3. Juli 2022

Berührende Buchvorstellung in Dinkelsbühl: „ORDER 7161“

Im Gespräch mit Dr. Heinke Fabritius stellte der Fotograf Marc Schroeder beim Heimattag in Dinkelsbühl seine Publikation im Zeichen der Erinnerung an die Deportation von 70000 Rumäniendeutschen zur Wiederaufbauarbeit in die damalige Sowjetunion vor. Die Buchpräsentation besuchte ich als Tochter einer Deportierten. Sie hätte sicherlich eine der Interviewten sein können. Marc Schroeder hat groß­artige Arbeit geleistet zur Aufarbeitung dieses grausamen Kapitels der Nachkriegszeit, indem er den Geschehnissen Gesichter und eine eigene Stimme verliehen hat.
Heinke Fabritius und Marc Schroeder stellen das ...
Heinke Fabritius und Marc Schroeder stellen das Buch vor und lassen ein paar betroffene Personen im Film zu Wort kommen. Foto: Detlef Schuller
Unsere Mutter hat in der Familie selten und ungern über diese Zeit gesprochen, wie die meisten der Heimgekehrten. Umso bemerkenswerter und unschätzbar wichtig ist somit, was Schroeder mit seinem Buch geschafft hat: Den Interviewten unvoreingenommen zu begegnen, sie ihre eigene Geschichte erzählen zu lassen und sie in ihrer Persönlichkeit einfühlsam zu porträtieren. Besonders berührt hat mich dabei eine Gemeinsamkeit in den Aussagen, die ich auch von unserer Mutter kenne: Es kamen kaum Gefühle von Hass oder Vergeltung gegen die „einfache“ russische Bevölkerung zum Ausdruck. Im Gegenteil, es wurde von gegenseitiger versteckter Hilfe in der gemeinsamen Not berichtet.

Christa Oberth



Das Buch „ORDER 7161“ von Marc Schroeder (235 Seiten, Preis 32 Euro, ISBN: 978-94-9205-169-1 (EN), ISBN: 978-94-9205-170-7 (DE)) erhalten Sie im Buchhandel, im Verlag www.eriskayconnection.com/home/109-order-7161.html.

Schlagwörter: Heimattag 2022, Dinkelsbühl, Deportation, Buchvorstellung, Schroeder

Bewerten:

14 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.