13. Juli 2019

Druckansicht

Veranstaltungsspiegel der Landsleute in Kanada

Saxonia Hall in Aylmer: Im Frühling waren wir in der Saxonia Hall sehr aktiv! Der Klub war stolz darauf, unsere sächsische Kultur und Küche mit der Gemeinde Aylmer (Ontario) und dem Landkreis Elgin bei zwei Schnitzel- und Kohlrouladen-Verkäufen zu verbreiten. Wir haben es genossen, unsere Nachbarn in der Gemeinde zu treffen und mit ihnen zu reden.
Herzlichen Glückwunsch an Miss Saxonia 2019, Kate Pfingstgraef! Kate ist eine Gymnasiastin in St. Thomas, Ontario. Sie verbringt ihre Freizeit gerne mit Tanzen in ihrem Ballettstudio und Volkstanz mit den Saxonia Dancers. Die Jugendtanzgruppe freut sich, dieses Jahr von Kate vertreten zu werden. Kate freut sich darauf, ihr sächsisches Erbe auf dem nordamerikanischen Heimattag 2019 zu feiern und lädt dazu alle sächsischen Familien und Freunde sowie Gemeindemitglieder des Landkreises Elgin ein.

Die Jugendtanzgruppe „Saxonia Dancers“ freut sich, fünf Alumni-Tänzer zum nordamerikanischen Heimattag in der Gruppe begrüßen zu dürfen. Diese Tänzer waren im Jahre 1989 Mitglieder der Gruppe und werden diesen Sommer traditionelle Tänze mit ihren jüngeren Mittänzern tanzen. Gruppenbild der Transylvania-Klub-Tanzgruppe ...Gruppenbild der Transylvania-Klub-Tanzgruppe anlässlich der Feier ihres 50-jährigen Jubiläums. Foto: Alfred Löwrick Schließlich widmen wir uns der Zukunft der sächsischen Kultur und Tradition in Aylmer mit dem Start eines neuen Programms, das Schülern in der Region Deutschunterricht bietet. Diese Partnerschaft mit den örtlichen Schulen ist wichtig, um weiterhin unsere Kultur zu praktizieren und die Kultur mit der Gemeinde zu teilen. Die Schüler können auch lernen, wie sich unsere sächsischen Gemeinden zusammenfinden, um unsere Geschichte zu feiern, indem sie die gleichen Tänze wie beim Siebenschritt oder beim Hetlinger Bandriter tanzen können.

Rebecca Horeth




Mitgliederabend und 50-jähriges Jubiläum der Transylvania-Klub-Tanzgruppe: Der vollständig gefüllte Saal des Transylvania Klubs (über 300 Gäste) ließ einen spannenden Abend erwarten. Nicht nur die Kindertanzgruppe (Leitung Heidemarie Hesch, Christa und Rick Hesch) zeigte ihr Können, sondern auch 22 junge Tänzer, die fast ein Jahr lang den langsamen Walzer, die Polka, den Cha-Cha-Cha, den Foxtrott und andere Tänze eingeübt hatten. Die Eltern, Großeltern und viele Anverwandte wollten dieses Ereignis nicht versäumen. Die Leiter waren Hailey Rich und Liam Schatz, unterstützt von Amanda Mooser, Mikaila Emrich und Justin Schatz. Vielen Dank für diese recht anstrengende Arbeit! Alles lief wie am Schnürchen und am Ende war jeder zufrieden mit den erbrachten Leistungen. Die ehemaligen Tanzleiter wurden geehrt und die Gründerin der Gruppe, Katharina Fritsch, wurde mit einem Blumenstrauß beschenkt.

Vergessen darf man aber an diesem Abend nicht die vielen Mitglieder, die geehrt wurden. Einige von ihnen durften sich diese Veranstaltungen über 65 Jahre lang ansehen und mitmachen. Hier ein paar Namen: 60 Jahre – Rosie Karst, 65 Jahre – Maria Gondosch (Lancaster St.), Sofia Gondosch und Michael Klosch. Erika Schmidt, unserer Kulturreferentin, gebührt ein großes Dankeschön für die Gestaltung dieses Abends.

„Music of the Night“: Für ein Blaskapellen-Konzert war dies ein sehr interessantes Motto und für die vielen anwesenden Gäste ein interessanter Nachmittag. Eingeleitet durch das Lied „Grüß Gott, ihr Freunde” und begrüßt vom MC Bob Foster begann eine Stunde voller bekannter und unbekannter Melodien.

Das Thema der Nacht wurde in vielen dargebotenen Musikstücken angesprochen. So z.B. „Am Abend“, „Aber dich gibt’s nur einmal für mich“, „Tanze mit mir in den Morgen“, Mozarts „Eine kleine Nachtmusik“, „Die stille Nacht“, Lilli Marleen, und natürlich durfte aus dem Musical „The Phantom of the Opera“ „Music of the Night“ nicht fehlen. Als Solisten traten auf: Franz Schulz, David Emrich und Ron Schatz, der auch das Trompetensolo vorführte. Unter der Leitung der hervorragenden Dirigentin Andrea Emrich ging dann mit einer Melodienfolge von Ernst Mosch ein gelungenes Konzert zu Ende. Klubpräsident Reinhard Schmidt bedankte sich für die Darbietung und für das Erscheinen so vieler Gäste. Jim Glaser, der Präsident der Blaskapelle, bedankte sich im Namen der Kapelle mit einem Blumenstrauß bei Andrea Emrich sowie bei allen Gästen. Er bedankte sich auch bei den fleißigen Helfern, die einen Lunch vorbereitet hatten.

35-jähriges Chorjubiläum der Heidelberg-Rheingold Singers in St. Catharines: Zu dieser Feier am 1. Juni reisten mehrere Chöre nach St. Catharines an, um das Jubiläum mitzugestalten und zu feiern. Es waren dies: Der Concordia Gemischte Chor, der Concordia Männer-Chor, der Transylvania Chor aus Kitchener, und aus Toronto reisten die Männer der Harfentöne an. Es war eine gelungene Feier, jeder Chor zeigte sein Bestes. Mit gemeinsamem Chorsingen ging dieser Nachmittag zu Ende. Danken möchten wir unserem Chorpräsidenten Griebenow für seinen unermüdlichen Einsatz zur Erhaltung des deutschen Liedgutes.

Hannelore Maiterth

Schlagwörter: Kanada, Jubiläum, Tanzgruppe, Veranstaltungsspiegel

Nachricht bewerten:

9 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« November 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

4. Dezember 2019
11:00 Uhr

20. Ausgabe vom 15.12.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz