11. November 2010

Radeln ist ein wichtiges Vorhaben der Peter Maffay Stiftung

Als „Volksfest“ bezeichnete das Mallorca Magazin den Tag der offenen Tür und das Hoffest, zu denen Peter Maffay und seine Frau Tania jährlich nach Pollenca einladen. Der Musiker stellte das Projekt Radeln vor und freute sich, dass ab nächsten Sommer die ersten Kinder in Siebenbürgen – ähnlich wie in Spanien – therapeutische Ferien verbringen werden.
2500 Gäste besuchten am 2. Oktober bei strahlendem Sonnenschein den Biobauernhof „Ca’n Sureda“ und die benachbarte therapeutische Kinderfinca „Ca’n Llompart“. Spenden in Höhe von 25000 Euro wurden eingenommen und werden den von der Peter Maffay Stiftung betreuten Kindern zugute kommen. Seit mehreren Jahren ist das Ehepaar Karin und Michael Morth ehrenamtlich für die Stiftung aktiv. Die beiden Siebenbürger Sachsen verkauften an einem Infostand mit großem Erfolg Tee, dessen Erlös für das Projekt in Radeln bestimmt ist.
Marina Huber (links) und Christiane am Wege-Plab ...
Marina Huber (links) und Christiane am Wege-Plab überreichen eine Spende für Peter Maffays Projekt in Radeln. Foto: Christian Melzer
Sehr engagiert ist auch Marina Huber, Jahrgang 1956: „Ich habe sehr große Achtung vor und hohe Bewunderung für Peter Maffays Arbeit und seinen unermüdlichen Einsatz für Kinder“, erklärt sie gegenüber der Siebenbürgischen Zeitung. In ihrer Freizeit malt sie vorwiegend florale Motive in Acryl auf Leinwand. Es ist ihr ein sehr großes Anliegen, ihre Kunst in den Dienst der guten Sache zu stellen und damit Hobby und soziales Engagement zu verbinden. Beim letztjährigen Hoffest auf Mallorca lernte sie Familie Fernolend aus Deutsch-Weißkirch kennen und wurde von Peter Maffay ermuntert, sich für sein neues Projekt in Siebenbürgen einzusetzen. 2011 wird die Ungarndeutsche nach Siebenbürgen fahren. Schon in diesem Jahr konnten Marina Huber und ihre Freundin Christiane am Wege-Plab einen Scheck in Höhe von 2882 Euro an Peter Maffay für sein Radeln-Projekt überreichen. Frau Huber möchte dazu beitragen, „dass viele Kinderträume auch in Radeln wahr werden können“.
Peter Maffay mit dem von Marina Huber gemalten ...
Peter Maffay mit dem von Marina Huber gemalten Bild, das die Kirchenburg Radeln zeigt. Foto: Christian Melzer
Gleichzeitig übergab Marina Huber ein selbstgemaltes Bild der Kirchenburg Radeln. Das Bild ziert nun das Deckblatt des Kalenders für 2011 der Künstlerin, der sonst Monat für Monat ein Blumenmotiv zeigt, jeweils passend zur Jahreszeit. Der Erlös des Kalenders im DIN A4-Format (9,80 Euro, zuzüglich Porto) kommt ebenfalls dem Vorhaben in Radeln zugute; zu sehen ist er im Internet: http://kalendermaffaystiftung.blog spot.com, zu bestellen per E-Mail: diehubies@t-online.de.

S. B.

Schlagwörter: Maffay, Radeln, Siebenbürgen, Kinder

Bewerten:

20 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.