21. April 2017

Druckansicht | Empfehlen

Historiker Michael Kroner erhält Carl-Wolff-Medaille

Der siebenbürgisch-sächsische Historiker Dr. Michael Kroner ist am 13. April im Gemeindehaus der St. Pauls-Kirche für sein Lebenswerk mit der Carl-Wolff-Medaille geehrt worden. Mit anerkennenden Worten überreichte die Vorsitzende des Kreisverbandes Nürnberg, Annette Folkendt, dem in Weißkirch bei Schäßburg geborenen, 82-jährigen Wissenschaftler, im festlichen Rahmen der Vortragsreihe Fürther Nachbarschaft, die von der Bundesvorsitzenden Herta Daniel unterzeichnete Urkunde nebst Medaille.
Folkendt verlas den Text, der wie folgt lautet: „Der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland verleiht die Carl-Wolff-Medaille Herrn Dr. Michael Kroner für sein journalistisches und publizistisches Wirken, mit denen er zur Erhaltung, Pflege und Verbreitung siebenbürgisch-sächsischer Kultur ebenso beigetragen hat wie zum Selbstverständnis und Zusammenhalt der Gemeinschaft der Siebenbürger Sachsen. Es sind Leistungen, die Michael Kroners wissenschaftliche Arbeit, für die er mit dem Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturpreis geehrt worden ist, flankieren und die er sowohl in Deutschland als auch unter den erschwerten Bedingungen des kommunistischen Regimes in Rumänien erbracht hat. Nur einen Bruchteil seiner in die Tausende gehenden publizistischen Veröffentlichungen erbrachte er hauptberuflich als Redakteur der ‚Karpatenrundschau‘. Sie sind ebenso wie seine in die Hunderte gehenden wissenschaftlichen Aufsätze und rund 50 Buchtitel in mehreren Ländern erschienen und haben in der breiten Öffentlichkeit das Bild der Siebenbürger Sachsen mitbestimmt. Durch die Verleihung der Carl-Wolfff-Medaille wird Dr. Michael Kroner Dank und Anerkennung ausgesprochen.“ Die zahlreichen Anwesenden spendeten stehenden Applaus. Dr. Michael Kroner nahm am 13. April in Fürth die ...Dr. Michael Kroner nahm am 13. April in Fürth die Carl-Wolff-Medaille des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland entgegen. Horst Göbbel dankte mit den Worten: „Dr. Kroner ist wissenschaftlich top. Das Volk versteht was er schreibt. Er hat die zentralen Themen in klarer Weitsicht in Buchstaben gegossen, dafür herzlichen Dank“. Dr. Michael Kroner, das verdiente Mitglied des Nürnberger Kreisverbandes, dankte ergriffen.

Außer der Ehrung Kroners erlebten die Besucher der Nachbarschaftsveranstaltung den packenden Wort- und Bildvortrag „Stephan Ludwig Roth - Ein guter Name ist kostbares Gut“ von Studiendirektor a.D. Horst Göbbel. Der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes Nürnberg informierte anschaulich über Roths Persönlichkeit, sein Schaffen und Wirken. Gebannt folgten die Zuhörer den Ausführungen über den evangelischen Pfarrer, Lehrer, Nationalitätenpolitiker und Schriftsteller, der sich in seinen Publikationen mit allen wichtigen sozialen, ökonomischen, politische und kulturell-schulischen Fragen seiner Zeit beschäftigt hat. Der Fürther Chor umrahmte die Veranstaltung musikalisch mit passenden Liedern.

Rosel Potoradi


Schlagwörter: Historiker, Kroner, Ehrung, Kulturpreisträger

Nachricht bewerten:

19 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Juni 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

12. Juli 2017
11:00 Uhr

12. Ausgabe vom 25.07.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz