentlich nicht, dass es hier viele aktive Leute mit mehreren Identitäten gibt. Zu unterschiedlich sind die Arten sich schriftlich auszudrücken und zu argumentieren. Maurer war sicherlich eine krasse Ausnahme. Ich hoffe jedenfalls, dass der Verband diesen Vorfall jetzt nicht als Begründung dafür aufführen wird, die Foren nur noch Mitgliedern zugänglich zu machen. Es wäre wohl tatsächlich das Ende der Meinungsvielfalt und das Ende von interessanten und kontrovers geführten Debatten.
  • Schreiber

    61Schreiber schrieb am 15.10.2009, 19:06 Uhr:
    @ 7: das sehe ich anders.

    Es gibt sicher genug Sachsen, die auch ihren Beitrag zahlen, wenn sie schon eine Dienstleistung wie dieses Internetforum nutzen wollen. Nicht alle wollen Trittbrettfahrer und Schmarotzer sein.

    Es darf ja auch jeder, der dieses Angebot nutzen will und noch nicht Mitglied ist, sofort Mitglied werden. Mich jedenfalls ärgert, dass ich 40 € Beitrag zahle, andere nicht - von allem profitieren wollen sie trotz dem.

    An solchem Egoismus krankt vieles. Der Verband braucht sich gar nicht zu wundern, dass die Mitglieder weg bleiben, wenn sie fast ALLES auch ohne Mitgliedschaft bekommen. Hier ist der Verband zu sozial und lässt Mitglieder als die Dummen und Trittbrettfahrer als die Klugen dastehen. Die Argumente der Admins, denen Fabritius offenkundig gefolgt ist (s.oben) kann ich zwar gerade noch nachvollziehen, finde sie aber für diese Großzügigkeit als unzureichend.

    Grüße


    [Beitrag am 15.10.2009, 19:11 von Schreiber geändert]
  • Lavinia

    62Lavinia schrieb am 15.10.2009, 19:25 Uhr:
    @Schreiber. Jede Zeitung hat heute eine online-Ausgabe und dort darf sich auch jeder im Forum anmelden und sich aktiv beteiligen. Kostenlos. Sollten sich hier nur noch (zahlende) Mitglieder und 'Namenhaftige' äußern dürfen, wäre dies Forum in kürzester Zeit tot. Damit meine ich alle Facetten: thematisch, zahlenmäßig, Alters-mäßig, User-mäßig, Meinungsvielfalt-mäßig... Wenn du dich ärgerst, tu etwas gegen deinen Ärger und nicht gegen andere User. Die habe ihr eigenes Budget, ihre eigenen Prioritäten und sollen/dürfen auch selbst darüber entscheiden. Und außerdem ist es durchaus möglich, dass der eine oder der andere seinen Beitrag vielleicht nicht durch Mitgliedschaft aber in Form von Spenden oder durch Mitarbeit leistet.


    [Beitrag am 15.10.2009, 19:30 von Lavinia geändert]
  • Anchen

    63Anchen schrieb am 15.10.2009, 19:33 Uhr:
    @Lavinia, von wo weißt du, *ummichguck* das ich nicht Lavinia bin ?
  • Lavinia

    64Lavinia schrieb am 15.10.2009, 19:41 Uhr:
    Anchen, woher ich das weiß...? Es gibt nur eine Lavinia...

    [Beitrag am 15.10.2009, 19:42 von Lavinia geändert]

    [Beitrag am 15.10.2009, 19:44 von Lavinia geändert]
  • Anchen

    65Anchen schrieb am 15.10.2009, 19:59 Uhr:
    Aber getkiss weiss es nicht.
  • Lavinia

    66Lavinia schrieb am 15.10.2009, 20:25 Uhr:
    Nun, Anchen, mach dir keine Sorgen; das wird nicht das Einzige sein, was getkiss nicht weiss...und nichts angeht.

    Wie schön, dass mir solches Herumspitzeln völlig schnuppe ist und ich mit Nicks gerne rede. Denn Extreme wie Maurer, denen geht man nicht lange auf den Leim, die enttarnen sich selbst sowieso, und ob du Anchen, getkiss oder CG oder S.Irene oder auch die peppy bist, ist mir schnuppe, solange du so tolle Links reinstellst ;-)


    [Beitrag am 15.10.2009, 20:31 von Lavinia geändert]
  • hanzy

    67hanzy schrieb am 15.10.2009, 20:41 Uhr:
    ...wäre dies Forum in kürzester Zeit tot.
    --->Zitatende Lavinia #62

    Wenn es nach dir und den Ausschlüssen, die du in letzter Zeit bei den Administratoren gefordert hast, ginge, dann wäre das Forum heute schon tot.
  • Schreiber

    68Schreiber schrieb am 15.10.2009, 20:43 Uhr:
    Stimmt Lavinia,

    dafür wird aber jede andere Zeitung auch verkauft - für 1-2 Euro. In der Summe finanziert sich dann auch der Onlineauftritt. Die SbZ ist kostenlos, oder?.

    Vielleicht wächst ja auch alles auf den Bäumen, "din ce dă Domnul", vom Regen und vom Sonnenschein, und ich liege so falsch, solidarische Mitfinanzierung als richtig zu finden.

    Selbst die gutgläubigste Kuh krepiert, wenn sie nicht ernährt und nur gemolken wird und nur die dümmsten Bauern lassen ihre Milchkühe verhungern und schlagen auch noch auf sie ein. Ich mach mir halt Sorgen, dass unsere Kuh auch schon bald am krepieren ist, und dann sind wir schuld. Nur wir.

    Grüße
  • Anchen

    69Anchen schrieb am 15.10.2009, 20:58 Uhr:
    Also ich rede gerne mit Menschen, nicht mit Nicks oder Namen.

    Wer spizelt denn hier herum ?

    Eine Problematik von mehreren entworfenen Nicks ist doch die Möglichkeit threads in bestimmte Richtungen zu steuern. Der eine Nick unterstützt/widerspricht dem anderen, eigenen Nick,die sichtbare Pluralität des Einzelnen . Die Möglichkeit in der "Demokratie" mehrere Stimmen zu haben.
  • pedimed

    70pedimed schrieb am 15.10.2009, 22:42 Uhr:
    @ scriitor: die SbZ ist teil der Mitgliedsbeiträge und somit nicht kostenlos. Jedes Mitglied trägt so zu ihrer Erscheinung bei. mfG
  • martini295

    71martini295 schrieb am 16.10.2009, 00:20 Uhr:
    Interessanter Denkanstoss, den Hr. Fabritius, durch seine hier kundgetane Überlegung, die von den Admins mit offenbar treffenden Argumenten noch verhindert werden konnte, die Forumsbeiträge nur für Mitglieder zuzulassen,
    gegeben hat.

    Interessante Wendung hat das Thema genommen:
    Aus einem Beitrag, der den Wahnsinn mit Methode der Securitate behandelt, sind wir über den spektakulären und etwas spaltenden Ausschluss des zehnfach schizophrenen Armin Maurer, zu einem Punkt gekommen, den der Verband mit aller Genugtuung und Aufmerksamkeit beobachten wird.
    Mitgliederschwund!!!
    @Schreiber: Ich bin kein zahlendes Mitglied. Na und?
    Wenn Du der Meinung bist, dass nur Mitgliedsbeitrag-Zahlende hier posten dürfen, dann wirst Du ziemlich bald nur noch Selbstgespräche führen. Es sei denn Du folgst dem Beispiel des schizophrenen Maurers und legst Dir gegen die Langeweile noch ein paar Nicks zu.
    Mein Beitrag zum Erhalt unserer Kultur, unserer Sprache und unserer Werte beschränkt sich zum Glück nicht auf die 40€ im Jahr und das Lesen der SBZ.
    Daheim wird sächsisch gesprochen. Mit Frau und Kinder, die 8 und 11 Jahre alt sind. Sag mir mal bitte, wieviel Prozent der Sachsen-Kinder in diesem Alter das noch können.
    Und: Sie sind stolz darüber es zu können und sprechen es sogar mit Freude vor Ihren Klassenkollegen,die es "geil" finden, eine Sprache zu können, die keiner versteht. :-)
    Die Feste der Landsmannschaft sind mir auch nicht fremd, und mein Freundeskreis besteht zu 80% aus Sachsen.
    Ich hoffe, ich habe Dich überzeugt, dass ich mit Herz und Seele ein "sox" und stolz darauf bin.
    Ehrlich gesagt, hab ich öfter mit dem Gedanken gespielt, diesen Jahresbeitrag solidarisch mit zu bezahlen.
    Irgendwie hab ich mich aber nicht durchringen können.
    Ich zahle lieber gelegentlich eine anonyme Spende in Gundelsheim, in meiner HOG, oder bei anderen Gelegenheiten, die sich bieten.
    Als Schmarotzer sehe ich mich nicht, denn ich tue mein Bestes um mich, genau wie der Verband auch, solange es geht gegen den drohenden Untergang dieses wunderbaren Völkchens, das wir verkörpern, zu stemmen.

    Anderer Denkanstoß: Wie wär`s, wenn das Posten hier im Forum, nur denen erlaubt wird, die einen beliebigen Betrag, von 50Cent bis unendlich, einmal im Jahr spenden?
    Vielleicht überlegt sich dann der eine oder andere Maurer es doch noch, ob er sich den 20. Nick zulegt.
    Ich könnte mir denken, dass dann für die Admins davon zumindest der, für Admins so wichtige, Kaffee (oder Tee)
    rausspringen würde. Mit dem Rest kann ja der Vorstand dann tun und lassen was er will.


    [Beitrag am 16.10.2009, 00:26 von martini295 geändert]
  • Kokeltaler

    72Kokeltaler schrieb am 16.10.2009, 02:09 Uhr:
    Das Problem sind nicht die "Anonymen", sondern die Beiträge. Es müsste mehr an Beiträgen ausgemistet werden, nicht an Teilnehmern. Beispiel: Nur weil martini295 Armin Maurer "zehnfach schizophren" nennt, sollte nicht martini295 gesperrt, sondern sein Beitrag gelöscht bzw. redigiert werden.

    Hier sollte eigentlich der Artikel "Von der Securitate überwacht: Hellmut Seiler" kommentiert werden, jetzt findet eine Diskussion statt. Das ist ein weiteres Problem.
  • gogesch

    73gogesch schrieb am 16.10.2009, 08:14 Uhr:
    martini... du bist mit Recht stolz auf die sächsischen Sprachkentnisse deiner Kinder... aber der Prozentsatz ist mit höchstwarscheinlich höher als du das annimmst. Ich bin in den letzten Monaten öfters überrascht worden, von Kindern die sächsisch wirklich konnten

    Die Individualisierung des "ich helfe auf meine eigene Art bei der Erhaltung unseres Kulturgutes" ist sicherlich ein Thema, dass hier ernsthaft diskutiert werden sollte. ... wenn wir eine ernsthafte Diskussion hinkriegen????

    [Beitrag am 16.10.2009, 08:17 von gogesch geändert]
  • siebenschläfer

    74siebenschläfer schrieb am 16.10.2009, 08:21 Uhr:
    Neben den jetzigen Foren, wo jeder Schreibrechte haben soll, schlage ich vor ein weiteres Forum nur für Mitglieder zu eröffnen (eventuell über den Premiumbereich).
    Ob dieses vorgeschlagene "Premiumforum" Erfolg hat, könnte uns die Zukunft zeigen.

    [Beitrag am 16.10.2009, 08:21 von siebenschläfer geändert]
  • Schreiber

    75Schreiber schrieb am 16.10.2009, 08:22 Uhr:
    Alles ist richtig, was hier gesagt wird. Es muss nur noch in Zusammenhang gebracht werden.

    @ pedimed: natürlich ist die SbZ im Beitrag enthalten, hier ging es aber um die, die keine Beiträge zahlen wollen (wegen "Budget")


    @ Kokeltaler: seh ich auch so. Wer soll dieses tun? Woher kommen die (bezahlten) Online-Redakteure her, wenn keiner zahlen will? Wer und woher zahlt den Webspace und den Traffic und die Pflege hier?

    Die Idee mit einem "bezahlten" Schreibrecht wäre vielleicht ein Ansatz.
  • Schiwwer

    76 • Schiwwer schrieb am 16.10.2009, 08:35 Uhr:
    Ach Siebenschläfer, so ein Forum wäre sowas von peinlich!
    (Gruß Schiwwer, zahlendes Mitglied :-))
    Es sollte so bleiben, wie es ist.
    Und:
    "Asta avem, cu asta defilăm"


    [Beitrag am 16.10.2009, 08:43 von Schiwwer geändert]
  • siebenschläfer

    77siebenschläfer schrieb am 16.10.2009, 09:35 Uhr:
    Peinlich ist es teilweise auch jetzt. Wie oft geht es in diesen Foren um ernsthafte Diskussionen? Wie viele Diskussionen gab es in letzter Zeit, ohne dass irgendwelche Beleidigungen fielen? Allein in letzter Zeit mussten mehrere Teilnehmer ausgeschlossen werden (rio, Gibson, Maurer ...)
    Viele meiner Bekannten beleiben diesen Foren fern, weil sie - wie sie mir gegenüber behaupteten - keine Lust haben, von anderen angepöbelt zu werden. Ich habe mir die Mühe gemacht: Nur in diesem Jahr haben sich über 1500 Personen bei siebenbuerger.de registriert. Wieviele davon beteiligen sich aktiv in diesen Foren? Warum wohl?
    Unter den 22100 Verbandsmitgliedern (Familien) und den 380 SJD-Mitgliedern sind sicherlich auch hier viele registriert. Ein Premiumforum hätte durchaus eine Chance. Alle anderen Foren könnten nach wie vor erhalten bleiben.
    Diesbezüglich sollte der Vorstand mal nachdenken.

    [Beitrag am 16.10.2009, 09:39 von siebenschläfer geändert]
  • Günther

    78Günther schrieb am 16.10.2009, 09:39 Uhr:
    Es sind jetzt hier viele unterschiedliche Themen angesprochen worden, die eigentlich alle einen eigenen Diskussionsstrang im Forum verdient hätten.

    - Einflussnahme der Securitate auf die rumäniendeutschen Landsmannschaften
    - Mehrfachidentitäten in den Foren
    - Anonymität in den Foren
    - Mitgliederschwund und was man dagegen tun könnte
    - Mitgliederforum im Premiumbereich

    Ich bitte, diese Themen an dieser Stelle hier nicht mehr weiter zu diskutieren und stattdessen im Forum einen entsprechenden Themenstrang zu eröffnen (und vielleicht das hier zum jeweiligen Thema bereits gesagte kurz als Einführung zusammenfassen). Also, falls jemand das ein oder andere Theme ausführlicher diskutieren möchte, bitte im Forum ein entsprechendes Thema eröffnen.

    Ansonsten bitte hier nur noch Kommentare veröffentlichen, die sich direkt auf den Artikel oben beziehen.
  • getkiss

    79 • getkiss schrieb am 16.10.2009, 09:41 Uhr:
    @Schreiber:"Die Idee mit einem "bezahlten" Schreibrecht wäre vielleicht ein Ansatz."
    Auch die Idee, die Schreibrechte an den Mitgliedsbeitrag zu binden ist nicht so ohne.
    Obwohl hier geschrieben wurde das etliche Zeitungen auch foren haben, wo Beiträge für alle offen stehen, gibt es auch welche die das nicht machen und Forenbeiträge, oder andere Rechte, an ein Abo binden.
    Hier sieht man auch einen Konstruktfehler.
    Die Siebenbürger Zeitung und die Banater Post sind jeweils, na sagen wir mal, "Sprachröhre" dieser Verbände. Sie definieren sich auch so. OK.
    Aber warum soll der Mitgliedsbeitrag im Verein an ein Abo der Zeitung gebunden sein? Muss das sein?
    Wieso kann ich nicht Mitglied sein, ohne die Zeitung zu abonnieren, bzw. die Zeitung abonnieren, ohne Mitglid zu sein?
    Ich meine, die Kosten sollten klar getrennt sein.
    Ein Preis für die Mitgliedschaft;
    Ein Preis für das Abo.-
    So muss jemand, der nur an der Zeitung, oder nur an der Vereinsmitgliedschaft interessiert ist nur den jeweiligen Kostenbeitrag leisten.
    Wenn der Verein meint, wegen Kostendeckung SEINE Zeitung subventionieren zu müssen, dann kann er es ja noch immer tun.
    Und wenn Jemand nur der Zeitung/dem Online-Dienst einAbo, oder eine Spende zukommen lassen will, MUSS er den Verein NICHT speisen. Es soll ja Leute geben, die an Heimat/Sippe interessiert sind, aber nicht an Vereinen...
    Und Leute, die nicht unbedingt große Klappe demonstrieren, sondern einfach nur LESEN wollen, könnten unproblematisch, wie bei allen Foren, hier MITLESEN.

    Wenn´s überhaupt interessant ist, denn manches ist unter einer bestimmten Linie, da muss ich ja nichts konkretisieren, ist für jeden Lesbar.
    Und unterscheidbar, ist das eine Glosse, oder kommt es aus der Gosse...

    [Beitrag am 16.10.2009, 09:47 von getkiss geändert]
  • VeriTass1

    80 • VeriTass1 schrieb am 16.10.2009, 09:57 Uhr:
    getkiss: da stimme ich dir vollkommen zu. Es muß nicht alles von allen finanziert werden. Es gibt nichts was nicht an Geld gekoppelt wird/werden muß. Soweit kommt esnoch, dass jemand der seine Meinung äußern will, vorerst zur Kasse gebeten wird, egal ob Mitglied oder nicht..
  • Erhard Graeff

    81Erhard Graeff schrieb am 16.10.2009, 10:44 Uhr:
    Beachten Sie bitte den Vorschlag von Günther. Danke.
    Wenn's um die Mitgliedschaft gehen soll:

    http://www.siebenbuerger.de/forum/allgemein/944-sinnvoll-die-mitgliedschaft/
  • Friedrich K

    82Friedrich K schrieb am 16.10.2009, 11:46 Uhr:
    Ist es nicht so dass jedem User eine IP-Adresse zugeordnet ist ? Für die Forumsadministration sollte es doch möglich sein 10 unterschiedliche User mit identischer IP-Adresse ausfindig zu machen oder schon bei der Registrierung intern auf eine eventuell schon vorhanden IP-Adresse abzufragen.

    Dies ist keine Kritik sondern eine Nachfrage
  • Günther

    83Günther schrieb am 16.10.2009, 12:15 Uhr:
    @Friedrich K
    Nein, die IP-Adresse wird in der Regel bei jeder neuen Einwahl ins Internet neu vergeben.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.