24. Oktober 2019

Druckansicht

Vor den Präsidentschaftswahlen: Rumänien verdoppelt Zahl der Wahllokale im Ausland

Rumänische Staatsangehörige im Ausland können künftig sicher von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Die endlosen Schlangen vor den rumänischen Konsulaten sollen nun der Vergangenheit angehören. Das Rumänische Außenministerium hat kürzlich die Liste der 835 Wahllokale im Ausland veröffentlicht, das sind fast doppelt so viele wie bei den Europawahlen vom 26. Mai 2019 (441) und wesentlich mehr als bei den Präsidentschaftswahlen vor fünf Jahren (294).
In Deutschland hat sich die Zahl der Wahllokale seit den Europawahlen mehr als verdreifacht: von 25 auf 80 (siehe pdf-Datei mit den Adressen der Wahllokale am Ende dieses Artikels), in Spanien stehen 143 Wahllokale zur Verfügung (bisher waren es 50), in Italien 142 (früher 76), in Großbritannien 72 (vorher 29), in Frankreich 50 (statt 17), in Österreich 17 (statt 9), in der Schweiz 8 (statt 4) etc.

Nach dem Chaos bei den Europawahlen hatte Staatspräsident Klaus Johannis die rumänische Regierung aufgefordert, schnellstens ein Gesetz zu verabschieden, um die Wahlen für Auslandsrumänen zu erleichtern. Das Gesetz wurde im Juli erlassen und ermöglicht auch die Erfassung der Wähler auf Zusatzlisten, Online-Stimmabgabe und Briefwahl (die Anmeldefristen sind Mitte September abgelaufen).

Bei den Präsidentschaftswahlen am 10. November (Stichwahl am 24. November) kandidiert Präsident Klaus Johannis, unterstützt von der Nationalliberalen Partei (PNL), für eine zweite Amtszeit (diese Zeitung berichtete). Seine Herausforderer sind Viorica Dăncilă (PSD), Dan Barna (USR-PLUS), Mircea Diaconu (ALDE und Pro România), Theodor Paleologu (PMP), Kelemen Hunor (UDMR) u.a. Klaus Johannis kündigte seine Kandidatur für die ...Klaus Johannis kündigte seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen auf einer Pressekonferenz am 23. Juni 2018 in Hermannstadt an. Seither wurden er und das Deutsche Forum durch Nazivergleiche von zahlreichen PSD-Politikern und ihnen nahe stehenden Medien diffamiert. Foto: www.presidency.ro Die Präsidentschaftswahlen finden im Inland am 10. und 24. November statt. Im Ausland können die Wähler vom 8.-10. (erster Wahlgang) und vom 22.-24. November (Stichwahl) abstimmen. Voraussetzung ist u.a. ein gültiger rumänischer Ausweis. Die Wahllokale sind jeweils an drei Tagen, Freitag 12.00 bis 21.00 Uhr, Samstag und Sonntag 7.00 bis 21.00 Uhr, geöffnet. Falls sich am Ende des Tages noch Personen in der Warteschlange befinden, wird die Wahlzeit um drei Stunden bis 23.59 Uhr verlängert.

sb

Liste der Wahllokale in Deutschland zum Herunterladen (pdf-Datei)

Externe Links:

Präsidentschaftswahlen 2019: Liste aller Wahllokale im Ausland (pdf-Datei)

Interaktive Weltkarte mit allen Wahllokalen im Ausland / Harta interactivă cu secțiile de votare și lista completă a acestora pe situl Ministerului Afacerilor Externe

Schlagwörter: Parlamentswahlen, Wahllokale, Rumänien, Klaus Johannis

Nachricht bewerten:

17 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz