30. Juni 2010

Druckansicht

30 Jahre Tanzgruppe in Geretsried

Vor 30 Jahren, im September, trafen sich vier Ehepaare privat in einem Partyraum, um Volkstänze zu erlernen. Die Leitung übernahm Inge Konradt. Schon bald kamen andere Paare dazu, und wir konnten in den Saal der Isarau übersiedeln. Unsere Gruppe nannte sich sinngemäß „Seniorentanzgruppe“ und unsere Kinder lernten in der „Kindertanzgruppe“. Jeden Montag tanzten zuerst die Kinder, dann waren wir dran. Zuerst Probe, danach gemütliches Beisammensein, und das bis heute. Wie die „Alten“, so die „Jungen“.
Zur Spitzenzeit zählten wir 14 Paare. Damit auch die acht Frauen dabei sein konnten, deren Männer nicht wollten, gab es einen „Frauentanz“ und einen „Tanz zu dritt“. Mit den Jahren ersetz­ten uns unsere Kinder und nennen sich zurzeit „Erwachsenentanzgruppe“. Jetzt sind ihre Kinder in der Kinder-, Schüler- oder Jugendtanzgruppe. Es ist ein Vergnügen, diesen elf Paaren zuzusehen, wie sie beschwingt und mit Leichtigkeit über die Bretter wirbeln. Beschwingt waren auch wir, aber das Lampenfieber nahm uns diese Unbeschwertheit und der Wunsch nach Perfektion ließ keine Leichtigkeit zu. Aber glücklich über jeden und nach jedem Auftritt waren wir trotzdem.Die Erwachsenentanzgruppe aus Geretsried. Foto: ...Die Erwachsenentanzgruppe aus Geretsried. Foto: Wiltrud Wagner Unter der Anregung von Inge Konradt übernahmen Marianne Marzel und Sieglinde Thamm die Leitung der verjüngten Tanzgruppe, in der noch drei Paare aus der alten Gruppe mitwirken. Ein Paar, Familie Göbel, stammt sogar noch aus der Gründerzeit.

Am 15. Mai luden sie uns zum 30-jährigen Bestehen ein. Roland Widmann zeigt einen Rückblick in Bildern auf der Leinwand. In Worte gepackt bringt es Uschi Mayndt, und Klaus Göbel bedankt sich mit Blumen bei den drei Tanzleiterinnen. Und wir, wir stärken uns bei gutem Essen, Kuchen und Getränken um bei angeregten Gesprächen mit den schon lange nicht mehr gesehenen Tanzfreunden durchzuhalten. Es gibt viel über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu diskutieren. Als uns die Jungen zu einem Volkstanz einladen, sind wir, zu unserer Verwun­derung, sofort wieder im Thema. Man verlernt halt doch nicht so schnell. Nur die Übung fehlt. Ein Teil der ehemaligen Seniorentanzgruppe aus ...Ein Teil der ehemaligen Seniorentanzgruppe aus Geretsried. Foto: Peter Wagner Schade, dass einige der Einladung nicht folgten, aber auch so mancher von uns gegangen ist. Bewegt haben wir ihrer gedacht. Ein schöner und angenehmer Abend ging nach Mitternacht zu Ende. Danke für die Einladung. Danke für die Stunden, in denen wir wieder einmal jung sein konnten.

Wiltrud Wagner

Schlagwörter: Geretsried, Tanzgruppen, Jubiläum

Nachricht bewerten:

10 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

6. November 2019
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz