7. November 2015

Druckansicht

Großes Sängerfest beim Chortreffen in Waldkraiburg

Der Waldkraiburger Chor unter der Leitung von Johanna Pelger feierte am 25. Oktober sein 40-jähiges Bestandsjubiläum im großen Saal im Haus der Kultur in Waldkraiburg. Auf dem Programm des zu diesem Anlass organisierten musikalischen Sängerfestes standen ein von Andreas Miecke geleitetes Chorleiterseminar und anschließend ein Chortreffen mit zehn Gastchören und dem heimischen Jubiläumschor. Die Schirmherrschaft für dieses großartige Fest unter dem Motto „Ein schöner Tag“ hatte der Erste Bürgermeister der Stadt Waldkraiburg Robert Pötzsch übernommen. Gefördert wurde die Veranstaltung vom Haus des Deutschen Ostens München, organisiert vom Kulturreferat des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Bayern in Kooperation mit der Kreisgruppe Waldkraiburg. Im Chorleiterseminar behandelte Andreas Miecke neben Stimmtechnik und -übungen, rechtlichen Grundlagen der GEMA und der Notensuche, besonders im Internet, kompetent auch Dirigierstile und drei- sowie vierstimmige Chorsätze. Zudem moderierte Miecke einfühlsam die Diskussion zum erkennbaren Wandel in den meisten Vereinschören.
Kreisgruppenvorsitzender Kurt Zikeli begrüßte unter den mehr als 300 auswärtigen und 200 Waldkaiburger Gästen auch etliche Ehrengäste, wie den Zweiten Bürgermeister der Stadt Waldkraiburg Richard Fischer und die Dritte Bürgermeisterin Inge Schnabl, die Stadträte Charlotte Konrad, Karin Bressel, auch Kulturreferentin, und Georg Ledig, der auch als Kreisgruppenvorsitzender der Banater Schwaben anwesend war, weiter Pfarrer Heinrich Brandstetter, den evangelischen Stadtpfarrer Lars Schmidt, den Ehrenvorsitzenden Mathias Möss und den Vorsitzenden der Egerländer Gmoi Karl-Heinz Spiegl.

Im Foyer vor dem großen Saal im Haus der Kultur hatte die Kreisgruppe eine Fotoausstellung mit Fotos von den vielen Auftritten des Chores im Laufe von vier Jahrzehnten zusammengestellt. Zudem hatte Edith Rothbächer wie so oft in diesem Haus ihre einzigartigen Trachtenpuppen zur Schau gestellt. Die Vorstandschaft und viele fleißige Helfer hatten sich unter der Leitung von Kurt Zikeli wochenlang auf diesen Termin vorbereitet, um die Bewirtung der vielen Gäste und die Organisation dieses Sängerfestes so reibungslos wie nur möglich über die Bühne zu bringen. Elf Chöre nahmen am Sängerfest in Waldkraiburg ...Elf Chöre nahmen am Sängerfest in Waldkraiburg teil; am Rednerpult die Stellvertretende Bundesvorsitzende Doris Hutter. Foto: Michael Schuller Der Chor eröffnete den Nachmittag mit den Liedern „Freunde, die ihr seid gekommen“, „Angderm Lirber“, „Die Forelle“ und „Sonntag ist`s“. In ihrer Moderation erzählte die Chorsprecherin Hannelore Zintz von den Anfängen des Chores und ihren Dirigenten. Es begann im Frühjahr 1975, als Hermann Liess ein Zimmer in seinem Keller zu Proben des Chores zur Verfügung stellte, deren Mitglieder er im Laufe der letzten Monate zusammengesucht hatte. Da er der Initiator war, betätigte er sich auch gleich als erster Dirigent dieses Chores. Es folgten Paul Staedel, der den Chor mit einigen Unterbrechungen insgesamt 25 Jahre lang leitete und ihn zu dem formte, was er heute ist. Unter Kurt Martin Scheiner erlangte der Chor eine außergewöhnliche Blütezeit und ein „hohes musikalisches Niveau“, um die regionale Presse zu zitieren. Pfarrer Heinrich Brandstetter war etliche Jahre Chorsprecher und Notenwart und übernahm nach Paul Staedels Tod kommissarisch für ein Jahr auch die Chorleitung. Heinrich Brandstetter leitete den Chor auch 2006, als das erste Chortreffen unseres Verbandes in Waldkraiburger stattfand. Seit 2007 ist Johanna Pelger die Dirigentin des Waldkraiburger Chores. Sie hat es geschafft, dass in den letzten Jahren viele neue Sänger (vor allem jüngeren Semesters) dazukamen. Das Repertoire erstreckt sich über 80 Lieder, dazu kommen noch 25 Weihnachtslieder. Es werden deutsche Volkslieder in Mundart gesungen. Neuerdings versucht man sich auch an Gospels bzw. klassischen Liedern. Der Chor nimmt regelmäßig an den jährlichen Sängerfesten des Verbandes teil, kommt somit öfter über die Stadtgrenzen hinaus, aber auch an Jubiläumsfeiern, Stadtfesten, Weihnachts- und Nikolausfeiern, oder ist regelmäßig präsent beim Besuch bei einer benachbarten Kreisgruppe. Auf die Frage, was der Chor für die Kreisgruppe bedeute, antwortete Frau Pelger: „Zusammenhalt. Der Chor und die Lieder sind ein Stück Heimat für uns“ (Zitat aus den Waldkraiburger Nachrichten). Der Waldkraiburger Chor und der Kinderchor mit ...Der Waldkraiburger Chor und der Kinderchor mit der Leiterin der Kindergruppe als auch Kulturreferentin von Waldkraiburg Elfriede David (die linke der beiden Frauen hinter dem Kinderchor). Foto: Michael Schuller Einem Teil der Sänger hat es so gut in diesem Chor gefallen, dass sie nach vierzig Jahren Zugehörigkeit immer noch nicht ans Aufhören denken wollen. Mit der goldenen Ehrennadel der Kreisgruppe wurden folgende Gründungsmitglieder geehrt: Oswald und Edith Nikolaus, Arnold und Gerlinde Römer, Ilse Sontag, Erna Schneider-Gabber, Brigitte Lohmüller, Hans und Erika Kirr und Anneliese Schuster. Geehrt wurden auch die zwei noch lebenden Dirigenten Heinrich Brandstetter und Johanna Pelger. Ein herziges Ständchen erhielt das 40-jährige „Geburtstagskind“ vom eigenen Nachwuchs dargeboten, nämlich von der Kindergruppe unter der Leitung von Elfriede David. Das gemeinsam gesungene Lied „Wahre Freundschaft“ begleiteten die Musikschüler Lukas Friedsmann (Akkordeon) und Alexander Depner (Trompete), die das Publikum mit viel Applaus honorierte. Weitere Gratulanten am Rednerpult waren der Zweite Bürgermeister Richard Fischer, der Stellvertretende Landesgruppenvorsitzende Harry Lutsch und die Landeskulturreferentin und Stellvertretende Bundesvorsitzende Doris Hutter.

Das Jubiläumsfest ging nach einer kurzen Pause über in das Chortreffen von insgesamt elf siebenbürgisch-sächsischen Chören aus Bayern und endete in einem wahren Sängerfest. Der gemischte Chor der Kreisgruppe Traunreut unter der Leitung von Jürgen Filff eröffnete den musikalischen Reigen, gefolgt vom gemischten Chor der Kreisgruppe Bad Tölz-Wolfratshausen unter der Leitung von Renate Klemm. Der Reußmärkter Chor aus München, den Paul Staedel jahrelang parallel zum Waldkraiburger Chor dirigiert hatte, heute unter der Leitung von Wilhelm Spielhaupter, der Singkreis Nürnberg unter der Leitung von Margarete Schuster, der gemischte Chor der HOG Nadesch „Siebenbürger Vocalis“ sowie der Siebenbürgische Chor Fürth, beide unter der Leitung von Angelika Meltzer, setzten das Programm fort. Der Siebenbürgische Chor Fürth wird normalerweise von Rosel Potoradi geleitet, die viele Jahre in Waldkraiburg vielfältig kulturell aktiv war, dieses Mal aber krankheitsbedingt ausfiel und deshalb die Leitung an Angelika Meltzer übertragen hatte. Es folgten die Burgberger Singgruppe der Kreisgruppe Ingolstadt, dirigiert von Katharina Kraus, der Siebenbürger Chor Augsburg unter der Leitung von Elisabeth Schwarz, der Siebenbürgische Singkreis Neuburg an der Donau, dirigiert von Lisbeth Schell, der gemischte Chor der Kreisgruppe Rosenheim unter der Leitung von Hedwig Zermen und als Gastgeber der gemischte Chor der Kreisgruppe Waldkraiburg unter der Führung von Johanna Pelger. Jeder Chor durfte aus zeitlichen Gründen nur zwei Lieder zum Besten geben, doch das Repertoire dieser elf Chöre schien unerschöpflich zu sein. Ob herbstlich bunt, ob nostalgisch oder doch romantisch, für jede Gemütsverfassung gab es ein entsprechendes Lied. Das Tüpfelchen auf das i gab es allerdings zum Schluss, als sämtliche Chöre, ob in Tracht oder Zivil, sich auf der Bühne ein Stelldichein gaben und gemeinsam und zusammen mit dem Publikum das Siebenbürgenlied sangen. Ein wunderbares Sängerfest ging damit zu Ende, bei dem sich viele Sänger, die sich schon über Jahrzehnte kennen und gute Freundschaften geschlossen haben, wieder einmal trafen und viel Freude beim Singen ihrer Lieder hatten.

Herbert Liess

Schlagwörter: Waldkraiburg, Sängerfest, Chortreffen, Jubiläum

Nachricht bewerten:

15 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« August 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

28. August 2019
11:00 Uhr

14. Ausgabe vom 10.09.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz