21. März 2007

Druckansicht

Siebenbürgische Jugend plant Termine 2007

Im Vereinshaus der landsmannschaftlichen Kreisgruppe Heilbronn tagte am 24. und 25. Februar 2007 die Bundesjugendleitung der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD). Unter dem Vorsitz des Bundesjugendleiters Rainer Lehni wurden aktuelle Themen behandelt und organisatorische Weichen für die nächsten Veranstaltungen gestellt.
Der Rückblick auf die Veranstaltungen des letzten halben Jahres fiel überwiegend positiv aus. Die Teilnahme am Trachten- und Schützenzug beim Oktoberfest in München ist sehr positiv aufgenommen worden. Rund 100 junge Trachtenträger präsentierten bei dem weltweit größten Umzug dieser Art Festtrachten aus der Hermannstädter Gegend, dem Burzenland und dem Nösnerland. Das bedeutendste Ereignis für die SJD im vergangenen Jahr war das Ende Oktober begangene Doppeljubiläum: 20 Jahre SJD und 15. Volkstanzwettbewerb. Die Veranstaltung im Bürgerhaus Möglingen ist durchweg positiv verlaufen, Veranstaltungen dieser Größenordnung bedürfen aber auch immer wieder einer Optimierung des Ablaufes und auch der Kosten.

Sehr gut angekommen ist bei den Teilnehmern das Weinseminar Ende November in Ludwigsburg, bei dem ein kompetenter Referent die Seminarteilnehmer in die Welt des Weinbaus einführte. Beim diesjährigen Skitreffen waren leider nur rund 30 Teilnehmer anwesend, die trotz des Schneemangels ein schönes Wochenende im Bregenzer Wald verbringen konnten.

Die Werbung neuer Mitglieder ist im letzten Jahr erfolgreich verlaufen. Zurzeit zählt der Jugendverband der Landsmannschaft rund 240 eingetragene Mitglieder. Angesichts des großen Potentials ist es keine hohe Zahl, aber getreu dem Motto „Aller Anfang ist schwer“ konnten die Mitgliederzahlen innerhalb von vier Jahren von 0 auf 240 gesteigert werden. Aufgabe aller Amtsträger ist eine kontinuierliche Werbung für diesen Verband, der die Basis für einen Fortbestand der Landsmannschaft in Deutschland bilden soll. Junge Siebenbürger Sachsen in Deutschland sind aufgerufen, der SJD und damit der Landsmannschaft beizutreten. Ideen und Vorschläge kann jeder einzelne einbringen und damit zu einem attraktiven Angebot für junge Interessenten beitragen.

Nach dem zufriedenstellenden Bericht zur finanziellen Lage der SJD wurden die organisatorischen Grundlagen für die weiteren Veranstaltungen dieses Jahres festgelegt. In Offenbach werden vom 31. März bis 1. April die Vertreter der Tanzgruppen das Programm des diesjährigen Heimattages vorbereiten. Am Abend des 31. März wird zudem der Frühlingsball der SJD in Heusenstamm stattfinden – siehe separate Ankündigung unten.

Der Heimattag der Siebenbürger Sachsen findet vom 25. bis 28. Mai 2007 in Dinkelsbühl statt. Einen großen Teil des Programms wird wie in den letzten Jahren die Jugend ausrichten. Neu sind die Zuständigkeiten beim Trachtenzug, der von Ines Wenzel aufgestellt und moderiert wird, die Organisation vor Ort übernehmen Rainer Lehni und Elmar Wolff. Der Abzeichenverkauf wird von Heike Mai-Lehni organisiert. Zudem wurden Überlegungen angestellt, wie die Attraktivität des Jugendzeltplatzes verbessert werden kann. Hinzu kommen das Fußball- und Volleyballturnier, das Nachwuchsprogramm, das Zauberprogramm für Kinder, die Volkstanzveranstaltungen vor der Schranne und am Altrathausplatz sowie die Betreuung des Infostandes.

Sehr kritisch sieht die Bundesjugendleitung die Planungen des für diesen Sommer in Siebenbürgen geplanten Föderationsjugendlagers. Leider haben die Organisatoren vor Ort bisher keinen Termin festgelegt, so dass eine zeitgerechte Ausschreibung dieses seit über drei Jahrzehnten bestehenden Jugendtreffens in Frage gestellt ist.

Am 20. Oktober 2007 wird in den Ratsstuben in Geretsried der 16. Volkstanzwettbewerb der SJD stattfinden. Alle siebenbürgischen Tanzgruppen sind jetzt schon hierzu herzlich eingeladen. Am Tag darauf, dem 21. Oktober, wird ebenfalls in Geretsried der achte Jungsachsentag der SJD durchgeführt. Bei diesem obersten Organ der SJD wird die Bilanz der letzten drei Jahre gezogen und eine neue Bundesjugendleitung gewählt. Ein Findungssauschuss, bestehend aus den Landesjugendleitern der fünf SJD-Landesgruppen, nimmt Vorschläge für den neuen Vorstand entgegen. Die konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes ist für den 17. November 2007 in Augsburg anberaumt. Das Jahresprogramm wird mit dem Herbstseminar (eventuell zum Thema Urzeln) vom 23. bis 25. November abgerundet.

Vervollständigt wurde die Tagesordnung mit den Berichten aus den Landesgruppen sowie den einzelnen Referaten der Bundesjugendleitung. Die nächste Sitzung des SJD-Vorstandes wird am 29. September 2007 in Stuttgart stattfinden.

RL

Schlagwörter: SJD

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Juli 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

25. Juli 2018
11:00 Uhr

13. Ausgabe vom 05.08.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz