27. April 2020

Siebenbürgisches Museum weiterhin geschlossen

Das Siebenbürgische Museum muss aufgrund der aktualisierten Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg (Stand: 17. April 2020) weiterhin aus Gründen des Infektionsschutzes geschlossen bleiben. Veranstaltungen wie Führungen finden bis auf Weiteres nicht statt.
Bund und Länder haben sich nach Ostern über erste Lockerungen des „Shutdowns“ im Zusammenhang mit dem Coronavirus verständigt. Dabei steht die Eindämmung des Virus im Vordergrund, so dass nur eine schrittweise Aufhebung der Maßnahmen vorgesehen ist. Für den Kulturbereich sind bisher nur sehr wenige Lockerungen vereinbart worden. So können ab 20. April wieder in allen Bundesländern Buchhandlungen, Bibliotheken und Archive öffnen. Museen, Gedenkstätten, Ausstellungen, Theater sowie Konzerthäuser müssen bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Das Siebenbürgische Museum ist jedoch im Hintergrund bereits dabei, unter Berücksichtigung der Ratschläge des Deutschen Museumsbunds eine schrittweise, umsichtige und sorgfältig organisierte Wiedereröffnung vorzubereiten, um damit ein wichtiges Zeichen für die langsame, aber sichere Rückkehr zur Normalität zu setzen.

Schlagwörter: Siebenbürgisches Museum, Gundelsheim, Corona, Baden-Württemberg

Bewerten:

19 Bewertungen: –

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.