6. November 2007

Rumänienhilfe: Bundesverdienstkreuz für Krankenschwester

Karin Müller-Kinet aus Bergen-Enkheim bei Wiesbaden engagiert sich seit fast 30 Jahren für der Förderung und Betreuung hilfsbedürftiger Menschen in Siebenbürgen. Dafür ist jetzt die ehemalige Krankenschwester mit dem Bundes­verdienstkreuz geehrt worden.
Der hessische Ministerpräsident Roland Koch verlieh ihr und vier weiteren engagierten Hessen die Aus­zeich­nung anlässlich des Tags der Deutschen Einheit. Karin Müller-Kinet ist bei der „Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte“ aktiv. Mit Hilfs­transporten und Lebensmittelpaketen unterstützt sie Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen, Kin­der- und Jugendheime sowie Kirchenge­meinden in verschiedenen Regionen Rumä­niens. Sie selbst reist oft mit, um an Ort und Stelle sicher zu stellen, dass die Hilfsgüter die richtigen Menschen erreichen. Mit der Organisation von Schulaus­tauschprogrammen machte sich die Preisträge­rin besonders auch um die jungen deutsch-rumänischen Beziehungen verdient.

sos

Schlagwörter: Rumänienhilfe

Bewerten:

1 Bewertung: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.