20. Juni 2013

Kirchenburgenpass in Siebenbürgen eingeführt

Die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien (EKR) führt einen Kirchenburgenpass ein, mit dem sehenswerte Kirchen und Kirchenburgen in Siebenbürgen besichtigt werden können. Den Ferienpass erhalten Spender, die den Erhalt der Kirchenburgen mit 11 Euro (50 Lei) oder mehr unterstützen. Der Ausweis gilt als Eintritt in die 24 attraktivsten Kirchen und Kirchenburgen in Siebenbürgen, und zwar den ganzen Sommer bis zum 31. Oktober 2013. Der Öffentlichkeit wird der Pass am 27. Juni in einer Pressekonferenz in Bukarest vorgestellt.
Ob Schwarze Kirche in Kronstadt oder Tartlau, Bergkirche in Schäßburg und Birthälm, aber auch Mühlbach, Michelsberger Burg, Heltau, Großau und Kerz – sie alle können mit dem Pass eine ganze Saison lang besichtigt werden.

Wie in anderen Ferienregionen wird nun auch die Kulturlandschaft der siebenbürgisch-sächsischen Kirchenburgen durch einen Ferienpass erschlossen. Der Pass wird im Rahmen des Projekts „Entdecke die Seele Siebenbürgens“ eingeführt, trägt die Nummer 1 und ist in einer limitierten Auflage von 700 Exemplaren erschienen. Der Pass hat damit einen hohen Sammelwert und ist als Dankeschön für das Interesse an der siebenbürgischen Kulturlandschaft gedacht.
Zu erhalten ist der Kirchenburgenpass gegen die oben genannte Spende in verschiedenen touristisch erschlossenen Kirchen und Burgen: in Tartlau, Honigberg, der Schwarze Kirche, der Bergkirche Schäßburg, der Mediascher Margarethenkirche, in Probstdorf, Holzmengen, Mühlbach, Heltau, Kerz, Großau und Seligstadt. Zusätzlich liegt er im Landeskonsistorium Hermannstadt und bei der Evangelischen Akademie in Neppendorf auf.

Heimatbesucher aus Deutschland können den Pass ab sofort auf dem Postweg vom Referat für Institutionelle Kooperation der EKR, München, E-Mail: ekr [ät] siebenbuerger.de, beziehen. Es ist eine gute Gelegenheit, den Pass für sich selbst oder für Kinder oder Enkel zu erwerben, da er nominell ausgestellt wird und man dadurch auf dem Kirchenburgenpass Nr. 1 den eigenen Namen wiederfindet.

Stefan Cosoroabă

Schlagwörter: Kirchenburgen, EKR, Tourismus

Bewerten:

74 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

  • 06.07.2013, 08:45 Uhr von Melzer, Dietmar: Ich hoffe, dass auch die "kranken" Kirchenburgen Siebenbürgens gemeint sind, die einen ... [weiter]
  • 20.06.2013, 23:28 Uhr von Georg Fritsch: Werden auch die Kirchenburgen aufgenommen die dringend einen "Herzschrittmacher " benötigen? [weiter]
  • 20.06.2013, 14:47 Uhr von gogesch: Wer hat die "die 24 attraktivsten Kirchen und Kirchenburgen in Siebenbürgen" festgelegt? Welches ... [weiter]

Artikel wurde 3 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.