15. April 2021

Kulturwerk: Erste Weichen für Förderprojekte in Bayern gestellt

Das Kulturwerk der Siebenbürger Sachsen e. V., gegründet am 9. August 2020 in München, hat am 18. März 2021 das erste Mal getagt. Wie fast alle Veranstaltungen der vergangenen Monate fand die erste Vorstandssitzung des Kulturwerks digital, via Zoom, statt.
Die erste Vorstandssitzung des Kulturwerks der ...
Die erste Vorstandssitzung des Kulturwerks der Siebenbürger Sachsen e.V. fand als Videokonferenz statt. Bildschirmfoto: Rainer Lehni
Der Vorsitzende des Kulturwerks, Harry Lutsch, begrüßte die Vorstandsmitglieder sowie die Leiterin, Dr. Iris Oberth, und eröffnete die Sitzung. Mit Einverständnis des Vorstandes nahmen an dieser ersten Sitzung ausnahmsweise auch die Kassenprüfer, Ursula Meyndt und Manfred Binder, teil.

Mit Einblick in das häusliche Wohn- oder Arbeitszimmer der Beteiligten gab es ein straffes Programm, das dank guter Vorbereitung und Vorabversand der benötigten Unterlagen in zweieinhalb Stunden abgearbeitet wurde.

Vorstellung der Leiterin des Kulturwerks Dr. Iris Oberth

Als nächster Tagesordnungspunkt auf der Agenda stand die Vorstellung der Leiterin des Kulturwerks, Dr. Iris Oberth, die am 15. Februar ihre Tätigkeit aufgenommen hat. Es sei eine „sehr erfüllende Aufgabe“, ihre Erfahrung in der Vermittlung von Bildungs-, Kultur- sowie Forschungsthemen und insbesondere auch im Bereich der Projektförderung und -betreuung in den Dienst des Kulturwerks der Siebenbürger Sachsen zu stellen, sagte die in Hermannstadt geborene Literatur- und Politikwissenschaftlerin. Sie versicherte, engagiert einen Beitrag zum Erreichen der Vereinsziele zu leisten, vor allem auch angesichts ihrer tiefgreifenden persönlichen Bindung zum Kulturraum Siebenbürgen. Iris Oberth bedankte sich für die sehr herzliche Aufnahme. Sie freut sich, die überaus beeindruckende Arbeit der Ehrenamtlichen mit Engagement und Freude zu unterstützen und dabei im Austausch auch viel zu lernen.

Bericht des Vorsitzenden

In einem kurzen Rückblick berichtete der Vorsitzende Harry Lutsch über die bisher bewältigten Herausforderungen: das Erarbeiten einer genehmigungsfähigen Satzung sowie die Eintragung in das Vereinsregister, den Einstellungsprozess der Leitung des Kulturwerks und die Aufstellung des ersten Haushalts.

Ein Internetauftritt des Kulturwerks ist in Arbeit. Unter www.siebenbuerger.de/kulturwerk werden Besuchern und Antragstellern künftig neben grundlegenden Informationen zu Kulturwerk und Projektförderung im Bereich „Antragstellung“ auch die Antragsformulare zum Download bereitgestellt werden.

Für die Kreisgruppenvorsitzenden werden Handreichungen erarbeitet, die alles Wissenswerte wie antragsberechtigter Personenkreis, Antragsformalitäten, Abrechnungsmodalitäten usw. enthalten werden.

Genehmigung des Haushalts und Haushaltsplans

Dr. Iris Oberth stellte den Haushalt 2020 und Haushaltsplan 2021 vor, die alle Teilnehmern vorab erhalten hatten. Der Haushalt 2020 wurde vom Vorstand einstimmig angenommen und der Haushaltsplan 2021 ebenfalls einstimmig verabschiedet.

Erste Förderrunde für Projekte im Jahr 2021

Das Kulturwerk der Siebenbürger Sachsen in Bayern fördert entsprechend § 96 des Bundesvertriebenengesetzes (BVFG) die Pflege, Vermittlung und Sicherung der Tradition und Kultur der Siebenbürger Sachsen und deren Nachkommen, ebenso die kulturell-gesellschaftliche Eingliederung von Aussiedlern und Spätaussiedlern, die Jugendarbeit und den grenzüberschreitenden kulturellen Austausch. Zunächst soll die vielfältige Arbeit der Kreis- und Kulturgruppen gefördert werden, ebenso Projekte des Bundesverbands, die einen Bayern-Bezug haben. Eine besondere Bedeutung kommt auch der Jugendarbeit zu. Darüber hinaus sind, vornehmlich in der Bildungsarbeit, gemeinsame Projekte mit Schulen im In- und Ausland angedacht. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf möglichen Kooperationen mit Institutionen der Städte und des Landes liegen. Auch der kreative und grenzüberschreitende Austausch mit Verbänden und Kulturschaffenden ist Teil des Entwicklungsplans.

In der ersten Förderrunde konnte, dank guter Aufbereitung und Vorabversand der eingegangenen Anträge zur Projektförderung, zügig entschieden werden. Sehr bedauerlich ist, dass einige Förderanträge für Projekte, die nur in Präsenz stattfinden können, zurückgezogen bzw. unter Vorbehalt auf das nächste Jahr verschoben werden mussten.

Abschließend beschloss der Vorstand einstimmig, dass das Kulturwerk mit einer eigenen Beilage in zunächst unregelmäßiger Erscheinungsfolge in der Siebenbürgischen Zeitung vertreten sein wird.

Mit Dank für die Vorbereitung, angeregten Diskussionen und konstruktiven Beiträge beendete der Vorsitzende Harry Lutsch die erste Vorstandssitzung des Kulturwerks der Siebenbürger Sachsen.

Gerlinde Zurl-Theil


Kontakt:
Kulturwerk der Siebenbürger Sachsen e.V.
Karlstraße 100
80335 München
Telefon: (089) 236609-19
E-Mail: kulturwerk[ät]siebenbuerger.de

Schlagwörter: Kulturwerk, Bayern, Sitzung, Vorstandssitzung, Förderung

Bewerten:

14 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.