8. Dezember 2022

Einladung zum Weihnachtsgottesdienst: „Von Daheim für Daheim“

Der Weihnachtsgottesdienst „Von Daheim für Daheim“ wird am 24. Dezember 2022 um 14.00 Uhr deutscher Zeit im Videostream auf Youtube www.youtube.com/@siebenbuerger ausgestrahlt. Den Gottesdienst werden die Pfarrer Alfred Dahinten (Bezirksdechant Mühlbach), Dietrich Galter (Bezirksdechant Hermannstadt), Michael Reger (Kerz) und Klaus Untch (Hermannstadt) in Deutsch-Weißkirch (rumänisch: Viscri) im Kreis Kronstadt in Siebenbürgen gestalten. Der Ort liegt ungefähr 25 km Luftlinie nördlich von Fogarasch und 29 km südöstlich von Schäßburg.

Zeit der Erwartung

Advent ist die Zeit der Erwartung. Großes kündigt sich an und will erwartet und empfangen werden. Die Vorboten der Freude und der Seligkeit werden schön langsam im Leben der Menschen spürbar, sie verstecken sich zwar noch hinter den alltäglichen Dingen, aber bald werden sie erscheinen. So lesen wir in diesen Tagen die freudige Botschaft des Propheten Jesaja: „Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße der Freudenboten, die da Frieden verkünden, Gutes predigen, Heil verkündigen, die da sagen zu Zion: Dein Gott ist König!“ An anderer Stelle klingt es entschlossen und fordernd: „Bereitet dem Herrn den Weg, den siehe der Herr kommt gewaltig.“ Im Advent erwarten wir, dass sich die Verheißungen Gottes erfüllen, so wie sie sich in der ersten aller Adventszeiten erfüllt haben: in der Geburt des Heilandes und Gottessohnes. Seitdem hat der Heilsplan Gottes mit den Menschen begonnen. Seither warten wir Menschen auf die Wiederkunft Christi als Herrscher, Richter und Retter der Welt. Und die Heilige Schrift sagt uns gerade in dieser Adventszeit, was wir tun müssen, um die ewige Herrschaft des Gottesreiches herbeizuführen. Es gehört zur Besinnlichkeit der Adventszeit, auch verstärkt auf die Worte der Heiligen Schrift zu hören.

Vier Pfarrer gestalten den Online ...
Vier Pfarrer gestalten den Online-Weihnachtsgottesdienst in Deutsch-Weißkirch mit, von links nach rechts: Michael Reger, Dietrich Galter, Alfred Dahinten und Klaus Untch.
Neben der Erwartung auf lange Sicht – denn eigentlich ist ja unser Leben auf dieser Welt ein Leben im Advent – erwarten wir auch das Weihnachtsfest. Es erinnert uns an die Geburt des Heilandes, die den Menschen eine große Freude bescherte. Und deshalb ist unsere Erwartung zwar eine ernsthafte, aber doch eine freudige. Die Freude widerspiegelt sich auch in den verschiedenen Bräuchen und Tätigkeiten des Advents: im Entzünden der Kerzen des Adventskranzes, im Singen der Advents- und Weihnachtslieder, im Verschicken von Grußbotschaften und guten Wünschen, im Vorbereiten von Geschenken. Und gerade diese kleinen Freuden der Advents- und Weihnachtszeit sind Vorboten der viel größeren Freude und Seligkeit, die den Menschen widerfahren wird, wenn das Erwartete eintrifft: die Herrschaft des Gottesreiches über alle Menschen.

Ganz im Sinne des Advents haben auch schon die Vorbereitungen für den Online-Weihnachtsgottesdienst „Von Daheim für Daheim“ begonnen. Auf Wunsch der Leser der Siebenbürgischen Zeitung Online wird die Verkündigung dieses Mal in Deutsch-Weißkirch stattfinden. Für diesen Ort haben sich rund 30 Prozent der Teilnehmer der Umfrage von Siebenbuerger.de unter www.siebenbuerger.de/portal/service/umfragen/248-die-online_gottesdienste-unserer.html ausgesprochen. Gestaltet wird der Gottesdienst wieder von den Pfarrern Dietrich Galter (Bezirksdechant Hermannstadt), Michael Reger (Kerz) und Klaus Untch (Hermannstadt).

Jürgen aus Siebenbürgen (Gesang) und Wolli Krafft ...
Jürgen aus Siebenbürgen (Gesang) und Wolli Krafft (Klavier) bei Filmaufnahmen für die Videoreihe „Gedanken und Musik zum Advent“ des Schlossvereins im November 2022 auf Schloss Horneck. Foto: Hermann Depner
Es predigt Pfarrer Alfred Dahinten (Bezirksdechant Mühlbach). Ein Grußwort seitens der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien spricht Bischofsvikar Dr. Daniel Zikeli (Bukarest), den Segen spricht Bischof Reinhart Guib. Ein Grußwort seitens des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland übermittelt der Bundesvorsitzende Rainer Lehni (Köln/Zeiden). Weiterhin mit dabei sind die Mitglieder von Trio Saxones Plus: Adrian Pamfilie (Audio und Film-Montage) und Alexandra Pamfilie (Chorleitung). Für Film und Regie zeichnet der Mühlbacher Film- und Musikproduzent Eduard Schneider verantwortlich. Besonders freuen wir uns auch auf die Beiträge von Jürgen aus Siebenbürgen, alias Jürgen Dörr, und seines Pianisten Wolli Krafft.

In ihrer aller Namen wünsche ich eine besinnliche Adventszeit und viel Freude bei der Vorbereitung für das große Fest der Geburt des Heilandes!

So kommt der Gottesdienst am Heiligabend zu Ihnen

Der Videostream wird zeitgleich auf YouTube und Facebook veröffentlicht. Auf dem PC öffnen Sie in einem Browser Ihrer Wahl (Chrome, Firefox etc.) die Adresse www.youtube.com/@siebenbuerger und wählen das entsprechende Video, das mit „Live“ markiert ist. Auf mobilen Geräten wie Handys, Tablets und internetfähigen Fernsehgeräten (Smart-TV) ist oft eine YouTube-App vorinstalliert. Unseren Kanal finden Sie hier mit einer Suche nach „siebenbuerger.de“. Auf der Facebook-Seite des Verbandes www.facebook.com/siebenbuergerde wird der Gottesdienst auch gestreamt. Beim Einrichten der Empfangsgeräte sind Ihre Enkelkinder gerne behilflich.

Pfr. Alfred Dahinten, Bezirksdechant Mühlbach

Schlagwörter: Gottesdienst, Online, Weihnachten, Dahinten, Galter

Bewerten:

29 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.