26. Dezember 2014

Druckansicht

Kathreinenball mit Theater der Kreisgruppe Kempten/Allgäu

Wie im letzten Jahr fand auch heuer am 15. November unser Kathreinenball im Gasthof Hirsch in Krugzell statt. Bereits um 17.30 Uhr fanden sich die ersten Gäste ein. Einem inneren Instinkt folgend, bestellten sie auch gleich die ausgewählten Speisen und Getränke, denn nachher füllte sich der Saal zusehends und die Bedienungen hatten alle Hände voll zu tun, um alle Gäste zufriedenzustellen.
Um 18.45 Uhr trat unsere Frauenreferentin und Seniorenbeauftragte Heidi Schnell vor den Vorhang, begrüßte die Anwesenden und kündigte den Einakter „Lass es laufen, wie es läuft“ an. Die Akteure unserer Theatergruppe „Salath“ stellten sich mit ausgewählten Zitaten aus dem Stück eindrucksvoll vor. Worum ging es nun in diesem Theaterstück? Wie so oft um die verbotene Liebe von jungen Leuten, die die Wünsche ihrer Eltern in Sachen Heirat nicht erfüllen konnten.

Lieschen, die einzige Tochter des reichen Bauern Vitus und seiner feschen Frau Klara, war schon dem Jungbauern Felix vom ansehnlichen Dackelhof versprochen. Julius, der Vater von Felix, war Witwer und seine Sehkraft sehr eingeschränkt. Deshalb merkte er auch nicht, dass der neue Knecht, der sehr zart war, aber sehr gut kochen konnte, eigentlich ein Mädchen war und die Geliebte seines Sohnes. Lieschen hatte sich in den jungen arbeitslosen Lehrer verguckt, den sie vor ihren Eltern verstecken musste. Aus diesen Wirrnissen ergaben sich viele abenteuerliche und komische Situationen. Letztendlich akzeptierten die Eltern die Auserwählten ihrer Kinder und es konnte gefeiert werden.Unterhaltsame Darbietung der Theatergruppe ...Unterhaltsame Darbietung der Theatergruppe „Salath“, von links nach rechts: Beatrice Türk, Herbert Spielhaupter, Christian Schnell, Gerlinde Gross, Georg Bartel, Paula Figas und Rudi Türk. Foto: Alexander Bartel Die Zuschauer belohnten die Darsteller mit anhaltendem Applaus, äußerten sich mit Bewunderung und Anerkennung für deren Einsatz. Alle „Schauspieler“, die altbewährten sowie jene, die das erste Mal auf der Bühne standen, gaben ihr Bestes und spielten sehr überzeugend. Ganz besonders möchte ich unsere jugendliche Darstellerin Paula Figas (als Lieschen) hervorheben, die ihre Rolle, wie es schien, ganz unbefangen umsetzte. Sie hat dank ihrer Jugend und Natürlichkeit viele Herzen im Sturm erobert. Unsere Kreisverbandsvorsitzende Senta Wotsch dankte allen Beteiligten, insbesondere hob sie den Einsatz von Gerlinde Gross hervor, die bereitwillig für Anna Gärtner (war krank) in letzter Minute eingesprungen war. Auf diesem Wege wünschen wir alle unserer geschätzten Anna gute Besserung und vollständige Genesung. Um 21.00 Uhr spielte das „Duo Strings“ zum Tanz auf. Sofort füllte sich die Tanzfläche und es wurde ein heiterer und gelungener Ball. Dank des bunt gemischten Repertoires der Musikanten kamen alle Tanzwilligen voll auf ihre Kosten und einige hielten bis 2.00 Uhr durch.

Maria Krech

Schlagwörter: Kempten, Theater, Kathreinenball

Nachricht bewerten:

8 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

6. November 2019
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz