3. Juli 2016

Druckansicht

Heilbronner feiern Begegnungsfest mit Kronenfest

Zum Begegnungsfest hatte die Kreisgruppe Heilbronn für den 26. Juni wieder auf den Gaffenberg eingeladen. Persönliche Begegnungen sind nicht zu ersetzen. Deshalb nehmen viele Besucher lange Anfahrtszeiten in Kauf, um Bekannte und Verwandte wieder zu sehen und sich an den Brauchtumsveranstaltungen zu erfreuen.
Ines Wenzel, unsere Kreisvorsitzende, in der wunderschönen Festtracht, begrüßte die zahlreichen Gäste: „Es ist mir eine Freude Sie zum 42. Begegnungsfest auf dem Gaffenberg begrüßen zu dürfen.“ Sie dankte Pfarrer Ralf Rohrbach-Koop dafür, dass er sich gemeinsam mit seinem Kollegen von der Partnergemeinde aus Malaysia, Pastor Eric Napoleon Quadrasal, die Zeit genommen habe, um einen so berührenden und bestärkenden Gottesdienst zu zelebrieren. Ein besonders herzlicher Gruß ging an die Ehrengäste: den Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn, Harry Mergel, den Bürgermeister der Gemeinde Untereisesheim, Bernd Bordon, mit Gattin und Tochter, die Stadträte Alexander Habermaier und Alexander Throm (mit Tochter Mara), die Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer (mit Gattin) und Nico Weinmann sowie die ehemaligen Kreisgruppen vorsitzenden Christa Andree und Ernst Schmidts.

In ihrem Grußwort stellte Ines Wenzel die Verbindung zum Heimattag in Dinkelsbühl her, der unter dem Motto „Ich gehör‘ dazu? Du auch?“ stand. Das Gesamtbild des Pfingsttreffens sei erneut von der besonders hohen Präsenz von Jugendlichen geprägt gewesen. „Größtenteils seit ihrer Geburt in der Bundesrepublik Deutschland beheimatet, besinnen sie sich dennoch selbstbewusst auf ihre siebenbürgisch-sächsischen Wurzeln. Sie suchen in einer lauten Welt voller dynamischer Veränderungen nach Halt und Orientierung in den Werten und Prägungen ihrer Herkunft, sie suchen nach Heimat. Heimat – ein oft gehörter Begriff, heute, wo Millionen von Menschen danach suchen. Heimat – wissen, wo man herkommt, wo man hingehört, wo man sich angenommen und geliebt fühlt“, sagte Ines Wenzel. Unsere Kreisvorsitzende vergleicht den Begriff Heimat mit einem großen Puzzle aus Örtlichkeiten, Gemeinschaften und Gefühlen. „Da ist die Heimat Siebenbürgen. Dann gibt es das Zuhause in Deutschland, die Familie, die Freunde, das Arbeitsumfeld und unsere Stadt, die mittlerweile die eigentliche Heimat bedeuten. Und wie für viele andere Heilbronner Siebenbürger Sachsen sind auch die siebenbürgisch-sächsische Gemeinschaft, der Heimattag in Dinkelsbühl, das Baumstriezelfest, das Begegnungsfest auf dem Gaffenberg und nicht zuletzt unser Vereinsheim auf der Böckinger Schanz Puzzleteile davon.“ Trachtenträger beim Begegnungsfest mit Kronenfest ...Trachtenträger beim Begegnungsfest mit Kronenfest auf dem Heilbronner Gaffenberg. Foto: dRaimund Zum elften Mal wurde hier auf dem Gaffenberg von der Jugend die Krone gebunden und der Stamm aufgestellt. Ralph Potsch hatte die Ehre, in die Krone zu steigen. Aus eigener Kraft kletterte er den glatten Stamm hinauf. In seiner Rede erinnerte er die vielen Gäste daran, dass das Kronenfest einer der ältesten Bräuche der Siebenbürger Sachsen ist, welcher Fruchtbarkeit und Zusammengehörigkeit symbolisiere. Das Fest stünde damit für die Kraft der Gemeinschaft und ihre Wirkung, ausgehend vom Einzelnen und ausstrahlend auf uns alle. Es sei somit kein Zufall, dass dieser einst weit verbreitete Brauch hier in Deutschland wieder auflebe, da er als Bindeglied zwischen den jungen Menschen untereinander, gleichwohl jedoch auch über die Generationsgrenzen hinweg, seinen aktuellen Bezug finde. Der Altknecht warf den Kindern von oben Süßigkeiten zu und übergab nach dem feierlichen Abstieg seiner Tanzpartnerin den Blumenstrauß.

Es war ein farbenfrohes Bild, als die Siebenbürgische Jugendtanzgruppe Heilbronn, die Siebenbürgisch-Sächsische Kinder- und Jugendgruppe Heilbronn, das Karpaten – Tanz-und Unterhaltungsorchester Heilbronn und unsere Gäste, die Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe Augsburg unter der Leitung von Ute Bako und Helmut Schwarz und die Michelsberger Tanzgruppe unter Toni-Ernst Pieldner, sowie weitere Teilnehmer in Tracht sich um die Krone versammelten. An dieser Stelle bedanken wir uns bei den zwei Gastgruppen und allen anderen Trachtenträgern ganz herzlich für ihren Besuch.

Ebenso geht unser herzlicher Dank an den „Liederkranz der Siebenbürger Sachsen Heilbronn“, der unter der Leitung von Melitta Wonner den Gottesdienst musikalisch umrahmt hat, und an das „Karpaten – Tanz-und Unterhaltungsorchester Heilbronn“ unter der Leitung von Uwe Horwath, welches beim Gottesdienst und beim Kronenfest gespielt und bis zum Schluss für gute Laune gesorgt hat. Nicht zuletzt sei den vielen Kuchenspendern und Helfern sowie den Organisatoren gedankt, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Gerlinde Schuller

Schlagwörter: Heilbronn, Begegnungsfest, Gaffenberg

Nachricht bewerten:

7 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Januar 20 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

22. Januar 2020
11:00 Uhr

2. Ausgabe vom 05.02.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz