22. Oktober 2018

Druckansicht

19. Tartlauer Treffen in Rothenburg ob der Tauber

Am 22. September fand das 19. Tartlauer Treffen in Rothenburg ob der Tauber statt. Das Organisationsteam hatte wieder alles bestens vorbereitet und der Vorstand ein ansprechendes Programm zusammengestellt. Um 10.30 Uhr fanden sich die Gäste in der Heilig-Geist-Kirche zum Festgottesdienst ein, dem wohl schönsten und emotionalsten Abschnitt des Tages.
Wie beim letzten Treffen trugen unsere Chormitglieder voller Stolz unsere Tracht. Das Lied „Heilig ist der Herr“ von Franz Schubert berührte viele Herzen. Durch den Gottesdienst führte Pfarrer Andreas Fuss, gebürtiger Siebenbürger Sachse, der gleich zu Beginn seiner Predigt auf seine innere Bindung zu Tartlau hinwies und damit eine Brücke baute. In Begleitung von Gudrun Dengel überraschte er die Tartlauer mit einer musikalischen Einlage.

Hermann Junesch nahm die Ehrung unserer Verstorbenen vor. Er nannte die Namen deutsch und sächsisch, während Wilhelmine Kirres und Heidi Haydo für jeden ein Kerzlein anzündeten. Die Kranzniederlegung wurde musikalisch von der Blasmusik begleitet. Das Lied des Chores „Geh mit Gottes Segen“ rundete den Gottesdienst ab und sollte ein gutes Omen für den reibungslosen Verlauf des Treffens sein. Auftritt des Tartlauer Chors und der Bläser in ...Auftritt des Tartlauer Chors und der Bläser in der Heilig-Geist-Kirche in Rothenburg o.d. Tauber. Foto: Monika Batschi Beim gemütlichen Beisammensein in der Reichsstadthalle begrüßte Nachbarvater Volkmar Kirres die ca. 220 Teilnehmer aufs Herzlichste und erinnerte an wichtige Ziele unserer Gemeinschaft: „Im Rahmen der 9. Tartlauer Nachbarschaft wollen wir unsere Traditionen und Kultur, unsere Wertvorstellungen bezüglich Familie und die Verbundenheit mit der alten und neuen Heimat weiter pflegen. Wir verstehen uns, wie übrigens alle Siebenbürger Sachsen, als Brückenbauer zwischen unserer Herkunftsregion Siebenbürgen und unserem neuen Wirkungskreis hier in Deutschland. Dass diese Bestrebungen Realität geworden sind, beweisen auch die jährlichen Treffen, die abwechselnd in unserer Heimatgemeinde Tartlau und wie eben jetzt in dem beeindruckenden Ambiente der Stadt Rothenburg stattfinden.“

Bürgermeister Dieter Kölle bot in seiner Ansprache einen Überblick über den Tourismus in Rothenburg o. d. Tauber und wies auf sein besonderes Verhältnis zu den Siebenbürgern und deren Trachten hin. Pfarrer Fuss sprach traditionsgemäß das Tischgebet vor dem Mittagessen. Freundschaftliche Gespräche und bekannte Klänge der Blasmusik trugen zum Wohlfühlen bei. Danach konnten bei einem Rundgang die Ausstellung der Trachtenpuppen und Trachtenteile der Original-Brauttracht bewundert werden, oder am Eingang ausgelegte Bücher, Bilder und sonstige Drucke in Augenschein genommen werden.

Die Mitgliederversammlung mit anschließender Wahl des Vorstands stand in diesem Jahr auf dem Programm. Viele Plätze im Saal blieben leider unbesetzt, obwohl jede Mitgliedstimme zukunftsentscheidend für die 9. Tartlauer Nachbarschaft ist. Fest steht, dass dieses Treffen nur so lange am Leben erhalten werden kann, wie die Besucher zum Gelingen beitragen. Es sind nicht nur die Kosten, die auf mehrere Schultern verteilt werden können, sondern auch die Motivation der Organisatoren, die erhalten werden muss, um im Sinne der Gemeinschaft weiterzumachen. Das sinkende Interesse an der Gemeinschaft mag aus der Frage herrühren, was das alles noch für einen Sinn hat. Tatsache ist jedoch, dass man in dieser Runde seine Wurzeln spürt, auch wenn die Bindungen lockerer geworden sind und man nicht mehr aufeinander angewiesen ist. Darüber möge jeder nachdenken und dem Vorstand seine Meinung oder Anregungen zukommen lassen.

Umso mehr hat die Anwesenheit von Katharina Schenker geb. Teutsch Aufmerksamkeit gefunden. Sie hat den Weg und die Mühe trotz ihrer 90 Jahre nicht gescheut. Die Freude dabei zu sein, konnte man in ihren Augen lesen. Ihren musikalischen Wunsch, den „Böhmischen Traum“, hat die Blaskapelle mit Wohlwollen erfüllt. Wir alle wünschen Trenytante weiterhin Gesundheit und Zufriedenheit. Nachdem die Tanzfläche anfangs leer blieb, weil die Gespräche Vorrang hatten, kam mit fortschreitender Uhrzeit immer mehr Bewegung und Tanzlust auf. Der Forderung nach Zugaben kamen die Bläser und die Sänger Irmgard und Hermann Martin gerne nach und trugen wesentlich zur guten Stimmung bei.

Der Chor bereicherte das kulturelle Programm mit drei Liedern und erntete kräftigen Applaus. Der Nachbarvater würdigte die Chorleiterin Irmgard Martin und Hermann Martin, Leiter der Blasmusikkapelle, für ihren Einsatz. Das musikalische Abendprogramm gestaltete die Band „Die Saitenspringer“ bis zu später Stunde.

Wir danken allen Mitwirkenden: dem Vorstand der 9. Tartlauer Nachbarschaft und seinen Helfern, dem Wahlleiter Meinhard Lutsch und seinen Helfern, der Blasmusik, bestehend aus Tartlauern und Mitgliedern der Siebenbürgischen Blaskapelle Böblingen, dem Chor, Bürgermeister Dieter Kölle und der Kirchengemeinde Rothenburg ob der Tauber, Pfarrer Andreas Fuss und Gudrun Dengel, der Organistin Stefanie Knäulein, dem Restaurant „Herrnschlösschen“ für die Bewirtung und dem Hausmeister für die tatkräftige Unterstützung. Auf Wiedersehen beim nächsten Treffen 2020!

Diethild Tontsch

Schlagwörter: Tartlau, HOG-Treffen, Burzenland

Nachricht bewerten:

21 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« November 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

21. November 2018
11:00 Uhr

19. Ausgabe vom 05.12.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz