12. Dezember 2019

Rosenauer Bauernburg wird konsolidiert

Kronstadt – Nach den ungenehmigten Eingriffen an der Rosenauer Bauernburg durch den ehemaligen italienischen Verwalter, der diese zwischen 2000 und 2006 betrieb, müssen nun umfasssende Konsolidierungen und Rückbauarbeiten vorgenommen werden.
Diese bereits genehmigten Maßnahmen sollen Anfang 2020 beginnen und 27 Monate dauern, wobei die Burg zeitweise geschlossen werden muss. Konkret sollen die Betonkonsolidierungen an dem mittelalterlichen Bauwerk beseitigt und mit fachgerechten Techniken ersetzt werden. Entsprechende Konsolidierungsarbeiten sind für die Wehrtürme und die Verteidigungsmauer vorgesehen. Fliesen und Kacheln müssen entfernt und einige Holzkonstruktionen saniert werden.

Die Rosenauer Bauernburg gehört zu den bedeutendsten Tourismuszielen in der Region. Allein im letzten Jahr wurde dort ein Besucherstrom von 450000 Touristen verzeichnet.

NM

Schlagwörter: Rosenau, Tourismus, Burzenland, Kirchenburg

Bewerten:

21 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

  • 12.12.2019, 10:42 Uhr von SIMIVALI: Gibt es Regress-Forderungen an diesen italienischen Verwalter? Wer finanziert dieses Bauprojekt? [weiter]

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.