26. Juni 2006

Polders Zaubershow in Dinkelsbühl

"Hoffentlich zerschneidet der Zauberer eine Frau!" Dieser Wunsch eines jungen Zuschauers wurde während der Zaubershow von Hans Benning-Polder am Pfingstsonntag, dem 4. Juni, in Dinkelsbühl leider nicht erfüllt.
Der gebürtige Großprobstdorfer Hans Benning-Polder, der im Heimattaggeschäft schon ein "alter Hase" ist, verblüffte kleine und große Zuschauer mit wirkungsvollen Tricks und hatte sowohl die Lacher als auch das Staunen auf seiner Seite. Woher kommt wohl plötzlich das gelbe Tuch in der geschlossenen Faust? Wie kann man einfach so einen festen Knoten aus einem Seil verschwinden lassen? Kann der Zauberer mir wohl auch einen 50-Euro-Schein aus der Luft zaubern?

Hans Benning-Polder mit einem seiner beeindruckenden Zaubertricks. Foto: Petra Reiner
Hans Benning-Polder mit einem seiner beeindruckenden Zaubertricks. Foto: Petra Reiner
Solche und andere Fragen stellte sich das Publikum am Sonntagnachmittag im Konzertsaal im Spitalhof bei der Show "Zaubern und magische Spiele", die vor allem bei den Kindern offene Münder und große Augen hervorrief.

Artikel zu ähnlichem Thema:
Magische Momente in Dinkelsbühl: Polders Zaubershow, Siebenbürgische Zeitung Online, 30. Mai 2006

Schlagwörter: Heimattag, Dinkelsbühl, Jugend, Kinder

Bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.