27. Februar 2013

Klaus Johannis gibt Forumsleitung ab

Der Hermannstädter Bürgermeister Klaus Johannis wurde in einem überraschenden Schachzug zum Ersten Stellvertretenden Vorsitzenden der Nationalliberalen Partei gewählt. Sein Amt als Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) gibt Johannis auf. Eine Entscheidung über seine Nachfolge werden die DFDR-Vertreter in einer Sitzung am 5. März in Hermannstadt treffen.
Bukarest – Die Nationalliberale Partei (PNL) kann sich über ein prominentes Neumitglied freuen (diese Zeitung berichtete). Klaus Johannis, Hermannstädter Bürgermeister und Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR), gab am 20. Februar seinen Beitritt zur PNL bekannt. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Liberalen-Chef Crin Antonescu in Bukarest sagte Johannis, dass er sich von der Einladung zum Beitritt geehrt gefühlt und dem Ansinnen schließlich nachgegeben habe. Kurz danach wählten die Teilnehmer des am 22. und 23. Februar tagenden außerordentlichen Parteikongresses Johannis zum Ersten Stellvertretenden Parteivorsitzenden. Zuvor hatte Antonescu eine Ausnahmeregelung für Johannis erwirkt, da die Parteisatzung eine zweijährige Parteimitgliedschaft als Voraussetzung für die Übernahme eines leitenden Parteiamtes vorsieht.

Johannis erklärte, er werde als Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) zurücktreten, aber einfaches Forumsmitglied bleiben, berichtet die Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien (ADZ). Über einen Nachfolger stimmen die DFDR-Vertreter auf ihrer Sitzung am 5. März in Hermannstadt ab.

Johannis wolle vorerst sein Bürgermeisteramt weiter ausüben, schreibt die ADZ. Für die Zukunft schloss er die Übernahme anderer Ämter nicht aus, in den rumänischen Medien wurde über verschiedene Posten spekuliert, etwa das Amt des Premierministers oder des Gouverneurs einer künftigen Region Zentrum, über deren Einrichtung im Zuge der Verwaltungsreform in Rumänien derzeit diskutiert wird.

Klaus Johannis ist seit 2000 Bürgermeister von Hermannstadt. Zuletzt wurde er 2012 mit knapp 78 Prozent der Stimmen in sein viertes Mandat gewählt. Dass er der PNL nahe steht, zeigte er bereits 2009, als das Parteienbündnis, dem unter anderem die PNL und die Sozialdemokratische Partei (PSD) angehörten, ihn als Kandidat für das Amt des Premierministers vorgeschlagen hatte.

HW

Schlagwörter: Politik, Johannis, Forum

Bewerten:

36 Bewertungen: o

Neueste Kommentare

  • 04.03.2013, 13:58 Uhr von Klug und Weise: Für an den Vorgängen in Rumänien Interessierte ist die sorgfältige Beobachtung der Vorgänge in ... [weiter]
  • 03.03.2013, 16:56 Uhr von getkiss: "kann der Weltuntergang nicht mehr weit sein." Lächerliche Schlussfolgerung... [weiter]
  • 03.03.2013, 12:41 Uhr von powolff: Johannis hat, bei all seinen anerkannten Meriten, den Siebenbürger Sachsen einen Bärendienst ... [weiter]

Artikel wurde 29 mal kommentiert.

Alle Kommentare anzeigen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.