25. Oktober 2020

Reformation in der Zeit der Pandemie

Zum traditionellen Reformationsgottesdienst in siebenbürgisch-sächsischer Sprache lädt die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien herzlich ein. Am Samstag, dem 31. Oktober, um 17.00 Uhr (Osteuropäische Zeit) bzw. 16.00 Uhr (Mitteleuropäischer Zeit) treffen sich zwei Gemeinden: die Michelsberger Dorfgemeinschaft, die wie jedes Jahr Reformation feiert, und es die neue, digitale Gemeinde. In der Dorfkirche stehen für die Michelsberger und deren Freunde 50 Plätze gemäß der Coronaregelung zur Verfügung. Die Online-Teilnahme ist auf ZOOM auf 100 Personen begrenzt, auf Facebook hingegen unbegrenzt.
Der Michelsberger Altar ist der Jahreszeit ...
Der Michelsberger Altar ist der Jahreszeit entsprechend immer schön geschmückt. Foto: K.D. Ehmke
Was wird die beiden Gemeinden erwarten? Ein Gottesdienst, gestaltet vom Kerzer „Urgestein” Pfarrer Michael Reger, ein Kurzvortrag von Archivar Thomas Şindilariu aus Kronstadt zu „Pest, Glaube, Reformation in der siebenbürgisch-sächsischen Geschichte“ sowie ein Beitrag der Mediascher Burg-Singgruppe.

Etwas Besonderes sind zwei Grußworte, die auf die Zukunft hin gesprochen werden. Eines von Bischof Reinhart Guib und eines von Ilse Welther, Vorsitzende des HOG-Verbands. Denn dieser Gottesdienst ist der erste in einer Serie, die gemeinsam von der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien und dem Verband der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften (kurz: HOG-Verband) hybrid gestaltet wird (siehe Ankündigung in der Siebenbürgischen Zeitung Online vom 18. Oktober 2020). Um die guten Erfahrungen mit digitaler Gemeinde aus der ersten Zeit der Corona-Pandemie fortzuführen, bemühen sich die beiden Veranstalter um christliche Verkündigung und grenzüberschreitende Gemeinschaft gleichermaßen. Dass es gerade ein Reformationsfest ist, an welchem der Startschuss zur neuen Kooperation erfolgt, kann symbolisch gedeutet werden: Reformatorische Kirche bemüht sich, jeweils die Sprache ihrer Generation zu sprechen. Sei es Deutsch, Sächsisch oder eben die digitale Sprache.

Der Zugang zu der persönlichen und verbindlichen ZOOM Teilnahme ist am Ende dieses SbZ-Online-Artikels (www.siebenbuerger.de) sowie auf der Webseite der Heimatkirche www.evang.ro zu finden. Über Facebook ist die – unsichtbare – Teilnahme auf den gleichlautenden Seiten Siebenbuerger.de und Evang.ro möglich.

Der nächste Gottesdienst der Serie wird am Sonntag, dem vierten Advent, dem 20. Dezember, 10.00 Uhr (Osteuropäische Zeit), aus der Margaretenkirche in Mediasch übertragen.

Dr. Stefan Cosoroabă



Zugang zum ZOOM-Gottesdienst am 31. Oktober 2020 in Michelsberg:

Hier klicken oder folgende Daten eingeben: Meeting ID: 858 5400 8658, Passcode: 975421

Schlagwörter: EKR, Gottesdienst, Internet, Heimatkirche, Cosoroaba, Michelsberg

Bewerten:

27 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.