28. November 2007

CD von Susan Schubert: Melancholisches vom Schwarzen Meer

Die aus dem siebenbürgischen Botsch stammende Schlagersängerin Susan Schubert hat die erste Singleauskopplung aus ihrem neuen Album „Endlich ich“ herausgebracht. Der Titel „Wenn es Nacht wird in Konstanza“ ist eine melancholische Ballade über einen alten Mann, den man Tag für Tag am größten rumänischen Hafen am Schwarzen Meer stehen sieht, stets das gleiche Lied auf seiner Gitarre spielend – in Wehmut und Erinnerung.
Susan Schubert ist dreimalige Teilnehmerin an den deutschen Vorentscheidungen für den Grand Prix Eurovision. Ihr Album „Endlich ich“ wird im Frühjahr 2008 im Label Sound Around Music erscheinen. Daran mitgewirkt haben Thorsten Schotten als Produzent und Nelah Moorlampen als Texterin.





Schlagwörter: CD, Schlager

Bewerten:

9 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.