30. Oktober 2015

Druckansicht | Empfehlen

Evangelische Kirche A. B. in Rumänien unterstützt Schloss Horneck

Hermannstadt – Die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien (EKR) setzt ein starkes Zeichen der Solidarität mit dem im Aufbau befindlichen siebenbürgischen Kultur- und Begegnungszentrum auf Schloss Horneck in Gundelsheim. Das Landeskonsistorium hat in seiner Sitzung am 9. Oktober in Hermannstadt seine Unterstützung für den Trägerverein Siebenbürgisches Kulturzentrum „Schloss Horneck“ e.V. einstimmig beschlossen „in Solidarität mit unseren siebenbürgischen Gemeinschaften und ehemaligen Gemeindegliedern, aber auch angesichts der guten und partnerschaftlichen Kooperation“.
Die EKR erklärte ihre Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit mit dem neuen Trägerverein vornehmlich über das landeskirchliche Begegnungs- und Kulturzentrum Friedrich Teutsch. Zudem genehmigte das Landeskonsistorium eine Unterstützung aus Mitteln der Gesamtgemeinde in Höhe von bis zu 2000 Euro. Darüber hinaus forderte die Kirchenleitung in einem Erlass alle Bezirkskonsistorien und Kirchengemeinden der EKR dazu auf, „nach ihren Möglichkeiten eine zweckbestimmte Spende bis zum 13. November 2015 an das Landeskonsistorium abzuführen“.

Das von Bischof Reinhart Guib geleitete Gremium befürwortet in dem Rundschreiben „ausdrücklich das Projekt zur Gründung des Trägervereins und freut sich über die große Solidarität unserer Landsleute und deren Gemeinschaften zur Rettung, Bewahrung der Kultureinrichtungen auf Schloss Horneck“. Das geplante Kultur- und Begegnungszentrum wird in dem Erlass „als eine wichtige Erweiterung zur dauerhaften und nachhaltigen Nutzung des Kunst-, Kultur- und Archivguts, aber auch als Möglichkeit der Begegnung und des Austauschs von Gruppen oder Einzelpersonen aus Deutschland, Rumänien sowie europa- und weltweit“ gewürdigt. Das Landeskonsistorium unterrichtete den Verband des Siebenbürger Sachsen in Deutschland über seine Initiative.

In dem von Bischof Reinhart Guib und Hauptanwalt Friedrich Gunesch gezeichneten Schreiben heißt es: „Wir wissen, dass unser Beitrag eher symbolisch ist. Es ist uns jedoch ein Herzensanliegen, das Vorhaben zur Rettung, Sicherung und Bewahrung einerseits, aber auch die Begegnung mit diesem Kulturerbe auf Schloss Horneck andererseits, nach Kräften zu fördern und zu unterstützen. Hier sehen wir konkrete Wege zur Kooperation mit diesen Kultureinrichtungen, mit dem Kulturrat und mit allen unseren Gemeinschaften in Deutschland. Nach dem 15. November wollen wir die Spende gesammelt weiterleiten.“

Christian Schoger

Schlagwörter: EKR, Schloss Horneck, Kirche und Heimat

Nachricht bewerten:

25 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Juli 16 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Artikel zum Thema

Letzte Suchbegriffe

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

27. Juli 2016
11:00 Uhr

13. Ausgabe vom 10.08.2016
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz