9. Dezember 2019

Von der Leyen wählt Adina Vălean für EU-Kommission

Brüssel/Straßbourg – Die 51-jährige Adina Vălean, Leiterin des Energie- und Industrieausschusses des Europaparlaments, ist in der neuen EU-Kommission für das Verkehrsportfolio zuständig. Vălean ist eine der beiden von der liberalen Regierung Ludovic Orban vorgeschlagenen Kandidaten Rumäniens, beide EVP/PNL-Mitglieder.
Von der Leyen hatte Adina Vălean aus Gründen der Ausgewogenheit der Geschlechter den Vorzug vor dem 38-jährigen Vizepräsidenten der Europäischen Volkspartei (EVP), Siegfried Mureșan, gegeben. Auch das Europaparlament hatte Ausgewogenheit gefordert. Beide Kandidaten werden als integer und kompetent beschrieben. Die vorherige Kandidatin Rumäniens, Rovana Plumb, war wegen finanzieller Interessenkonflikte vom Europaparlament abgelehnt worden.

Adina Vălean gilt als erfahren im Bereich Verkehr. Bei ihrer Anhörung im Verkehrsausschuss hatte sie in Aussicht gestellt, den Ausbau eines nachhaltigen Verkehrsnetzes anzustreben, die Halbierung der Verkehrstoten sowie eine Reduzierung des verkehrsverursachten CO2-Fußabdrucks.

Die neue EU-Kommission hat ihre Arbeit am 1. Dezember mit einem Monat Verspätung aufgenommen. Die Verzögerung ergab sich, nachdem das Europaparlament die von Frankreich, Ungarn und Rumänien nominierten Kandidaten abgelehnt hatte.

NM

Schlagwörter: EU, Rumänien

Bewerten:

14 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.