15. Januar 2010

Gedenkplatte für Raketenpionier Conrad Haas

Eine Gedenkplatte für den Raketenpionier Conrad Haas, dessen Todestag sich 2009 zum 430. Mal jährte, ist am 17. Dezember 2009 am ehemaligen städtischen Arsenal, Haus Nr. 10, am Zeughofplatz (Piaţa Armelor) in Hermannstadt enthüllt worden.
An der feierlichen Enthüllung nahmen u. a. Vizebürgermeister Virgil Popa, Vizebürgermeisterin Astrid Fodor, der Bildhauer Ioan Cândea, der die Gedenkplatte entworfen hat, und Archivleiter Alexiu Tatu teil.

Der lange Jahre in Hermannstadt als Zeughofmeister tätige Conrad Haas beschrieb in seinem „Kunstbuch“ (1529-1556), das 1969 im Hermannstädter Staatsarchiv entdeckt wurde, Raketenmodelle, darunter auch das Prinzip der Mehrstufenrakete und schlussfolgerte: „Aber mein Rath mehr Fried und kein Krieg, so wird die Kugel nit verschossen, das Pulver nit verbrannt, so behielt der Fürst sein Geld, der Büchsenmeister sein Leben; das ist der Rath so Conrad Haas tut geben.“

RS

Schlagwörter: Hermannstadt, Weltraumfahrt

Bewerten:

9 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

  • 15.01.2010, 06:12 Uhr von der Ijel: „Aber mein Rath mehr Fried und kein Krieg, so wird die Kugel nit verschossen, das Pulver nit ... [weiter]

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.