30. April 2007

"Amazonas-Express" zum fünften Mal in Dinkelsbühl

Wer noch kein Date hatte mit „Amazonas-Express“, der möge sich schon mal den 27. Mai, 18 Uhr, vormerken. Denn am Pfingstsonntag tritt die Musikgruppe beim Heimattag in Dinkelsbühl im Festzelt auf dem „Schießwasen“ auf, und dies schon zum fünften Mal. „Amazonas-Express“ ist seit Jahren ein Begriff für Party, Stimmung und Spaß.
Nach sieben Jahren in der gleichen Besetzung verzeichnete die Band im Januar diesen Jahres drei Neuzugänge: Mit Helmuth Rennert, Daniel Salmen und Jürgen „aus Siebenbürgen“ Dörr sind motivierte Mitglieder hinzugekommen, die mit ihren Ideen und Sounds das bewährte Konzept der Band weiterführen wollen. Mit der Erfahrung der verbliebenen Bandmitglieder Erhard Fritsch, Hans Reisenauer und Fred Elst will „Amazonas-Express“ auch in Zukunft seinem Publikum schöne Stunden und Musik zum Mitsingen und Abfeiern bescheren. Das auf das jeweilige Publikum abgestimmte Repertoire reicht von Volks- bis Rockmusik.


Amazonas-Express, von links nach rechts: Hans Reisenauer, Alfred Elst, Helmuth Rennert, Jürgen Dörr, Daniel Salmen, Erhard Fritsch.
Amazonas-Express, von links nach rechts: Hans Reisenauer, Alfred Elst, Helmuth Rennert, Jürgen Dörr, Daniel Salmen, Erhard Fritsch.

In Dinkelsbühl spielt die Band in folgender Besetzung: Hans Reisenauer (Trompete, Gesang), Alfred Elst (Saxophon, Gitarre, Gesang), Helmuth Rennert (Akkordeon, Keyboards, Gesang), Jürgen Dörr (Schlagzeug, Gesang), Daniel Salmen (Gitarre, Gesang), Erhard Fritsch (Bass, Gesang). Weitere Infos gibt’s auch im Internet: www.amazonas-express.de. Kontakt: Erhard Fritsch, Mobil: (01 74) 3 98 87 52, E-Mail: fritsch@amazonas-express.de.

Schlagwörter: Heimattag, Dinkelsbühl

Bewerten:

4 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.