3. Mai 2019

Leserecho: Gusto Gräsers Werk

Zum Artikel „Notrettung für ein ‚Notwendwerk‘“, Siebenbürgische Zeitung Online vom 18. Dezember 2018, in dem Hermann Müller über den Ankauf eines Hauptwerkes des siebenbürgischen Naturphilosophen und Dichters Gusto Gräser durch die Freunde und Förderer der Siebenbürgischen Bibliothek in Gundelsheim berichtet.
Jedem, der sich für große Denker der Menschheit interessiert, ist bekannt, dass deren Werk und Wirken erst durch ihre Schüler für die Zukunft gerettet und bekannt gemacht wurden.

Hermann Müller hat als Student Gusto Gräser in München erlebt, siehe Foto „Gusto Gräser lesend“. Er hat in den letzten Jahren viele Vorträge über Gusto Gräser gehalten, in Stuttgart, Berlin, Ascona, im Münchner Haus des Deutschen Ostens u.a. Durch seine Forschungen ist die Dokumentation über Gusto Gräser zu einem umfangreichen kollektiven Werk gewachsen. Dafür möchten wir Siebenbürger Herrn Müller herzlich danken. Wir wünschen ihm beste Gesundheit und ein langes, gesegnetes Leben!

Oswald Kessler, München

Gusto Gräser lesend in München, 1955
Foto: Gusto ...
Gusto Gräser lesend in München, 1955 Foto: Gusto Gräser Archiv Freudenstein

Schlagwörter: Gusto Gräser, Leserecho, München

Bewerten:

14 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.