15. Mai 2014

Nachruf auf die Schauspielerin Helga Sandhof

Die beliebte Schauspielerin Helga Sandhof verstarb im Alter von 78 Jahren nach langer und schwerer Krankheit. Am 18. Mai 1935 in Hermannstadt geboren, arbeitete sie zunächst als technische Zeichnerin, bevor sie mit dem Stück „Kabale und Liebe“ von Schiller 1956 am Deutschen Staatstheater Temeswar (DSTT) debütierte. Im gleichen Jahr heiratete sie Ottmar Strasser, der ebenfalls Schauspieler an der dortigen Bühne war.
Helga Sandhof wirkte beispielsweise in „Don Carlos“ von Schiller mit oder in Caragiales „Faschingsrummel“.
Helga Sandhof (1935-2013) ...
Helga Sandhof (1935-2013)
Sie spielte ebenfalls mit großem Erfolg Stücke in banat-schwäbischer Mundart, so auch in Hans Kehrers „Es geht um die Heimat“. Für ihre darstellerische Leistung in „Zwei Schwestern“ erhielt sie, gemeinsam mit Adele Radin, 1980 den Großen Preis beim Festival der Minderheitentheater 1980 in Sfântu Gheorghe. Rudolf Krauser würdigte Helga Sandhof in einem Nachruf in der Banater Post vom 20. Februar 2014 als „hervorragende Charakterdarstellerin“.

1981 reiste sie gemeinsam mit ihrer Tochter Ines, die aus der zweiten Ehe mit Virgil Paciurea stammt, nach Deutschland aus. Dort war sie sowohl als Schauspielerin als auch Souffleuse an der Esslinger Bühne tätig. Nach dem Tod ihres zweiten Mannes heiratete sie 1984 Ludwig Pantzel. Helga Sandhof lebte bis zu ihrem Tod am 15. Dezember 2013 gemeinsam mit ihrer Familie in Baden-Württemberg.

SH

Schlagwörter: Schauspielerin, Hermannstadt, Nachruf

Bewerten:

8 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.