9. Mai 2020

Ups! Was ist jetzt schon wieder mit Siebenbuerger.de geschehen?

Ja, Sie sind immer noch auf der richtigen Webseite - auch wenn Siebenbuerger.de plötzlich ganz anders aussieht als zuvor. Seit heute, dem 9. Mai, präsentiert sich die Webpräsenz in einem neuen Layout. Moderner, aufgeräumter und gleichermaßen für Desktoprechner und Mobilgeräte gedacht, ersetzt es das mittlerweile schon 13 Jahre alte vierspaltige Layout und die siebenjährige vereinfachte Version für Mobilgeräte. Der eine oder andere Stammgast mag anfangs das vertraute Aussehen und die gewohnten Bedienelemente vermissen - doch sind wir zuversichtlich, dass die meisten Besucher bald die neuen Möglichkeiten schätzen lernen. Die vielfältigen Inhalte der Seite, also das Wichtigste, sind alle noch da.
Die neue Startseite - in Desktop- und ...
Die neue Startseite - in Desktop- und Mobilansicht
Es gibt viele Gründe, die ein neues Layout nicht nur wünschenswert erscheinen lassen, sondern sogar erforderlich machen. Während 2007 die überwiegende Nutzung der Webseiten mit Desktop- oder Laptoprechnern erfolgte, surfen heute Benutzer mit einer Vielzahl unterschiedlicher Geräte: Smartphones mit normalen oder hochauflösenden Displays, Tablets, die wahlweise im Hoch- oder Querformat gehalten werden, Laptops mit DIN-A4 großen Bildschirmen und Desktoprechner oder Smart-TVs mit metergroßen Mattscheiben. Weder die bisherige starre Desktop-Version, noch die für Smartphones optimierte Mobilversion von Siebenbuerger.de werden der Vielfalt der Geräte gerecht.

Gleichzeitig haben sich auch die Seh-, Lese- und Bediengewohnheiten der Internetnutzer im letzten Jahrzehnt geändert. Galten dichtgepackte Portalseiten mit einer Vielzahl von Links noch als Qualitätsmerkmal des Informations-Internets, werden sie heute zunehmend als überladen und wenig benutzerfreundlich empfunden. Verschlankte Seiten mit großzügiger Bebilderung kommen dem heutigen Bedürfnis nach schnellerer Informationsaufnahme eher entgegen als die textlastig erscheinenden Seiten des alten Layouts.

Da Siebenbuerger.de nicht nur Informationsportal, sondern auch die Visitenkarte des Verbandes ist, wirkt sich eine zeitgemäße, modern aussehende Webseite positiv auf das Ansehen aus, denn es gilt immer noch: „Kleider machen Leute".

Eine lediglich optische Auffrischung - wie zunächst angedacht - hätte den beiden letzten Problemen teilweise abhelfen können. Um jedoch allen Benutzern, unabhängig vom verwendeten Gerät, eine ansprechende Seite zu präsentieren, bedurfte es größerer Änderungen. Die wichtigsten Maximen, die wir uns für die Neugestaltung der Seiten gesetzt haben, sind:
  • Gestalten eines einheitlichen Layouts, das auf allen Geräten gleichermaßen funktioniert
  • Verschlanken der einzelnen Seiten, aber Beibehalten der bisherigen Inhalte
  • Nutzung aktueller Techniken, die auf offiziellen Standards beruhen, um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten.
Der letzte Punkt ist uns besonders wichtig, schließlich sollen die neuen Seiten auch noch in einigen Jahren möglichst anstandslos funktionieren. Daher haben wir ein „responsives Layout“ entwickelt, d. h. ein Layout, das sich automatisch an die jeweilige Bildschirm- oder Fenstergröße anpasst. Um den verfügbaren Platz optimal auszunutzen, wurde für breite Bildschirme ein zweispaltiges Layout gewählt, das sich auf schmalen Bildschirmen zu einem einspaltigen wandelt. Weniger wichtige Navigations- und Bedienelemente werden als Aufklappmenüs angeboten oder an das Seitenende verbannt, um die Hauptinhalte stärker hervorzuheben. Statt fertige Layoutschablonen zu nehmen und anzupassen, haben wir uns für eine Eigenentwicklung entschlossen. Nur so haben wir die nötige Flexibilität, den vielfältigen Anforderungen einer Seite gerecht zu werden, die nicht nur Verbandsseite, sondern auch Informationsportal, Online-Zeitung, Multimediaplattform, ja sogar (in bescheidenem Maße) soziales Netzwerk ist.

In einem späteren Artikel werden wir näher auf die technischen Details sowie die verschiedenen Funktionen der neuen Seiten eingehen. Als ersten Eindruck wollen wir hier mit ein paar Bildern die wichtigsten Merkmale des neuen Layouts vorstellen, beispielsweise die Seitennavigation, die Login-Box und den sogenannten Nacht- oder Dunkelmodus.
Wichtige Bedienelemente: Kopfzeile mit Login (1), ...
Wichtige Bedienelemente: Kopfzeile mit Login (1), Navigation (2), weiteren Unterbereichen (3) sowie Suche (4). Klicken Sie auf die Symbole, um entsprechende Bedienfelder aufklappen zu lassen. Die Fußzeile enthält neben weiteren Links und Kontaktdaten auch einen Link zum Rücksprung an den Seitenanfang (5).
Aufklappboxen: die Navigation zu den Unterseiten ...
Aufklappboxen: die Navigation zu den Unterseiten eines Bereichs, die Links zu den eigenen Bereichen der Landesverbände und SJD sowie das Anmeldefeld für registrierte Benutzer.
Wer abends noch einen Gutenachtartikel bei ...
Wer abends noch einen Gutenachtartikel bei Dämmerlicht lesen will, kann das dunkle Farbschema einschalten.
Wir möchten aber auch nicht die Herausforderungen verschweigen, welche die Umstellung einer in zwanzig Jahren zu beträchtlichem Umfang gewachsenen Seite mit sich bringt. Wie viel erneuern, wie viel behalten, um modern zu sein, ohne den unverwechselbaren Charakter aufzugeben? Wie die unterschiedlichen Informationen detailliert, aber auch möglichst einheitlich präsentieren? Wir hoffen, dass wir mit unseren Entscheidungen einen vertretbaren Kompromiss gefunden haben. Unterschätzt haben wir den Aufwand, die Schwächen einiger gängiger Browser und Geräte zu umgehen, um die Seiten möglichst überall korrekt anzeigen zu lassen. Leider gibt es immer noch Hersteller, denen eine Umsetzung der aktuellen Webstandards nicht zufriedenstellend gelingt. Da ist in manchem glänzenden Apfel mehr als ein Wurm drin.

Die vielleicht größte Herausforderung war jedoch die hohe Erwartungshaltung, die nicht nur unsere Benutzer, sondern auch wir Webmaster hegten - orientiert man sich mittlerweile zwangsläufig an den Beispielen großer Werbeagenturen, Medienhäuser oder Internetgiganten. Wolle geben wie Google, Eier legen wie Spiegel oder Süddeutsche Zeitung, gemolken werden wie von Facebook - und dabei am Ende das gute sächsische Boflisch nicht vergessen - wenn man sich da nicht in Bescheidenheit und Demut übt, wiegt man am Ende statt der eierlegenden Wollmilchsau einen kapitalen Wolpertinger in den Armen.

Wir hoffen daher, dass die limitierten personellen, zeitlichen und finanziellen Ressourcen als mildernde Umstände bei der Beurteilung der Seite gelten. Gleichwohl sind wir dankbar für Anregungen und Kritik sowie Fehlermeldungen unserer Benutzer. So wird in der nächsten Zeit bestimmt noch an der Seite poliert, geflickt und ergänzt werden. In einem weiteren Schritt werden dann von Redaktion, Kulturreferat und Geschäftsstelle inhaltliche Aktualisierungen und Verbesserungen der Seite erfolgen, so dass Siebenbuerger.de in seinem zwanzigsten Jahr verjüngt ins neue Jahrzehnt schreitet.

Gunther Krauss

Eine kleine Galerie mit Bilder des alten Layouts

Schlagwörter: Siebenbuerger.de, Relaunch, Layout, Internet, Webmaster

Bewerten:

44 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

  • 12.05.2020, 13:12 Uhr von Johanna Ziegler: Schließe mich dem vorherigen Kommentar an, ja ich finde das Ergebnis gelungen und den gewagten ... [weiter]
  • 12.05.2020, 06:47 Uhr von epfbu: Ich freue mich sehr über diesen Schritt, dass die Web-Präsenz von Siebenbuerger.de auf moderne ... [weiter]

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.