10. Februar 2012

Herrlicher Faschingsball in Aschaffenburg

Die Kreisgruppe Aschaffenburg kann den Faschingsball vom 28. Januar als vollen Erfolg verbuchen. Ein zum Bersten volles Haus, einfallsreiche, wunderschöne Kostüme, ein toller Tanzauftritt – nur einige Höhepunkte dieses herrlichen Abends. Ca. 600 Faschingsfreudige von nah und fern hatten auch dieses Jahr den Weg gefunden und Gott sei Dank auch ihre Tanzschuhe sowie gute Laune nicht zu Hause gelassen. Jung und Alt feierten zu den Klängen der „Akustik-Band“, die den maskierten und unmaskierten Ballbesuchern mächtig einheizten, so dass auf der Tanzfläche immer dichtes Gedränge herrschte.
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Kreisgruppe Aschaffenburg, Horst Wädt, und der ersten Tanzrunde holte Anna Krech bei einer Polonaise die vielen fröhlichen, maskierten Kinder auf die Tanzfläche. Diese hatten ihren Spaß bei Ententanz und Fliegerlied. Die Jury dagegen hatte die Qual der Wahl und entschied sich, allen Kindern den ersten Platz zu verleihen – eine Tafel Schokolade. Die Freude der Kinder war riesengroß.
Die schönen Kindermasken in Aschaffenburg. Foto: ...
Die schönen Kindermasken in Aschaffenburg. Foto: Werner Franz
Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt der „Siebenbürgischen Tanzgruppe Aschaffenburg“, die uns als „Flamenco-Tanzgruppe Sevillian“ in das sonnige Andalusien entführte. Schon die Vorbereitung und Gestaltung der Tanzfläche versprach einen spannenden Auftritt. Das Publikum erhob sich voller Erwartung von den Stühlen, reihte sich um die Tanzfläche und begrüßte die Tanzgruppe mit einem feurigen Applaus. Die Flamencogruppe präsentierte uns traditionelle Tänze und Bräuche rund um den Stierkampf. Leitung und Choreographie hatten Anna Krech und Jürgen Huprich. Laut wurde eine Zugabe gefordert und von den begeisterten Tänzerinnen und Tänzern gegeben. Unter tosendem Beifall und mit strahlenden Gesichtern verließen sie die Tanzfläche. Macht weiter so, liebe Tanzgruppe!

Die Polonaise der erwachsenen Maskenträger gab der Jury die Gelegenheit den Einfallsreichtum einiger Verkleidungen zu belohnen: Auf den 3. Platz kam „Bugs Bunny“, den 2. Platz belegten die „Wildkatzen“, die „Turtles“ heimsten den 1. Platz ein. Danach ging das närrische Treiben bis in die frühen Morgenstunden weiter. Es war ein harmonischer, unvergesslicher Abend. Schön, dass ihr dabei wart! Ein besonderer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, besonders dem jungen Team der Cocktailbar, organisiert von Sabine Jäger, Jugendreferentin der Kreisgruppe Aschaffenburg, der Tanzgruppe sowie allen Vorstandsmitgliedern samt Partnern. So eine Faschingsveranstaltung ist immer wieder eine Herausforderung, schafft aber zufriedene Gesichter, wenn alles gut über die Bühne gegangen ist.

Hanni Franz

Schlagwörter: Fasching, Ball, Aschaffenburg, Tanz

Bewerten:

9 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.