1. Oktober 2011

Karin Bruder liest in München

Am 4. Oktober liest ab 18.30 Uhr die aus Kronstadt stammende Autorin Karin Bruder aus ihrem Roman „Zusammen allein“.
Der Roman spielt gegen Ende der Ceauşescu-Diktatur und handelt von der jungen Agnes, deren Eltern sich in den Westen abgesetzt haben, während sie bei der Großmutter in Siebenbürgen zurück bleibt. Das Buch ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und für den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung vorgeschlagen.

Die Lesung ist die erste Kulturveranstaltung, die im Saal der Bundesgeschäftsstelle in München, Karlstraße 100, U-Bahn-Halte­stelle Stiglmaierplatz, stattfindet. Ein Ereignis, das im Anschluss an die Lesung mit ­einem kleinen Empfang der Kreisgruppe München begangen wird.

Schlagwörter: Lesung, München, Jugendbuch

Bewerten:

2 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.