6. November 2010

Druckansicht

Kreisgruppe Augsburg in Bistritz

Aufgeteilt in zwei Gruppen machte sich am 16. und 17. September die Jugendtanzgruppe Augsburg auf den Weg, um am 20. Sachsentreffen in Bistritz teilzunehmen. Im Gepäck hatte sie nicht nur ihre wunderschönen siebenbürgischen Trachten, sondern auch viele Informationen über Nordsiebenbürgen und die Geschichte Siebenbürgens allgemein.
Gerhard Binder und dem Vorstand der Kreisgruppe Augsburg war es ein großes Bedürfnis, die Jugendlichen auf dieses besondere Treffen vorzubereiten. Die geschichtlichen, geographischen und politischen Informationen von H. Binder bildeten eine gute Grundlage für die bevorstehende Reise.

Eine eigene siebenbürgische Tracht zu besitzen und diese in die alte Heimat mitnehmen zu können, gab den Begleitern ein Gefühl der Verbundenheit mit der alten Heimat, den Jugendlichen ein Gefühl der Zugehörigkeit und Geborgenheit. Unerwartet schöne landschaftliche Eindrücke auf der Fahrt von Klausenburg nach Bistritz und die Neugier auf das, was die Gruppe erwartete, trugen zur guten Stimmung bei. Nach der Ankunft in Bistritz und der Unterbringung im sehr netten „Hotel Krone“ machte sich die Gruppe sofort auf den Weg, um die Stadt zu erkunden. An der Promenade, wo die Trauner Adjuvanten und die Landshuter Blaskapelle ihr Platzkonzert gestalteten, wurden viele Bekannte aus Deutschland und Österreich begrüßt und so manche Bekanntschaft mit lokalen Vertretern gemacht. Die Einladung zu einer spontanen Führung durch das städtische Kulturzentrum nahm die Gruppe gerne an. Wieder bestätigte sich, dass Gastfreundschaft in Rumänien groß geschrieben wird.

Für einen Teil der Gruppe begann der Samstag mit dem Festgottesdienst in der voll besetzten Stadtpfarrkirche. Danach gab es für alle das gemeinsame Mittagessen im Festzelt. Der Höhepunkt des Tages war der Trachtenumzug durch die Altstadt von Bistritz mit den Festreden und den Volkstanzvorführungen auf der Bühne in der Fußgängerzone. Die große Anzahl der anwesenden Gruppen und der dargebotenen Volkstänze war für die Gruppe beeindruckend. Mit der „Schwäbischen Tanzfolge“ und dem „Schaulustig“ hatten unsere Jugendlichen ihren gelungenen Auftritt und ernteten verdienten Applaus. Jeder Auftritt der 13 Teilnehmergruppen war eine Überraschung und ein Unikum für sich, ein Beweis, dass Brauchtum und Kultur in Siebenbürgen noch gelebt und praktiziert werden. Begeistert tanzten unsere Jugendlichen abseits der Bühne jeden bekannten Tanz einfach mit. Am Ende der Tanzdarbietungen tanzten die Trauner, Landshuter und Augsburger Tanzgruppen spontan gemeinsam den „Neppendörfer Ländler“ und den „Salamander“.Jugendtanzgruppe Augsburg vor dem Auftritt in ...Jugendtanzgruppe Augsburg vor dem Auftritt in Bistritz. Foto: Gottfried Schwarz Beim Empfang der Stadt und der Feier im Festzelt wurde bis spät in die Nacht hinein gemeinsam mit den Bistritzern gefeiert. Die Teilnahme des Bundesvorstandes, der nationalen und internationalen Gäste und der vielen siebenbürgischen Kulturgruppen verlieh diesem Treffen einen besonderen Stellenwert. Die Augsburger sind stolz, ein Teil dieses gelungenen Festes gewesen zu sein.

Die renovierte Stadtpfarrkirche, die Häuserbauten und das gesamte Stadtbild von Bistritz waren für die Gruppe eine willkommene kulturelle Bereicherung. Abends sonderte sich die Jugend ab und erkundete das Nachtleben. Dabei lernte man so manche Teilnehmergruppen näher kennen. Auch die Eltern genossen den Aufenthalt. Nach einem anstrengenden Tagesablauf saß man mit Einheimischen gemütlich bei einem guten Wein und Essen zusammen und tauschte sich aus.

Der eintägige Abstecher nach Klausenburg, die Erkundung der Stadt bei Tag und bei Nacht war für beide Generationen ein ganz neues Erlebnis. Bei Nacht aus der „Metropolis-Bar“ im 8. Stockwerk Klausenburg zu bewundern und im Mega Pollus-Center zu shoppen, war für die Jugendlichen ein faszinierendes Erlebnis. Schade, dass die Zeit kurz bemessen war, man hätte noch so viel erleben und sehen wollen. Den meisten Jugendlichen wurde klar, dass das nicht die letzte Reise nach Siebenbürgen war.

Die Jugendtanzgruppe Augsburg möchte ihren Dank aussprechen an die HOG Bistritz-Nösen, an derer Vertreter Dr. Hans Franchy und Horst Göbbel für die Unterstützung sowie für die Selbstverständlichkeit, am Treffen teilnehmen zu können. Der Dank der Jugendtanzgruppe geht auch an das Bundeskulturreferat, an den Landesverband Bayern für die geleistete Unterstützung, an den Vorstand und alle Mitglieder der Kreisgruppe Augsburg. Als Gruppenleiterin danke ich den mitgereisten Eltern für das gute Mitwirken und für die erlebte Gemeinschaft. Bilder der wunderschönen Reise, Termine und sonstige Mitteilungen finden Sie unter www.kreisgruppe-augsburg.de.

Rosemarie Schwarz

Schlagwörter: Sachsentreffen, Bistritz, Reise, Augsburg

Nachricht bewerten:

21 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Januar 20 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

12. Februar 2020
11:00 Uhr

3. Ausgabe vom 25.02.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz