13. Mai 2004

Neu: Heimatblätter im Internet!

Ein professionelles Redaktions- und Fotoalbum-System wurden vor wenigen Tagen für das Ortschaftenprojekt von www.SiebenbuergeR.de fertig gestellt und frei gegeben. Damit erhalten die Herausgeber von HOG-Publikationen die Möglichkeit, zusätzlich zum gedruckten Heimatblatt die Inhalte ihrer Publikation auch im Internet zu veröffentlichen. Aber auch HOGs, die noch kein Heimatblatt besitzen und sich auch in Zukunft die hohen Druckkosten nicht leisten wollen, können mit Hilfe des neuen Redaktionssystems kostengünstig ein Online-Heimatblatt im Internet publizieren.
Bei der Tagung der siebenbürgisch-sächsischen Heimatortsgemeinschaften im November 2003 in Immendingen haben 19 Heimatortsgemeinschaften Interesse daran bekundet, das Ortschaftenprojekt von www.siebenbuerger.de zu nutzen. Günther Melzer stellte in Immendingen ein „Optionales Angebot für die Erweiterung der einzelnen Ortsbereiche um ein professionelles Redaktions- und Fotoalbum-System“ vor. Diese beiden Dienste, die den kostenlosen Editorenzugang ergänzen, beinhalten für 60 Euro pro Jahr folgende Leistungen: Online-Heimatblatt, Fotoalbum-System, begrenzten Speicherplatz, ständige Anleitung und Unterstützung der Heimatortsgemeinschaften bei Problemen sowie Administration und laufende Pflege des Ortsbereiches.

In den nächsten Monaten werden die drei Webmaster, Robert Sonnleitner, Günther Melzer und Hans-Detlev Buchner, das bestehende Erscheinungsbild (Layout) der Ortsseiten neu gestalten, mit dem Ziel, das Ortschaftenprojekt als gemeinsames Vorhaben der Landsmannschaft und der Heimatortsgemeinschaften zu verdeutlichen. Zudem soll die Benutzerführung in punkto Übersichtlichkeit verbessert werden. Alle werden hiermit aufgerufen, mit Anregungen und Ideen dazu beizutragen, die neuen Ortsseiten in sinnvolle Rubriken zu gliedern. Diese Einteilung wird für alle Heimatortsgemeinschaften gültig sein. Des Weiteren bemüht sich der HOG-Verband an der Spitze mit Michael Konnerth um eine Förderung zwecks Aufbau einer ortsübergreifenden Portalseite.

Die Internetpräsenz www.SiebenbuergeR.de wurde vor genau einem Jahr, im April 2003, um die Präsentation von über 250 siebenbürgisch-sächsischen Ortschaften erweitert. Das Ortschaftenprojekt erweist sich als außerordentlicher Erfolg und wird inzwischen monatlich über 25 000 Mal angeklickt. Unter der Adresse www.siebenbuerger.de/ortschaften können sich seither alle Heimatortsgemeinschaften mit einer lebendigen Homepage im weltweiten Datennetz präsentieren. Für alle ehemals deutschen Orte Siebenbürgens wurde eine einheitliche Kommunikationsplattform geschaffen, die ortsbezogene Informationen anbietet und den Kontakt zwischen den weltweit verstreut und im Ort lebenden Bewohnern fördert. Alle Besucher haben die Möglichkeit, Bilder, Geschichten, Mitteilungen und Links zu den einzelnen Ortsseiten beizusteuern. Von den Besuchern gut angenommen wird auch das herkunftsbezogene Adressbuch. Besucher hinterlassen ihre „Koordinaten“, um aus den Augen verlorene Bekannte und Freunde wieder zu finden. Über ein entsprechendes Formular kann man ehemalige Bekannte via Internet über E-Mail zu kontaktieren.

Zusammen mit Web-Designer Günther Melzer (36) und EDV-Spezialist Robert Sonnleitner (34), Bundesreferent für Internet und Öffentlichkeitsarbeit der Landsmannschaft, hat der 28-jährige Programmierer Hans-Detlev Buchner das Ortschaftenprojekt in den letzten Monaten weiter entwickelt. So wurden die technischen Möglichkeiten geschaffen, jedem Ort einen ortskundigen Editor (Verwalter, Moderator) zuzuweisen. Der Editor kann die Inhalte laufend aktualisieren und die Uploads der Besucher auf Korrektheit hin überprüfen bzw. löschen oder bearbeiten. Jede HOG sollte einen Ortseditor finden, der den Datenbestand verwaltet und aktualisiert. Der Editor kann freilich auch neue Inhalte beisteuern und andere Landsleute dazu animieren, die Ortsseiten mit Neuigkeiten und Geschichten zu bereichern. Eine E-Mail an webmaster@siebenbuerger.de genügt, um den Zugang für den Ortseditor zu beantragen. Mit dem Zugang erhält jeder Ortseditor und Online-Redakteur eine ausführliche „Hilfe“ als Anleitung für die Nutzung des Systems, so dass die Administration von jedem halbwegs versierten Computerbenutzer bewerkstelligt werden kann. Weitere Infos bei Günther Melzer, Telefon: (0 22 62) 69 01 38, E-Mail: webmaster@siebenbuerger.de. Die drei Webmaster stehen auch beim Heimattag Interessierten für weitere Fragen zur Verfügung.

Das Ortschaftenprojekt von www.siebenbuerger.de wurde von der Jugend der Landesgruppe Bayern der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen getragen und vom bayerischen Sozialministerium gefördert. Die Landsmannschaft trägt seither monatlich beachtliche Kosten, um das Ortschaftenprojekt am Leben zu erhalten, und hofft, dass sich die Heimatortsgemeinschaften ebenfalls finanziell einbringen.

S. B.

P.S.: Ein Online-Heimatblatt kann man hier ansehen.

Schlagwörter: Internet, Siebenbuerger.de, HOG

Bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.