5. August 2011

Rosler beim Trachtenumzug in Dinkelsbühl

„Was für eine Energie, was für eine schöne Kraft“, diese Aussage hat Peter Maffay bei seinem ersten Besuch in Dinkelsbühl beim diesjährigen Heimattag gemacht. Diese Worte könnten auch von den Roslern stammen, denn auch sie nahmen dieses Jahr zum ersten Mal gemeinsam am Trachtenumzug teil. Und genau wie Peter Maffay waren sie beeindruckt und überwältigt von der Atmosphäre dieses Festes.
Dank der Energie, Kraft und Ausdauer des vor zwei Jahren neu gewählten Vorstandes konnten viele Rosler motiviert werden, in diesem Jahr in Dinkelsbühl dabei zu sein. Die über 50 gut gelaunten Rosler reisten zum Teil mit dem Bus aus Drabenderhöhe an, ein anderer Teil kam aus der Umgebung von Göppingen und Ingolstadt. Die Freude des Wiedersehens und der Anblick jedes Einzelnen in Tracht zeigten sich in der herzlichen Begrüßung. Vor allem über die Teilnahme der vielen Kinder und Jugendlichen freute man sich. Für einige war es das erste Mal, dass sie die Tracht ihrer Eltern sowie einen Borten trugen. Bei strahlendem Sonnenschein führte Fahnenträger Jürgen Bartesch die Gruppe mit der neuen Rosler Fahne an. Begleitetet wurden die Rosler von der Stuttgarter Blaskapelle. Es war für alle ein ergreifender Moment und ein wunderschönes Bild!
Über 50 Rosler nahmen am Trachtenumzug in ...
Über 50 Rosler nahmen am Trachtenumzug in Dinkelsbühl teil.
Nach dem Umzug traf man sich vor den Toren der Stadt zu einem Gruppenfoto. Das Ständchen der Stuttgarter Blaskapelle nutzten die Rosler für ein spontanes Tänzchen. Wo Rosler zusammenkommen, darf die Musik, aber auch das Essen und Trinken nicht fehlen. Die Göppinger Frauen hatten Rosler Spezialitäten gebacken und alles vorbereitet für ein gemütliches Beisammensein. Nach einem herzlichen Dank des Vorsitzenden Martin Bierkoch ließ die Rosler Gemeinschaft den Umzug mit altbekannten Liedern ausklingen. Am Nachmittag traf man sich im Gasthaus „Goldene Rose“. Bis in die späten Abendstunden wurde viel erzählt und gelacht. Alle waren sich einig: Es war ein ganz besonderer Tag! Der Fackelzug bildete den Abschluss des Pfingstsonntags. Anschließend verabschiedete man sich mit dem Ver­sprechen, sich im nächsten Jahr beim Heimattag wieder zu treffen.

An dieser Stelle allen Organisatoren, Teilnehmern und Unterstützern ein herzliches Dankeschön, es hat sich gelohnt!

Traudi Widmann-Schuller

Schlagwörter: Heimattag 2011, Roseln, HOG

Bewerten:

11 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.