11. Dezember 2020

Hilfestellung für die Kinder von Russlanddeportierten

Rumänien hat die Wiedergutmachung für die politischen Opfer des Kommunismus auf deren Kinder ausgeweitet (siehe Schwerpunktthema in der SbZ Online). Belege für die erlittenen Maßnahmen befinden sich in den Archiven der Landesbehörde zur Verwaltung der Securitate-Akten (CNSAS). Rainer Lehni, Bundesvorsitzender des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, hat daher bei der CNSAS in Bukarest angesucht, die dort aufbewahrten Listen der Russlanddeportierten zu untersuchen und aufzubereiten.
Im März 1948 schickte die nach Russland ...
Im März 1948 schickte die nach Russland Verschleppte Dorothea Hermann (hinten, 4. von rechts) ihren Eltern dieses Bild aus dem Arbeitslager Hanjonkowa: „Herzlichen Gruß von Eurer Tochter aus weiter Ferne.“ (Erlebnisbericht in der SbZ Online) Foto: privat
Der Zugang zu diesen Deportiertenlisten würde den Betroffenen, also den Kindern von Russlanddeportierten, helfen, von ihren Rechten gemäß Gesetz 130/2020 und 232/2020 Gebrauch zu machen, argumentierte Lehni. Dieses Anliegen wird vom Bundesaussiedlerbeauftragten Dr. Bernd Fabritius unterstützt, der Lehnis Schreiben zusätzlich über die Botschaft von Rumänien in Berlin an die Landesbehörde in Bukarest versandt hat. Bernd Fabritius begrüßte die verabschiedeten Rechtsnormen zur Wiedergutmachung für die politischen Opfer des Kommunismus.

CNSAS-Präsident Constantin Buchet hat Rainer Lehni am 26. November 2020 geantwortet und die Unterstützung seiner Behörde für das Anliegen des Verbandes zugesichert. Buchet regt an, eine diesbezügliche Kooperationsvereinbarung zwischen dem Verband und der CNSAS abzuschließen und eine Tagung über die Russlanddeportation zu veranstalten. Der Verband beabsichtigt, diese Vorschläge zügig umzusetzen.

sb

Schlagwörter: Entschädigungszahlung, Russlanddeportation, CNSAS

Bewerten:

34 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

  • 09.01.2021, 12:57 Uhr von Peter Otto Wolff: Weitere Infos zu der Antragsvorbereitung, den erforderlichen Unterlagen und dem Verfahren finden ... [weiter]
  • 11.12.2020, 12:13 Uhr von Peter Otto Wolff: Spät, aber immerhin, spricht der Verband dieses Nadelöhr in der Umsetzung der Gesetze 130/2020 und ... [weiter]

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.