17. Juni 2020

Engagierte Politikerin: Maili Wagner ist Fraktionssprecherin der Freien Wähler im Kreistag

Der intensive Wahlkampf hat sich für Maili Wagner aus Laufach, geb. Machat, gelohnt: Mit Beginn der neuen Legislaturperiode in Bayern im Mai darf sie als Gemeinderätin in ihrem Heimatort Laufach und als Kreisrätin im Landkreis Aschaffenburg die Geschicke der Kommunalpolitik mitbestimmen.
Maili Wagner nach der konstituierenden
Sitzung ...
Maili Wagner nach der konstituierenden Sitzung des Kreistages, im Hintergrund die Fahne des Landkreises Aschaffenburg.
Nach einem hervorragenden Ergebnis bei der Landratswahl ist sie zusätzlich zur Fraktionssprecherin der Freien Wähler im Kreistag des Landkreises Aschaffenburg gewählt worden. Dort nimmt die 43-Jährige bei der Arbeit in den großen Ausschüssen zu Kreispolitik, Mobilität und Verkehr sowie Schule, Sport und Kultur eine maßgebliche Rolle ein. Ihre Motivation für Kommunalpolitik war stets, ihre Heimat mit Herz und Verstand zu vertreten und in eine sichere Zukunft zu führen. Der Heimatbegriff hat für die gebürtige Schäßburgerin stets eine prägende Rolle gespielt. Wie so viele Kinder der Generation Siebenbürger Sachsen, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ausgewandert sind, trägt auch Maili Wagner ein gutes Stück europäischer Geschichte mit sich und hat einen besonderen Bezug zu dem Grund und Boden, auf dem sie steht. Hauptberuflich ist die Mutter von zwei Kindern Oberstudienrätin (Englisch, Sport) am Karl-Theodorvon- Dalberg-Gymnasium in Aschaffenburg.

Über ihre neuen politischen Ehrenämter sagt sie augenzwinkernd: „Politik ist die Kunst des Möglichen“, und setzt in diesem Sinne ab sofort auf parteiübergreifende Arbeit in Gemeinderat und Kreistag, um die Ziele des Wahlkampfes bestmöglich umzusetzen.

Hanni Franz

Schlagwörter: Kommunalwahlen, Bayern, Aschaffenburg, Wagner, Freie Wähler, Schäßburg

Bewerten:

12 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.