13. Juni 2008

Spendenaufruf für die brandgeschädigte Bistritzer evangelische Stadtpfarrkirche

„Ich kann Sie der Solidarität im Denken und Tun des gesamten Bundesvorstandes unseres Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, aber auch aller Landsleute unserer grenzüberschreitenden Gemeinschaft, in Deutschland, in Österreich, in Kanada und den USA, versichern“, schreibt der Bundes- und Föderationsvorsitzende Dr. Bernd Fabritius an den Stadtpfarrer von Bistritz, Johann-Dieter Krauss. Angesichts dieses „schrecklichen Geschehens, welches unsere Gemeinschaft stark berührt und in aller Entschlossenheit fordert“ wurden erste Schritte der effektiven Hilfeleistung eingeleitet. Der Siebenbürgisch-Sächsische Kulturrat e.V., dessen Mitglieder der Verband und elf weitere siebenbürgische Einrichtungen sind, ruft im Folgenden alle zu Spenden für die brandgeschädigte evangelische Stadtpfarrkirche in Bistritz auf.
Der Bundes- und Föderationsvorsitzende hat heute mit Bischof D. Dr. Christoph Klein, der sich vor Ort in Bistritz befindet, und mit Stadtpfarrer Krauss telefoniert, die ihre Freude darüber zum Ausdruck gebracht haben, dass der Kulturrat - in Absprache mit unserem Verband - einen „Brandantrag“ an den Bundesbeauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien stellen wird.

Der Spendenaufruf des Kulturrates wird im Folgenden im Wortlaut wiedergegeben, und kann hier auch als pdf-Datei heruntergeladen werden.
Der höchste Kirchturm Siebenbürgens ist am 11. ...
Der höchste Kirchturm Siebenbürgens ist am 11. Juni 2008 in Bistritz abgebrannt. Foto: Mesagerul de Bistriţa
Am Abend des 11. Juni 2008 hat das um den Turm der evangelischen Stadtpfarrkirche von Bistritz/Bistriţa (Siebenbürgen, Rumänien) angebrachte Gerüst Feuer gefangen und binnen kurzer Zeit den ganzen Turm und Teile des Dachstuhls in Flammen gesetzt. Der zu guten Teilen vorher bereits fertig renovierte Turm ist nun weitgehend zerstört, das Kirchenschiff und dessen Inneres sind durch Löschwasser geschädigt worden und nun wegen des teilweise offenen Daches vor allem durch die Witterung gefährdet.

Die Bistritzer evangelische Stadtpfarrkirche auf dem alten Marktplatz der Stadt ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern auch eines der bedeutendsten Bauwerke Siebenbürgens und seiner evangelischen Sachsen. Es geht auf die Zeit der Gotik zurück, hat seine besondere Prägung aber in der Renaissance erhalten. Der charakteristische Renaissance-Giebel ist ohne Notsicherung unmittelbar einsturzgefährdet.

Der Siebenbürgisch-Sächsische Kulturrat e.V. ist mit den zuständigen Behörden und Bauleitern in Verbindung und will helfen, die ersten Notsicherungsmaßnahmen sofort durchzuführen. Wir bitten daher unter dem Stichwort „Bistritz“ um Spenden auf das Konto

Siebenbürgisch-Sächsischer Kulturrat 1912032
bei der Kreissparkasse Heilbronn (BLZ 620 500 00)
IBAN DE52 6205 0000 0001 912 032
SWIFT-BIC HEISDE66

Die Spenden kommen dem Bestimmungszweck zu 100% zugute (keine Abzüge für Verwaltung). Spenden sind als gemeinnützig anerkannt und steuerlich abzugsfähig (ab 100 Euro wird bei Angabe der Adresse eine Spendenquittung zugesandt). Der Kulturrat ist ein Zusammenschluss aus zwölf siebenbürgisch-sächsischen Institutionen in Deutschland, Österreich und Rumänien; er hat seinen Sitz auf Schloss Horneck in 74831 Gundelsheim/Neckar.

Weitere Informationen zum Brand u.a. unter www.siebenbuerger.de.

Der Spendenaufruf des Kulturrates als pdf-Datei

Schlagwörter: Stadtpfarrkirche Bistritz, Verband, Kulturrat

Bewerten:

26 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.