25. Juli 2013

Druckansicht

Novitäten, Raritäten und Neuerwerbungen

Zahlreiche Schenkungen, Spenden und Ankäufe bereicherten die Sammlung des Siebenbürgischen Museums Gundelsheim in den letzten Jahren. Einige der schönsten und bedeutendsten Stücke werden nun erstmals in der Sonderausstellung „Novitäten // Raritäten. Neuerwerbungen 2009-2013“ vom 20. Juli bis 20. Oktober der Öffentlichkeit präsentiert.
Da die Sammlung vor allem in den Bereichen Malerei und Grafik stark gewachsen ist, stehen diese im Fokus der Ausstellung. Im ersten Saal werden Porträts vom 18. bis 20. Jahrhundert präsentiert. Hervorzuheben sind hier das Selbstporträt Arthur Coulins, des bedeutends­ten siebenbürgischen Malers an der Schwelle zum 20. Jahrhundert, sowie zwei lebensgroße Kinderporträts des Kronstädter Zeichners und Malers Fritz Kimm aus dem Jahr 1920, die durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins des Siebenbürgischen Museums angekauft und restauriert werden konnten.

Fritz Kimm: Mädchenporträt, 1920, Öl auf ...Fritz Kimm: Mädchenporträt, 1920, Öl auf Leinwand, Siebenbürgisches Museum Gundelsheim Im zweiten Ausstellungssaal erwartet die Besucher eine Auswahl von Stillleben und Landschaften vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Hier sind unter anderem Aquarelle des schottischen Forschungsreisenden und Zeichners Charles George Danford zu sehen. Er durchreiste im späten 19. Jahrhundert auf einer Expedition in den Nahen Osten auch Siebenbürgen und hielt seine Reiseeindrücke in fein ausgearbeiteten Aquarellen fest.

Neben Gemälden und Grafiken wird außerdem eine Auswahl an Neuzugängen anderer Sammlungsbereiche wie etwa siebenbürgische Keramik und Zinnarbeiten präsentiert. Besonders sind hier fein verzierte Zinnkrüge aus dem 17. und 18. Jahrhundert zu nennen, die aus einer Privatsammlung dem Museum gespendet wurden. Sie sind ein Zeichen für den Wohlstand und das Repräsentationsbedürfnis des selbstbewussten Bürgertums und der Zünfte siebenbürgischer Städte wie Schäßburg oder Hermannstadt.

Fritz Kimm: Jungenporträt, 1920, Öl auf Leinwand, ...Fritz Kimm: Jungenporträt, 1920, Öl auf Leinwand, Siebenbürgisches Museum Gundelsheim Die Ausstellung auf Schloss Horneck kann Dienstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr besucht werden. Der Eintritt kostet drei Euro (ermäßigt zwei Euro).

Schlagwörter: Ausstellung, Graphik, Malerei, Keramik, Gundelsheim

Nachricht bewerten:

9 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Juli 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

24. Juli 2019
11:00 Uhr

13. Ausgabe vom 05.08.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz