Schlagwort: Raumfahrt

Ergebnisse 1-10 von 17 [weiter]

4. August 2020

Kulturspiegel

Besuch aus dem Europaparlament im Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum

Marlene Mortler, MdEP traf sich am 22. Juli mit dem Direktor des Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museums, Karlheinz Rohrwild, zu einem ausführlichen Gedankenaustausch über die weitere Entwicklung des Spezialmuseums und -archivs für Raumfahrtgeschichte in Feucht bei Nürnberg. mehr...

9. Juli 2020

Kulturspiegel

Neues Exponat im Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum

Das Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum verlängert seine im Februar eröffnete Sonderausstellung „Misserfolg ausgeschlossen. Menschen im Weltraum: Das Apollo-Programm“ im Feuchter Pfinzingschloss bis 30. August. Ein Höhepunkt für Raumfahrtfans ist ein neues Exponat aus den USA, das die Ausstellung bis 19. Juli bereichert: eine sehr detailgetreue, lebensgroße Nachbildung des Mondanzugs von Neil Armstrong. mehr...

12. Februar 2020

Kulturspiegel

Bei Hermann Oberth "in der Heimat der Raumfahrt": Ausstellungseröffnung in Feucht

Die Ausstellung „Misserfolg ausgeschlossen – Menschen im Weltraum: Das Apollo-Programm“ wurde am 2. Februar 2020 im Pfinzingschloss Feucht bei Nürnberg im Beisein des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder und einiger Siebenbürger Sachsen eröffnet. Zu sehen ist die Ausstellung im Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum bis zum 21. Juni. Der Museumsvorsitzende Prof. Dr. Ulrich Walter, Inhaber des Lehrstuhls für Raumfahrttechnik an der TU München, begrüßte die zahlreichen Gäste mit den Worten „Hier ist die Heimat der Raumfahrt!“ und schloss mit dem Satz „Hermann Oberth ist der Vater der internationalen Raumfahrt“. mehr...

16. Juli 2019

Kulturspiegel

Galerie der Raumfahrer enthüllt

Eine neue „Galerie der Raumfahrer“ enthüllte im Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Feucht am 7. Juli symbolisch Space-Shuttle-Astronaut Prof. Dr. Ulrich Walter, Inhaber des Lehrstuhls für Raumfahrttechnik an der TU München und Vorsitzender des Museumsvereins. mehr...

3. Juli 2019

Kulturspiegel

Physiker und Raketenpionier von Weltrang: Vortrag zum 125. Geburtstag von Hermann Julius Oberth

Der bedeutende siebenbürgische Physiker und Raketenpionier Hermann Julius Oberth wurde vor 125 Jahren, am 25. Juni 1894, in Hermannstadt, geboren. Er ist einer der Begründer der wissenschaftlichen Raketentechnik und Astronautik sowie „prophetischer Initiator der Raumfahrt und der Weltraummedizin“ (Wikipedia). Beim Heimattag am 8. Juni in Dinkelsbühl hielt Robert Otto Adams, stellvertretender Vorsitzender des Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museums e.V. in Feucht, im Rahmen des Programms der Carl Wolff Gesellschaft einen Vortrag, in dem er auf mehrere Gedenktage einging: 125 Jahre Prof. Dr. Hermann Julius Oberth, 90 Jahre „Wege zur Raumschiffahrt“ und „Frau im Mond“ (15. Oktober 1929) sowie 50 Jahre „Apollo 11“ mit Mondlandung (20. Juli 1969). Der Vortrag wird im Folgenden gekürzt wiedergegeben. mehr...

3. Juli 2019

Kulturspiegel

20. Tag der Raumfahrtgeschichte im Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum

Am 25. Juni wäre der Raumfahrt- und Raketenpionier Prof. Hermann Oberth 125 Jahre alt geworden. Zum 20. Tag der Raumfahrtgeschichte am 22. Juni im Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Feucht präsentierten Prof. Philipp Epple und Michael Steppert von der Hochschule Coburg eine Simulationsrechnung für Oberths 1929/30 entwickelte „Kegeldüse“. Die Berechnungen und Annahmen des Raumfahrtpioniers wurden dadurch voll bestätigt. mehr...

29. Mai 2019

Kulturspiegel

Hermann-Oberth-Museum lädt ein

Zum 20. Tag der Raumfahrt-Geschichte und 125. Geburtstag von Hermann Oberth lädt das Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum am Samstag, 22. Juni, in das Pfinzingschloss Feucht, Pfinzingstraße 10, ein. mehr...

2. Juni 2016

Kulturspiegel

Tag der Raumfahrtgeschichte

Das Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Feucht bei Nürnberg begeht den 17. Tag der Raumfahrtgeschichte am Samstag, dem 25. Juni, mit Vorträgen rund um das Thema Astronauten und Raketen.
mehr...

10. Januar 2016

Kulturspiegel

Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Weltorganisation der Raumfahrt aufgenommen

Feucht – Das Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Feucht bei Nürnberg ist jetzt Mitglied der Internationalen Astronautischen Föderation (IAF), der Weltorganisation der Raumfahrt. Beim Jahreskongress der IAF Mitte Oktober in Jerusalem nahm die Generalversammlung der Organisation das Spezialmuseum für frühe Raumfahrtgeschichte in seine Reihen auf. Die Aufnahme wurde dem Museum nun durch das IAF-Sekretariat in Paris offiziell bestätigt. Das Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum ist damit weltweit eines von nur fünf Museen und eine von zwanzig Institutionen in Deutschland, die der IAF angehören. In der IAF tauschen sich neben allen großen staatlichen Raumfahrtagenturen wie NASA, ESA oder DLR vor allem auch Raumfahrttechnik-Unternehmen aus aller Welt regelmäßig über aktuelle Fragen der Raumfahrt aus. mehr...

16. September 2015

Kulturspiegel

Bundestagsabgeordnete besuchen Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Feucht

Auf Initiative des Erlanger Bundestagsabgeordneten, Forschungsstaatssekretär Stefan Müller, besuchte am 10. August der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk, MdB die Ausstellung „Vision Bubenreutheum – Musik und Integration“ in Bubenreuth und anschließend gemeinsam mit der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler, MdB, in ihrer Eigenschaft als Bundestagsabgeordnete für das Nürnberger Land das Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Feucht. mehr...

Liste der häufigsten Schlagwörter