25. Oktober 2018

Naturwissenschaftler Hansgeorg von Killyen ist tot

Oberstudienrat i.R. Hansgeorg von Killyen ist am 19. Oktober 2018 in Freiburg im Breisgau im Alter von 81 Jahren überraschend verstorben. Von Killyen war unter anderem Mitbegründer und Ehrenvorsitzender der HOG Kronstadt und aktives Mitglied der Sektion Naturwissenschaft des Arbeitskreises für Siebenbürgische Landeskunde. Jahrzehntelang und bis zu seinem Tod war er Autor der Siebenbürgischen Zeitung.
Am 2. August 1937 in Kronstadt als zweites von vier Kindern der Pädagogen Tilde und Franz von Killyen geboren, trat Hansgeorg von Killyen in die Fußstapfen seiner Eltern und war als Lehrer für Biologie und Geografie an verschiedenen Schulen und pädagogischen Einrichtungen tätig. 1962 heiratete er die Ärztin Ingeborg Schuster, die 2007 starb. Mit seiner Familie reiste er 1980 nach Deutschland aus und fand seinen neuen Lebensmittelpunkt in Lahr im Schwarzwald, wo er als Gymnasiallehrer arbeitete. Er engagierte sich in der Stiftskirchengemeinde Lahr und war Mitglied mehrerer Chöre. Zuletzt lebte er mit seiner Lebensgefährtin Anne-Gertrud Kiefer in Freiburg. Neben ihr hinterlässt er die erwachsenen Söhne Mathias und Johannes Killyen mit ihren Familien.
Oberstudienrat i.R. Hansgeorg von Killyen (1937 ...
Oberstudienrat i.R. Hansgeorg von Killyen (1937-2018)
Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, dem 8. November 2018, um 14.00 Uhr auf dem Bergfriedhof Lahr, Friedhofstraße 45, statt.

Schlagwörter: Naturwissenschaften, AKSL, Pädagoge, Kronstadt, Lahr, Freiburg

Bewerten:

176 Bewertungen: ––

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.